Tarifverträge für das Baugewerbe 2016/2017

Cover_TarifverträgeIn Kürze erscheint die Neuauflage der bewährten Tarifbroschüre. Sie enthält alle aktuellen Tarifverträge im Baugewerbe. Außerdem liefert sie zahlreiche für das Baugewerbe wichtige Gesetzestexte in ihrer aktuellen Fassung.

Die wesentlichen Neuerungen im Überblick:

  • Änderungen im Bundesrahmentarifvertrag mit neuer Unterkunftsregelung
  • Völlig neuer Berufsbildungstarifvertrag mit Einführung eines Mindestbeitrages
  • Änderung des Tarifvertrages über eine zusätzliche Altersversorgung
  • Neufassung des Sozialkassentarifvertrages
  • Neue Lohn- und Gehaltstarifverträge nach der Tarifrunde 2016
  • Aktualisierung der Übersichten über die für allgemeinverbindlich erklärten Tarifverträge sowie über die Lohnerhöhungen und die Sozialkassenbeiträge

Infos zum Inhalt finden Sie hier.

Das Buch kostet € 39,- und ist im Buchhandel oder über baufachmedien.de erhältlich.

Veröffentlicht unter Allgemein, Fliesen, Hoch- & Tiefbau, Trockenbau | Kommentieren

Marktstudie: Weltweiter Solar-Boom

Die Mitte Juni von SolarPower Europe veröffentlichte Marktstudie „Global Market Outlook for Solar Power 2016-2020“ zeigt, dass bis Ende 2015 weltweit insgesamt 229 GW Solarleistung installiert wurden – dies entspricht einem 45-fachen Zuwachs in nur zehn Jahren. Nachdem 2015 bereits über 50 GW Solarleistung neu installiert wurden, ist der weltweite Solarmarkt auf dem besten Weg, 2016 die 60-GW-Marke zu überschreiten.

zum Artikel „Marktstudie: Weltweiter Solar-Boom, Europa rückläufig“

Veröffentlicht unter Dachhandwerk | Verschlagwortet mit , , | Kommentieren

Neue Studie „Brandschutz Insights 2016“

Cover Brandschutz Insights_3DAktuelle Trends und Prognosen zum vorbeugenden Brandschutz in einer Studie!

Brandschutz Insights 2016
Markt/Strukturen/Trends.
Vorbeugender Brandschutz – Die Branche verstehen.
FeuerTRUTZ Network GmbH und B+L Marktdaten GmbH.
2016. 29,6 x 20,8 cm. 236 Seiten mit 179 Abbildungen.
Artikelnummer: 110-7100123.
EURO 1.135,00 Einführungspreis bis 31.07.2016.
EURO 1.410,00 Preis ab 01.08.2016.

Über 100.000 Fachleute beschäftigen sich in Deutschland mit Maßnahmen zum vorbeugenden Brandschutz, darunter Hersteller, Verarbeiter, Händler, Planer, Sachverständige, Errichter und Betreiber. Die neue Branchenstudie Brandschutz Insights 2016 setzt genau hier an: Anhand umfangreicher Befragungen untersucht sie gesellschaftliche und technische Trends und liefert Prognosen zur Marktentwicklung im vorbeugenden Brandschutz.

Basierend auf den Befragungsergebnissen regt die inzwischen zweite Ausgabe der Studie zur Diskussion über Chancen und Risiken der verschiedenen Branchen und Produktbereiche an. Für die Anwenderbefragung wurden über 300 Brandschutzfachplaner, Errichter und Betreiber zu ihrem Arbeitsalltag, ihrem Kommunikations- und Medienverhalten sowie den Chancen und Herausforderungen der Branche befragt. Die Ergebnisse zeigen, wo und wie sich die Anwender über neue Produkte oder Trends informieren und mit welchen Tools Hersteller und Dienstleister die Anwender noch besser unterstützen können. Hersteller und Dienstleister erhalten Tipps für die Ausrichtung ihrer Unternehmenskommunikation und Produktvermarktung.

