Aktuelle Studie zur Digitalisierung der Bauwirtschaft

Eine aktuelle Roland Berger-Stu­die geht auf das Thema „Digitalisierung der Bauwirtschaft“ ein. Bisher setzt jedoch die Baubranche die Digitalisierung nicht konsequent um, obwohl es bereits entsprechende Anwendungsmöglichkeiten und Softwarelösungen gibt.

Hier können Sie die Studie abrufen: Digitalisierung der Bauwirtschaft – Der europäische Weg zu Construction 4.0″

Veröffentlicht unter Architektur, Brandschutz, Dachhandwerk, Fliesen, Hoch- & Tiefbau, Holzbau, Immobilien, Metallbau, Trockenbau | Verschlagwortet mit , , | Kommentieren

Neues Buch „Balkone und Terrassen“

Cover_BalkoneIn Kürze erscheint das neue Buch Balkone, Loggien und Terrassen. Es beschreibt Grundkonstruktionen sowie Ausführungsdetails und -möglichkeiten für schadensfreie Baulösungen.

Das Fachbuch geht auf die Planung, Konstruktion und Ausführung von Balkonen und Terrassen im Neubau und beim Bauen im Bestand ein. Hier finden Sie weitere Infos.

Veröffentlicht unter Allgemein, Hoch- & Tiefbau | Verschlagwortet mit , , | Kommentieren

Umfrage zur Berufskleidung: Gepflegt gewinnt

Im Juni 2016 führte net-request im Auftrag von CWS-boco, einem Anbieter von Berufskleidung im Mietservice, online die „Handwerkerumfrage“ durch.

Berufskleidung

So nicht! Der erste Eindruck lässt sich nicht mehr korrigieren. Abbildung: Udo Piller

Pluspunkte beim Kunden lassen sich demnach mit professioneller Berufskleidung sammeln: Die Hälfte aller Befragten schließt von dieser auch auf eine professionelle Arbeitsweise. Ganze 86 Prozent finden sogar, dass Handwerker-Teams mit einheitlicher Berufskleidung deutlich professioneller wirken. Immerhin 78 Prozent bevorzugen zusätzlich den Namen des Handwerkers auf der Kleidung; davon empfinden 51 Prozent dies als dienstleistungsorientiert, 22 Prozent mögen es zu wissen, mit wem sie es zu tun haben.

zum Artikel

Veröffentlicht unter Dachhandwerk, Fliesen, Hoch- & Tiefbau, Holzbau, Metallbau, Trockenbau | Verschlagwortet mit , , | Kommentieren

Druckfrisch erschienen: Das neue Praxis-Handbuch Schimmelpilzschäden

PHB Schimmelpilzschäden, 2. AuflageDas neue Praxis-Handbuch Schimmelpilzschäden ist gerade druckfrisch erschienen.

Die Neuauflage des Praxis-Handbuch Schimmelpilzschäden liefert Beurteilungskriterien und Anleitungen für fachgerechte Sanierungsmaßnahmen im Rahmen der Bewertung und Bekämpfung von mikrobiellen Schäden unter Berücksichtigung der für die Sanierung von Schimmelschäden maßgeblichen Leitfäden und Richtlinien.

Weitere Informationen finden Sie im E-Shop.

Veröffentlicht unter Architektur, Dachhandwerk, Hoch- & Tiefbau, Trockenbau | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentieren

Handwerksbetriebe leiden unter schlechter Straßeninfrastruktur

Die vielen maroden Straßen und die schlechte Verkehrsinfrastruktur wirken sich auf Handwerksbetriebe negativ aus. So verlieren sie durschnittlich jede Woche mehr als sieben Stunden an Arbeitszeit, wie der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) in einer Umfrage ermittelte.

Die Umfrageergebnisse zum Zustand der Straßeninfrastruktur finden Sie auf der Website des ZDH.

Die dazugehörige Pressemeldung finden Sie hier.

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Dachhandwerk, Fliesen, Hoch- & Tiefbau, Holzbau, Metallbau, Trockenbau | Verschlagwortet mit , , , | Kommentieren

Eigene Rissbilder im Workshop analysieren

Layout 1Nach dem Start im Frühjahr 2016 bietet Uretek im Herbst zwei weitere Workshops zu Rissen in Gebäuden an. Teilnehmer bringen dabei ihre Schadensbilder mit, im Workshop werden sie analysiert und besprochen.

