Monatsarchive: August 2014

FLIESEN & PLATTEN FORUM: Anmeldestart

FORUMBald ist es wieder so weit: Am 26. und 27. Februar 2015 lädt die Zeitschrift FLIESEN & PLATTEN zum FLIESEN & PLATTEN-FORUM ein. Unter dem Titel „Mehr Erfolg – mit Sicherheit! Technik – Recht – Verkauf“ trifft sich die Branche zum fachlichen Austausch in Köln.

Falls auch Sie dabei sein möchten, blockieren Sie doch jetzt schon den letzten Donnerstag und Freitag im Februar 2015 für sich, für Ihre Weiterbildung, fürs Netzwerken mit anderen Fliesenlegern, die auf Qualität setzen, und für spannende Diskussionen. Und bringen Sie Ihr Team mit: In der Fachschau mit ihren über 30 Ausstellern finden Sie immer die richtigen Ansprechpartner und jede Menge Produkte zum Ausprobieren.

Alle Themen des nächsten FORUMs veröffentlicht FLIESEN & PLATTEN in den nächsten Monaten kontinuierlich auf der Website. Dafür wurden die Themenvorschläge der Leser sorgfältig ausgewertet und ein Programm mit sehr vielen Facetten auf die Beine gestellt: von neuen Regelwerken über Rechtsbeziehungen, von Handwerkerverhalten vor Gericht oder der Qualifikation im Fliesengewerbe bis zu neuen Materialien, die Fliesenleger gewinnbringend verarbeiten können.

zum Anmeldeformular

Mehr Infos zum FLIESEN & PLATTEN-Forum

Veröffentlicht unter Fliesen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für FLIESEN & PLATTEN FORUM: Anmeldestart

Motoristen-Kongress 2015 mit Schwerpunkt Online

Zu dem Branchentreffen kommen rund 300 Motorgerätehändler aus ganz Deutschland sowie Vertreter der Industrie, die Motorgeräte und Zubehör herstellen.

Zu dem Branchentreffen kommen rund 300 Motorgerätehändler aus ganz Deutschland sowie Vertreter der Industrie, die Motorgeräte und Zubehör herstellen.

Am 28. Februar 2015 versammeln sich im Kölner Maternushaus Handel und Industrie zum bereits 5. Motoristen-Kongress – dem jährlichen Branchentreff der Fachhändler und Lieferanten von motorisierten Gartengeräten. Veranstalter ist der Siegfried Rohn-Verlag in Kooperation mit dem Industrieverband Garten (IVG).

Die kommende Veranstaltung widmet sich folgenden Themen:

  • Online – Internet/Social Media profitabel nutzen
  • Aktuelles Recht – Umtausch, Rückgabe, Gewährleistung, Garantie
  • Erfolg mit neuen Sortimenten – Immer mit Blick auf den Kunden
  • Verkaufstechniken – Spüren was der Kunde braucht

Referent des Themas „Online – Internet/Social Media profitabel nutzen“ ist Sanjay Sauldie. Er kennt die drängenden Fragen mittelständischer Unternehmen – auch der Motorgerätebranche – und liefert praktische Tipps und Antworten.

Alwin Reintjes, Justiziar des Industrieverbands Garten, behandelt das Thema „Aktuelles Recht – Umtausch, Rückgabe, Gewährleistung, Garantie“. An branchenrelevanten Beispielen verdeutlicht er die Unterschiede zwischen diesen Begriffen.

„Erfolg mit neuen Sortimenten – Immer mit Blick auf den Kunden“ ist das Thema von Kay Harney. Er verbindet die vielfältigen Kriterien zur erfolgreichen Etablierung eines neuen Sortimentes mit seinen beruflichen Erfahrungen, die er in verschiedenen Handelsbereichen gesammelt hat.

Beim Thema „Verkaufstechniken – Spüren was der Kunde braucht“ kennt sich Bodo Alberts aus. Er ist Trainer und Berater von Baumschulen und Gartencentern. Auch dort schädigt u. a. Beratungsklau die Betriebe. Und genau mit diesem Thema setzt er sich intensiv auseinander und liefert Vorschläge für Verhaltensregeln.