Des Weiteren bietet die Studie einen Überblick über die Marktentwicklung in allen Segmenten des vorbeugenden Brandschutzes im baulichen, anlagentechnischen und organisatorischen Bereich. Für die Marktstrukturanalyse wurden über 110 Experten von Unternehmen, die im vorbeugenden Brandschutz tätig sind, telefonisch befragt. Neben der Aktualisierung der kompletten Studiendaten von 2015 werden die Schwerpunkte Türen/Tore/Vorhänge sowie Teilsegmente aus Entrauchung/Lüftung und Löschsysteme in Bezug auf ihr Marktvolumen in dieser Studie einzeln betrachtet.

bestellen

Informationen zur Studie „Brandschutz Insights“

Veröffentlicht unter Architektur, Brandschutz, Dachhandwerk, Hoch- & Tiefbau, Holzbau, Immobilien, Metallbau, Trockenbau | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Neue Studie „Brandschutz Insights 2016“

Immobilien Manager Verlag mit neuem Online-Angebot

screenshot-immobilienmanager.de-home

immobilienmanager.de: frisches Layout und viele neue Inhalte rund um die Immobilienwirtschaft

Inhalte im Fokus

Die neue immobilienmanager.de ist online! Moderner, übersichtlicher und vor allem mit einem neuen inhaltlichen Konzept präsentiert sich ab sofort die Online-Plattform des Immobilien Manager Verlages.

Neben den bereits bewährten tagesaktuellen News bietet immobilienmanager.de jetzt auch jede Menge Fachbeiträge, Infografiken und Wissenswertes rund um die gewerbliche Immobilienwirtschaft – ob Finanzierung, Investment, Projekte, Standorte, (Facility) Management oder Recht. Wissenswertes zur Bildung und Karriere sowie ein Blog, der thematisch auch über den Tellerrand hinaus blickt, runden die fachlichen Inhalte ab.

Alle Produkte und Services des Verlages finden User unter „mehr immobilienmanager“: Zum etablierten Portfolio gehören das Fachmagazin immobilienmanager, das Nachschlagewerk immobilienmanager Who is Who sowie die Events immobilienmanager Award und Real Estate Trends. Der immobilienmanager Award prämiert jährlich die besten und innovativsten Projekte, Unternehmen und Köpfe der Branche. Der Kommunikationszyklus Real Estate Trends mit dem Gipfeltreffen imFOKUS versteht sich als multimediale und interaktive Plattform über zukunftsweisende Megatrends der Immobilienwirtschaft. Corporate Media Services komplettieren das Angebot.

Veröffentlicht unter Immobilien | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Immobilien Manager Verlag mit neuem Online-Angebot

Unwetter in Deutschland: Schäden richtig sanieren

Die Unwetter der letzten Tage haben in Deutschland für große Schäden gesorgt. Viele Keller und Gebäude wurden überflutet.

Wir haben aktuelle Ratgeber zum Thema zusammengestellt, mit denen die Schäden richtig saniert werden können.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Fliesen, Hoch- & Tiefbau, Holzbau, Trockenbau | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Unwetter in Deutschland: Schäden richtig sanieren

Verkaufscoach: So verbessern Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit

Beim Stärken-Schwächen-Modell können die Bewertungen per Diskussion oder Durchschnittswert der Einzelmeinungen ermittelt werden. (Foto: Stephanie Hofschlaeger/pixelio)

In seiner Kategorie „Verkaufscoach“ beschäftigt sich die Redaktion CARO dieses Mal mit dem Thema Wettbewerbsfähigkeit: Nur wer die eigenen Stärken und Schwächen kennt, weiß wo er ansetzen muss, um seine Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Mit dem Stärken-Schwächen-Modell lassen sich spezifische derzeitige und zukünftige Wettbewerbsvorteile erkennen und in eine Wettbewerbsstrategie umsetzen. Es handelt sich um eine leicht zu handhabende Methode der strategischen Geschäftsfeldanalyse.