Die Termin, weitere Infos und die Anmeldung finden Sie hier

Veröffentlicht unter Hoch- & Tiefbau | Verschlagwortet mit , , , | Kommentieren

Programm für den 7. B+B Dialog vollständig

B+BWie gefährlich ist Asbest in alten Fliesenklebern, Putzen und Spachtelmassen wirklich? Am 24. November 2016 berichtet Martin Wesselmann von der Gebäudediagnostik Wesselmann auf dem 7. B+B DIALOG – Asbest bei der Innenraumsanierung über praktische Erfahrungen aus fast 20 Jahren Tätigkeit als Gutachter. Damit ist das Programm für den 7. B+B DIALOG vollständig.

Alle weiteren Infos zum 7. B+B Dialog finden Sie hier

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentieren

Gute Auftragsentwicklung in der Bauwirtschaft

Die Bauwirtschaft verzeichnet eine positive Konjunkturentwicklung. Wie der Zentralverband Deutsches Baugewerbe berichtet, deutet die Umfrage bei den Mitgliedsverbänden des ZDB auf eine „unverändert intensive Bautätigkeit“. Es werde auch in den nächsten Monaten mit einer guten Autragsentwicklung gerechnet.

Die Meldung des ZDB vom 10.08.2016 finden Sie hier.

Veröffentlicht unter Hoch- & Tiefbau | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Gute Auftragsentwicklung in der Bauwirtschaft

Buch-Tipp: Schimmelpilzanalytik

Schimmelpilze korrekt analysieren!

Schimmelpilze korrekt analysieren!

Schimmelpilzanalytik
Grundlagen, Methoden, Beispiele
Verlagsgesellschaft Rudolf Müller GmbH & Co. KG

Von Judith Meider.
2016. 17 x 24 cm. Gebunden. 191 Seiten mit 60 farbigen Abbildungen und 40 Tabellen.

Buch:
EURO 49,–
ISBN 978-3-481-03374-3

E-Book (PDF):
EURO 39,20
ISBN 978-3-481-03375-0

Als etwa Mitte der 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts in Deutschland die Thematik „Schimmelpilze in Innenräumen“ verstärkt Beachtung fand, waren schon die USA und Schweden weitaus sensibilisierter für diese Problematik.

So waren es in Deutschland dann einige wenige Sachverständige und Labore, die sich mit dieser Thematik auf Grundlage nüchterner Fakten befassten, sich der speziellen Begutachtung und Analyse vertieft zuwandten und auch schon Schlussfolgerungen in Bezug auf z.B. Sanierung und Arbeitsschutz zogen.

Diese Sachverständigen und Labore sahen sich einer thematisch gespaltenen Fachwelt in Technik und Recht gegenüberstehend. Da gab es die Fraktion derer, die das ganze Geschehen um ein paar „Stockflecken“ mit heftigem Unverständnis quittierten. Selbst einige in Streit und Widerstreit involvierte Sachverständige entgegneten mit unsachlicher Schärfe. Die andere Fraktion dagegen fiel dabei ins gegenteilige Extrem und sah schon die Menschheit, überspitzt gesagt, kurz vor dem Untergang.

Dieses ganze Geschehen habe ich, als begutachtener und dozierender Bausachverständiger sowie als Mitautor des Schimmelpilzsanierungsleitfadens des Landesgesundheitsamtes Baden-Württemberg, sozusagen an vorderster Front miterleben können. Des öfteren zusammen mit dem von mir hoch geschätzten und in freundschaftlicher Kollegialität verbundenen Gründer des Düsseldorfer Labors Urbanus GmbH (ehemals Pegasus-Labor, Uppsala/Schweden), Dr.rer.nat. Urban Palmgren, der leider Anfang diesen Jahres plötzlich und viel zu früh verstarb. Dabei waren die Stunden mit dem „alten Schweden“, man sehe mir diese persönliche und salopp formulierte Randnotiz nach, nicht nur in fachlichen Diskussionen, Gremiensitzungen und Schadensfällen unvergesslich.

Das aus diesem inspirierenden Umfeld der Labors Urbanus GmbH heraus nicht nur vor Ort untersucht und geforscht, sondern auch auf hohem Niveau publiziert wurde, kann deshalb nicht verwundern.

Aus diesem riesigen Wissenspool heraus ist das in jeder Hinsicht zu empfehlende Fachbuch Schimmelpilzanalytik entstanden, welches sich mit den Grundlagen und den Methoden speziell der Untersuchung von Schimmelpilzen befasst. Dabei positioniert es sich an der Schnittstelle der Laborarbeit zu all den anderen Disziplinen, die sich mit der Begutachtung und Sanierung von Feuchtigkeits- und Schimmelpilzschäden qualifiziert befassen. Es hilft dabei das Verständnis für die Laborarbeit zu wecken und liefert mit Blick auf die Analytik das inhaltliche Verstehen, nebst ausführlicher Begriffserklärungen. Letztlich ist es ja so, dass sich die gesamte Anlaytik durch alle Phasen eines Schimmelpilzschadens zieht. Von der Begutachtung bis zur Freimessung der Sanierung. Dabei ist es bedeutend, dass alle Beteiligten die gleiche Sprache sprechen und verstehen.