Der Abschlussvortrag des Tages beschäftigt sich mit dem Online-Handel. Hierzu hat der Veranstalter bei den führenden Online-Händlern einen Referenten angefragt, der aus seiner Sicht die Gründe für den Erfolg der Internetanbieter darstellt und einen Ausblick auf die eigene künftige Geschäftsentwicklung gibt.

Weitere Infos & Anmeldung

Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Motoristen-Kongress 2015 mit Schwerpunkt Online

„Baugesetzbuch für Planer im Bild“ mit über 250 Abbildungen

Cover_Baugesetzbuch für Planer im BildDas „Baugesetzbuch für Planer“ erläutert in Wort und Bild das aktuelle Baugesetzbuch, die Grundlage jeder Bauplanung. Durch die Novelle des BauGB haben sich zahlreiche Rechtsänderungen ergeben, z. B. zur Planung und Umnutzung im innerstädtischen Bereich sowie zum Klimaschutz. Dadurch eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten, zukünftig Vorhaben zu beschleunigen oder zu vereinfachen.

Das „Baugesetzbuch für Planer im Bild“ liefert den aktuellen Wortlaut des BauGB, der BauNVO sowie der PlanZV und zeigt alle Neuerungen auf einen Blick. Praktische Autorenhinweise und über 250 Abbildungen erleichtern das Verständnis der komplexen gesetzlichen Regeln. Schemata und Beispiele veranschaulichen die einzelnen Verfahrensabläufe und helfen bei der täglichen Anwendung.

Zusätzlich bietet das „Baugesetzbuch für Planer im Bild“ praktische Arbeitshilfen und Vertrags muster, z. B. zu Vor haben- und Erschließungsplänen. Der neue Online-Aktualitätsservice inkl. News letter informiert darüber hinaus bei kleineren Änderungen und sorgt so bis zur Neuauflage für die nötige Aktualität.

Aus dem Inhalt:
• Baugesetzbuch (BauGB) – inkl. neuer Länderöffnungsklausel zu Mindestabständen zwischen Windenergieanlagen und Wohnen
• Baunutzungsverordnung (BauNVO)
• Planzeichen verordnung (PlanZV)
• Schemata und Übersichten zu wichtigen Verfahrensabläufen
• Arbeitshilfen und Vertragsmuster – auch zum Download

Hier können Sie das Buch bestellen.

Veröffentlicht unter Architektur | Kommentare deaktiviert für „Baugesetzbuch für Planer im Bild“ mit über 250 Abbildungen

Sünden der Brandschutzplanung

(Bild: FeuerTRUTZ)

Der Beitrag der Kollegen vom Feuertrutz Verlag zeigt auf, wie wichtig eine spezifische bauordnungsrechtliche Bewertung ist, bevor die eigentliche Brandschutzplanung beginnen kann. Nur so ist diese rechtssicher und belastbar möglich. zum Artikel

Veröffentlicht unter Brandschutz | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Sünden der Brandschutzplanung

Deutsche Immobilienanleger im Ausland: Wo sie sich umschauen und wie sie entscheiden

immobilienmanager 7-8/2014: Global präsent - Deutsche Immobilieninvestoren

immobilienmanager 7-8/2014: Global präsent – Deutsche Immobilieninvestoren

Australien ist attraktiv, Chile kein Geheimtipp mehr: Investitionschancen bieten sich weltweit, und es ist auch wichtig, sie zu nutzen. Nur so lassen sich die Schwankungen der Immobilienmärkte gut ausgleichen. Das Fachmagazin immobilienmanager nimmt in seiner aktuellen Ausgabe 7/8-2014 das Investitionsverhalten deutscher Anleger im Ausland unter die Lupe.

Für Büros und Einzelhandelsimmobilien in Australien und Neuseeland sprechen die hohen Renditen, denen ein geringes Risiko gegenübersteht. Zwischen sechs und acht Prozent betragen die Spitzenrenditen Down Under, die allerdings mit einem Wermutstropfen verbunden sind: Wenn eines Tages der Mieter auszieht und ein neuer gefunden werden muss, sind Mietnachlässe oder Umbauzuschüsse von 20 Prozent üblich. Das mindert die Rendite dann doch erheblich.