Typische Fragestellungen in Vertrieb und Marketing, um erfolgreich in den verschiedenen Märkten zu agieren, sind zum Beispiel:

– Wie gut man ist mein Image bei Kunden?
– Wie erfolgreich ist die Vertriebsmannschaft bei der Ausschöpfung der Kundenpotenziale?
– Wie konjunkturanfällig bin ich mit meinem Sortiment aufgestellt?
– Wie angreifbar ist meine Position im Vergleich zu Wettbewerbern?
– Bin ich mit meinen Produkten bei den wichtigsten Kunden gelistet?
– Wie gut gelingt es mir, meine Preise bei Kunden durchzusetzen?
– Wie erfolgreich ist mein Außendienst bei der Einführung von Neuheiten?
– Habe ich die Kunden, mit denen ich am Markt wachsen kann?

Verblüffend einfach und intuitiv

Diese und ähnliche Fragen zu beantworten, ist die Voraussetzung, um Stärken und Schwächen in Vertrieb und Marketing zu erkennen. Wenn diese Fragen und die Antworten darauf dann noch in Bezug zu den wichtigsten Mitbewerbern gesetzt werden können, eröffnen sich Handlungsfelder für eine Stärkung der eigenen Position am Markt. Grundsätzlich gilt: Stärken sollten dort ausgebaut werden, wo sie helfen, noch erfolgreicher mit Kunden, Lieferanten, im Vergleich zu Mitbewerbern zu werden und Schwächen sollten gezielt abgestellt werden.

zum Artikel

Veröffentlicht unter Fliesen, Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Verkaufscoach: So verbessern Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit

Neu geregelt im Brandschutz (Februar – Juni 2016)

normen_schmuckbildFolgende Normen, Normentwürfe, technischen Regeln und Vorschriften für den vorbeugenden Brandschutz wurden veröffentlicht: zur Übersicht

Veröffentlicht unter Brandschutz | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Neu geregelt im Brandschutz (Februar – Juni 2016)

Metallbaukongress 2016: Gut informiert

Deutscher-MetallbaupreisDie Branche trifft sich in diesem Jahr erneut in Würzburg – austauschen, netzwerken und informieren stehen auf dem Programm der zweitägigen Veranstaltung. Höhepunkt ist die Verleihung des Deutschen Metallbaupreises während der Abendveranstaltung. Die Teilnahme lohnt sich.

zu weiteren Informationen
zur Anmeldung

Veröffentlicht unter Metallbau | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Metallbaukongress 2016: Gut informiert

Energieeinsparung: Eigentümer setzen auf Einzelmaßnahmen

 

Die Top 5 der energetischen Modernisierung. Gegenüber dem Vorjahr war die Dämmung der Fassade 2015 leicht rückläufig. (Abb.: Deutsche Energie-Agentur)

Bei der Energetischen Sanierung ihrer Häuser gehen die meisten Hausbesitzer in Deutschland immer noch schrittweise vor. Das geht aus einer aktuellen Studie der KfW hervor. Die Optimierung der Fassade ist dabei leicht rückläufig.

Auf Platz eins, der im letzten Jahr von der KfW geförderten Modernisierungsmaßnahmen steht der Austausch alter Heizkessel. Das zeigt eine Auswertung der aktuellen Förderstatistik der staatlichen KfW-Bank durch die Deutsche Energie-Agentur (dena).

zum Artikel

 

Veröffentlicht unter Architektur, Dachhandwerk, Hoch- & Tiefbau, Holzbau, Immobilien | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Energieeinsparung: Eigentümer setzen auf Einzelmaßnahmen

HwK Koblenz: Weiter gute Konjunkturlage

HWK-Koblenz-Konjunktur

Die Frühjahrsumfrage der HwK Koblenz zeigt eine gute Konjunkturlage für den Bezirk. (Bild: HwK Koblenz)

Das Handwerk im nördlichen Rheinland-Pfalz ist zufrieden: 84 Prozent der Betriebe im Kammerbezirk der Handwerkskammer Koblenz schätzen aktuell ihre Geschäftslage als gut und befriedigend ein. Im Vorjahreszeitraum waren es 82 Prozent. Das zeigt die Frühjahrs-Konjunkturbefragung der HwK Koblenz.

zum Artikel

Veröffentlicht unter Dachhandwerk, Fliesen, Hoch- & Tiefbau, Holzbau, Metallbau, Trockenbau | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für HwK Koblenz: Weiter gute Konjunkturlage

RSS Feed RSS Feed abonnieren