fliesenundplatten.de: Die Top 5-Klicks im August/September

OnlineFLIESEN & PLATTEN bietet Ihnen ab sofort einmal im Monat eine Übersicht zu den fünf „erfolgreichsten“ Onlinebeiträgen auf der Website www.fliesenundplatten.de – erfolgreich im Sinne von „am häufigsten geklickte“ Artikel. So können Sie erfahren, welche Themen die Branche besonders bewegen.

zu den Beiträgen

Veröffentlicht unter Fliesen | Kommentieren

Bewerbungsstart beim “CARO-Händler des Jahres”

LogoDas CARO-Magazin geht mit seinem Wettbewerb “CARO-Händler des Jahres” in die zweite Runde. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr sucht die Redaktion auch 2014 wieder den CARO-Händler des Jahres. Mitmachen lohnt sich!

Ab sofort können Sie sich mit dem beiliegenden Bewerbungsbogen oder über das Onlineformular für unseren Wettbewerb CARO-Händler des Jahres bewerben. Sind Sie besser als die Konkurrenz, haben Sie das tollste Angebot, die ansprechendste Ausstellung, die qualifiziertesten Verkaufsberater und den besten Service? Dann reichen Sie Ihre Bewerbung bis zum 28. November 2014 bei uns ein. Die Teilnahmegebühr zur Wahl des CARO-Händlers des Jahres beträgt 530 Euro plus Mehrwertsteuer.

Neben Ihren Antworten brauchen wir Fotos von Ihrem Team, Ihrem Geschäft und der Ausstellung. Es sind mindestens fünf und maximal zehn Fotos zugelassen. Diese sollen der Jury einen umfassenden Eindruck Ihres Geschäfts vermitteln.

Zugelassen sind Großhändler, Fachhändler und Fachgeschäfte mit Ausstellung, die vor dem 1. Januar 2011 gegründet wurden und ihr Unternehmen seitdem ununterbrochen betreiben.

Mehr Infos zum Wettbewerb

Veröffentlicht unter Fliesen | Verschlagwortet mit , , | Kommentieren

EuroSkills 2014 – 5 Mal Gold!

Das deutsche Team in Lille. Foto: WorldSkills Germany e.V.

„Eine tolle Stimmung hier in der Halle in Lille – und zurecht Riesenjubel bei unserem Team. Das war schon sehr beeindruckend: 18 unserer 21 deutschen Teilnehmer erhielten Edelmetall oder eine Auszeichnung, in der Nationenwertung konnte ein hervorragender 4. Platz erreicht werden. Beim deutschen Ergebnis ist sehr bemerkenswert, dass wir im Mittelwert der Gesamtleistung, also dem Verhältnis Medaillenpunkte zu Teilnehmenden, mit Abstand die Nummer 1 waren. Wir sind sehr zufrieden, eine prima Leistung“, so Hubert Romer, Geschäftsführer WorldSkills Germany.

Die 4. EuroSkills 2014, die Europameisterschaften der Berufe, im französischen Lille endeten am Sonntag für das Team Germany mit einem grandiosen Ergebnis: 5 Gold-, 3 Silber- und 2 Bronzemedaillen sowie 2 „Medallion for Excellence“.

zum Artikel

Veröffentlicht unter Dachhandwerk, Fliesen, Hoch- & Tiefbau, Holzbau, Metallbau, Trockenbau | Kommentieren

Buch zur Kellersanierung

Die Durchfeuchtung des Kellermauerwerks gehört zu den häufigsten und kostenaufwendigsten Sanierungsfällen im Gebäudebestand.

Das neue Buch “Kellersanierung – Ratgeber für die Praxis” stellt die komplexen Zusammenhänge bei der Kellersanierung mit Anleitungen in Wort und Bild dar.

Der Ratgeber hilft dabei, häufige Sanierungsfehler sowie teure Reklamationen zu vermeiden. Beschrieben werden geeignete Maßnahmen zur nachträglichen horizontalen und vertikalen Bauwerksabdichtung und Kellerdämmung, Belüftungskonzepte, Sanierputze, Sperrputze, typische Schadensbilder und Kostenwerte der Sanierung.

Eine Leseprobe finden Sie hier.

Den Ratgeber können Sie direkt online unter www.baufachmedien.de bestellen.

Veröffentlicht unter Hoch- & Tiefbau | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert

Viel Arbeit, geringe Margen: Hat der Markt für Property- und Facility Management ein Strukturproblem?

TITELTHEMA Ausgequetscht:  Margendruck im Management?

TITELTHEMA
Ausgequetscht: Margendruck im Management?