Autorin dieses längst überfälligen Fachbuchs ist die geschäftsführende Gesellschafterin und Leiterin der Labors Urbanus GmbH, Frau Judith Meider, die selbst auf mehr als ein Jahrzehnt Laborerfahrung und eine sehr große Zahl an Fallbearbeitungen zurückgreifen kann. Als Koautor stand ihr der mit 30-jähriger Berufserfahrung aufwartende Dr.rer.nat. Urban Palmgren zur Seite.

Neben den vielen und durchaus auch guten Fachbüchern zum Thema „Schimmelpilze in Innenräumen“, die das Thema „Analytik“ entweder nur oberflächlich behandeln oder vertieftes Wissen voraussetzen, schließt das hier besprochene Fachbuch eine nicht unwesentliche Lücke. Das Fachbuch Schimmelpilzanalytik zeigt Möglichkeiten, Grenzen und Interpretationsnotwendigkeiten auf, und ist auch für Leser ohne biologische Fachkenntnisse geeignet. Dieses Fachbuch gehört in den Bücherschrank eines jeden, der sich aus technischer und auch juristischer Warte heraus mit Schimmelpilzen in Innenräumen befasst. Den Preis halte ich für durchaus angemessen.

Rezensent:
Karl O. Gerlach
Sachverständiger
für Hochbau (Schäden,Mängel) und Immobilienwertermittlung.
Dozent in der Fortbildung von planenden und ausführenden Baufachleuten des Hochbaus sowie im Schnittstellenbereich Bautechnik für Juristen.
Heinsberg (Rhld.)

bestellen

Veröffentlicht unter Dachhandwerk, Fliesen, Hoch- & Tiefbau, Holzbau, Immobilien, Trockenbau | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Buch-Tipp: Schimmelpilzanalytik

Wo steht der nächste Holzbau? Der Holzbau-Finder weist den Weg

Der Holzbau-Finder weist den Weg zu aktuell rund 2.000 Holzbauobjekten in Deutschland und dem angrenzenden Ausland.

Der Holzbau-Finder weist den Weg zu aktuell rund 2.000 Holzbauobjekten in Deutschland und dem angrenzenden Ausland.

Neue Objekte, neues Design und eine verbesserte Benutzerführung – der Bruderverlag hat seine beliebte Smartphone-Application „Holzbau-Finder“ zur Umkreissuche von Holzbauten komplett überarbeitet. Die App bedient jetzt auch die beiden gängigen Betriebssysteme iOS und Android.

Bei den Inhalten bleibt es beim bewährten Konzept: Die App aus der Redaktion der BAUEN MIT HOLZ weist dem Nutzer den Weg zu aktuell rund 2.000 Holzbauobjekten in Deutschland und dem angrenzenden Ausland. Zusätzlich findet der Anwender zu jedem Objekt einen erläuternden Text und eine Fotoauswahl.

Die App eignet sich für den Profi ebenso wie für den interessierten Laien: Der „Holzbau-Finder“ ist für alle am Holzbau interessierten Menschen das ideale Werkzeug, um sich Holzbauwerke in einer bestimmten Region anschauen zu können. Planer oder Handwerker nutzen die App, um Kunden ihre Referenzobjekte zu zeigen oder sich selbst ein Bild zu machen. Bauherren informieren sich über die Leistungen von Architekten und Holzbauern. In allen Fällen weist der „Holzbau-Finder“ den Weg und hält grundlegende Informationen bereit.

Der „Holzbau-Finder“ nutzt die GPS-Funktionalität des Smartphones in Kombination mit einer Datenbank. Die erste Suchabfrage liefert ein Ergebnis mit einer Entfernungsangabe (Luftlinie). Anschließend ist der Wechsel in die jeweilige Karten-Funktion des Smartphones und somit eine kilometergenaue Navigation möglich. Neben dem ortsgebundenen Finden von Holzbauwerken ist natürlich auch eine themengestützte Abfrage integriert. So gelangt der Anwender schnell und komfortabel ans gewünschte Ziel. Der Bruderverlag dankt dem Holzbau-Cluster Rheinland-Pfalz für die Bereitstellung der Datensätze und die gute Zusammenarbeit.

Die Applikation ist ab sofort kostenlos im Apple App Store und dem Google Play Store erhältlich.

Veröffentlicht unter Architektur, Dachhandwerk, Holzbau | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Wo steht der nächste Holzbau? Der Holzbau-Finder weist den Weg

RSS Feed RSS Feed abonnieren