Chiles Hauptstadt Santiago galt bis vor kurzem als Geheimtipp unter den Anlagezielen: wenig Risiko und Renditen von sechs bis 7,5 Prozent. Doch das hat sich mittlerweile herumgesprochen, sodass der Markt bald Sättigungstendenzen zeigen wird. Die BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China) sind den Investoren dagegen zu unsicher geworden, obwohl sie jahrelang ein beliebtes Ziel risikofreudiger Anleger waren.

Wie ein weltweit investierendes Unternehmen entscheidet, erläutert Dr. Reinhard Kutscher, Vorsitzender der Geschäftsführung beim Fondshaus Union Investment Real Estate: „Wir fokussieren uns auf Standorte mit ausreichender Marktgröße, Transparenz und Liquidität.“ Dazu gehört auch Brisbane in Australien, wo jüngst eine Büro-Projektentwicklung gekauft wurde. „In Projektentwicklungen investieren wir nur in professionellen Märkten. In Schwellenländern würden wir das nicht machen.“

Die aktuelle Ausgabe von immobilienmanager ist seit dem 6. August 2014 online und als Printausgabe verfügbar. Das eMagazine ist unter www.immobilienmanager.de/immobilienmanager/emagazine.html zu finden, die App für iPhone und iPad gibt es im App-Store.

Veröffentlicht unter Immobilien | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Deutsche Immobilienanleger im Ausland: Wo sie sich umschauen und wie sie entscheiden

SDK Systemdruck Köln und Medienhaus Plump kooperieren

SDK_Logo_kleinUnsere Digitaldruckerei SDK Systemdruck Köln und das  Medienhaus Plump gehen ab sofort eine strategische Partnerschaft im Bereich Druck von Büchern und Loseblattwerken ein.

DruckIm Rahmen dieser Kooperation übernimmt SDK die Produktion von Kleinauflagen und Print on Demand-Aufträgen, große Auflagen realisiert das Medienhaus Plump. Gemeinsame Preislisten und closed Shops ermöglichen die Auftragsabwicklung aus einer Hand. Ihren Kunden, den Verlagen, bieten SDK und Plump damit ideal aufeinander abgestimmte Gesamtlösungen, Prozesse und Automatisierungen für jede Auflagenhöhe bei gleichbleibenden Ansprechpartnern.

Die Partnerschaft baut auf eine vorangegangene langjährige Zusammenarbeit der beiden Unternehmen auf. SDK und das Medienhaus Plump bedienen vorwiegend die Zielgruppe der Verlage und ergänzen sich sinnvoll mit ihrem Portfolio. Ab 2015 ist auch ein gemeinsamer Messestand auf der Frankfurter Buchmesse geplant.

Die Digitaldruckerei SDK Systemdruck Köln, im Jahre 1983 als 100%-Tochter der Rudolf Müller Mediengruppe gegründet, bietet als Alternative zum klassischen Offset-Druck spezielle Problemlösungen für Fachverlage und Seminaranbieter im Digitaldruck. Schwerpunkt des Unternehmens ist die digitale Print on Demand-Produktion von Loseblattwerken, Büchern (Book on Demand), technischen Dokumentationen sowie Seminar- und Schulungsunterlagen.

Das Medienhaus Plump, Rheinbreitbach, bietet als vollstufige Offsetdruckerei alle wesentlichen Leistungen der Druckindustrie vom Satz bis zum Versand aus einer Hand.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für SDK Systemdruck Köln und Medienhaus Plump kooperieren

Jetzt bewerben: M&T Produkt des Jahres 2015

MT-Logo_2005-metallhandw_PDJ-2015Zulieferer der Metallindustrie aufgepasst! Die Leserwahl zum M&T Produkt des Jahres geht in die zweite Runde. Stellen Sie Ihr Top-Produkt zur Wahl in den drei Kategorien „Produkte für die Gebäudehülle sowie Flucht- und Rettungswege“, „Umform-, Füge- und Trenntechnik“ sowie „Software und Dienstleistungen“. Wie Sie sich mit Ihrem Produkt um die Spitzenpostition und den damit verbundenen Titel „M&T-Produkt des Jahres 2015“ bewerben können, lesen Sie hier. Bewerbungsschluss ist der 24. September 2014.

zu den Gewinnern 2014

Veröffentlicht unter Metallbau | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Jetzt bewerben: M&T Produkt des Jahres 2015

RSS Feed RSS Feed abonnieren