Das Property- und das Facility Management sind zwei Sektoren der Immobilienbranche, in denen das Geldverdienen besonders mühsam ist. Mit den Strategien dieser Dienstleister befasst sich das Fachmagazin immobilienmanager in seiner aktuellen Ausgabe 10-2014.

Gibt es im Dreiklang von Asset-, Property- und Facility Management eine Ebene zu viel? Die Mehrzahl der Marktteilnehmer ist nicht dieser Meinung, aber Ausnahmen bestätigen diese Regel.

Auf jeden Fall setzen die großen deutschen Property- und Facility Manager auf Firmenübernahmen und eine höhere Dienstleistungstiefe. Übernahmen finden vor allem dann statt, wenn Anbieter ihre Leistungspalette oder ihre regionale Präsenz damit ergänzen können. Neue Auftraggeber erwarten sie im Inland vor allem in der Energiebranche, weil diese vor einer Rationalisierungswelle steht. Gerade die Anbieter von technischem Facility Management rechnen mit neuem Geschäft.

Die Nachfrage nach Property-Management-Leistungen stagniert momentan. Gleichzeitig differenzieren sich die Wünsche der Kunden stark aus. Die Anbieter reagieren: „Um darauf eingehen zu können, bieten wir unsere Leistungsbestandteile modular an“, sagt Dr. Ludwig Steinbauer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Strabag PFS. Er sieht sein Unternehmen in einer guten Position, denn es gebe in Deutschland nur fünf bis sechs Wettbewerber, die als Property Manager für große Portfolios infrage kommen. Die Übernahme von Konkurrenten hält er in diesem engen Markt für wenig sinnvoll, denn es gebe häufig Überschneidungen bei der Angebotspalette und beim Kundenstamm.

zum eMagazine

zur App

Veröffentlicht unter Immobilien | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert

immobilienmanager online: Neuer Themenschwerpunkt Finanzierung

ZIM_LogoDas Magazin immobilienmanager informiert in seinem neuen Online-Themenschwerpunkt Finanzierung ausführlich über aktuelle Trends, Diskussionen und konkrete Finanzierungsabschlüsse. Das Augenmerk liegt dabei sowohl auf der klassischen Bankfinanzierung wie auf alternativen Finanzierungsquellen. Auch die Regulierung des Bankensektors und die Entwicklung der einzelnen Kreditinstitute stehen im Fokus.

zum Themenschwerpunkt

Veröffentlicht unter Immobilien | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert

Rezension zum Buch “Wärmebrücken”

Herr Dipl.-I9783481027995_2Dng. (FH) Michael Pröll, Bauingenieur und  Lehrbeauftragter im Fachgebiet Bauphysik an der Hochschule Biberach im Studiengang Projektmanagement, hat das Buch “Wärmebrücken” besprochen. In der Rezension heißt es u.a.:

„Das … Buch „Wärmebrücken erkennen – optimieren – berechnen – vermeiden“ … bietet einen sehr guten Einstieg … und führt … bis zum detaillierten Wärmebrückennachweis am Beispiel eines Einfamilienhauses. …

Es … erleichtert mit zahlreichen Bildern und Beispielen das Verständnis einer … schwergängigen Thematik.“

Die gesamte Rezension finden Sie hier.

Das Buch “Wärmebrücken” können Sie in unserem Shop bestellen.

Veröffentlicht unter Architektur | Kommentare deaktiviert

M&T-Produkt des Jahres 2015: Holen Sie sich den Titel!

MTPdJLogo_2015Im Dezember 2014 startet zum zweiten Mal die Leserwahl M&T-Produkt des Jahres 2015. Teilnahmeberechtigt sind Zulieferer der Metallindustrie, die in den Jahren 2013 und 2014 ein Produkt neu eingeführt oder verbessert haben.

In den folgenden Kategorien wird jeweils ein Sieger-Produkt gekürt:
1.    Kleine Metallkonstruktionen
2.    Produkte für die Gebäudehülle
3.    Schließ-/Sicherheitstechnik und Beschläge
4.    Maschinen, Werkzeuge, Werkstatt- und Baustellentechnik
5.    Software und Dienstleistungen

Holen Sie sich den Titel!  Noch bis zum 26.9. bewerben!

Mehr Infos unter: www.mt-metallhandwerk.de/PDJ

Veröffentlicht unter Metallbau | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert

40 Prozent Baumarktumsatz online in 2020

Logo_Kölner_GesprächeFührungskräfte der Bau- und Gartenmarktbranche diskutierten bei den 8. Kölner Gesprächen die Zukunft des Vertriebs

Mitte September traf sich die Bau- und Gartenmarktbranche zu den 8. Kölner Gesprächen. Fast 100 Teilnehmer aus Handel und Industrie informierten sich über Thema „Smart buying“ – Zukunft des Vertriebs. Ein Programmhöhepunkt der diesjährigen Veranstaltung war das Interview mit Sergio Giroldi, CEO von Obi, zum Thema „Baumarktbranche 2020“. Die Kölner Gespräche werden jährlich vom Verlag Siegfried Rohn mit seinen Fachzeitschriften baumarktmanager und markt in grün veranstaltet.

Holger Externbrink (li.), Chefredakteur von baumarktmanager, im Interview mit OBI-Chef Sergion Giroldi.

Holger Externbrink (li.), Chefredakteur von baumarktmanager, im Interview mit OBI-Chef Sergion Giroldi.

Sergio Giroldi, Vorstandsvorsitzender von Deutschlands größter Baumarktkette Obi, erklärte im Interview mit Holger Externbrink, Chefredakteur von baumarktmanager, wie er sich die Baumarktszene im Jahr 2020 vorstellt. Eine weitere Konsolidierung nach der Praktiker-Pleite sieht er nicht: „Unsere wichtigsten Wettbewerber sind alle stark genug, um auch 2020 am Markt zu bestehen.“ Das Internet werde das Geschäft in den nächsten Jahren allerdings demokratisieren. Der Kontakt und der Informationsaustausch mit den Kunden werde immer mehr an Bedeutung gewinnen. Die neuen, jüngeren Kunden seien nicht mehr so DIY-affin wie die ältere Generation und benötigten daher künftig mehr Services und Lösungen für ihr jeweiliges Problem. Zum Thema E-Commerce stellt Giroldi klar: „Pures E-Commerce entspricht nicht unserem Geschäftsmodell. Wir setzen auf die intelligente Verknüpfung der Vertriebswege: Cross Channel eben.“ Und: „Im Jahr 2020 werden wir bis zu 40 Prozent unseres Umsatzes online abwickeln.“

kölner_gespräche_2014_2

Podiumsdiskussion mit Dieter Jäger (Eurobaustoff), Holger Externbrink (baumarktmanager), Christian Appel (AFS) und Martin Klebsch (EMV) (v.l.n.r)

Damit verändert sich der Verkauf grundlegend. Neue Marketingtools halten Einzug. Peter Faisst, Geschäftsführer der Düsseldorfer Marketing Factory, glaubt, dass die Rabattmarken eine Renaissance erleben. Allerdings in der digitalen Variante auf dem Smartphone – als mobile couponing. Kunden, die im Baumarkt unterwegs sind, werden künftig über so genannte ibeacons kontaktiert. Das sind kleine Geräte, die Werbung auf die Smartphones der Kunden spielen, aber auch Laufwege, Verweildauer und Wiederkehrrate notieren. Dies erklärte Sascha Keller, CIO des Planungs- und Beratungsunternehmens 100hands, den Teilnehmern der Veranstaltung.

Reger Interessensaustausch: Bert Klinkhammer (li.) von Alpina im Gespräch mit Dieter Jäger und Petere Abraham, beide von Eurobaustoff.

Reger Interessensaustausch: Bert Klinkhammer (li.) von Alpina im Gespräch mit Dieter Jäger und Petere Abraham, beide von Eurobaustoff.

Dass die Technik sich inzwischen bedeutend schneller entwickelt, als Menschen dies erwarten, skizzierte Trendforscher Sven Gabor Jansky. Der Inhaber des Think Tank 2bAHEAD, glaubt, dass sich der Handel komplett technisieren wird. Alle verfügbaren Informationen bis hin zu den Emotionen der Kunden werden erfasst werden, um ihnen immer das für die jeweilige Lebenswelt passende Angebot zu machen. Dabei würden die Kundensegmente sich aufteilen in einen großen Economy-Bereich und ein kleineres Premiumsegment.

Mithin verändern sich auch die stationären Einzelhandelskonzepte stetig, wie der Creative Director von JosDeVries, einer europäischen Agentur im Bereich der strategischen Entwicklung von Einzelhandelskonzepten, darlegte. In der Zukunft, so de Jong, werden Emotionen und Services gegenüber dem rein funktionalen Aufbau eines Baumarktes dramatisch an Bedeutung gewinnen. Der Handel tue gut daran, sich darauf einzustellen. Die nächsten Kölner Gespräche finden am 9. September 2015 statt.

Und hier noch einige Impressionen von den 8. Kölner Gesprächen. Film ab!

Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert

Trockenbau Akustik – Endlich 30!

TA 9/2014 - Premiere im neuen Gewand

TA 9/2014 – Premiere im neuen Gewand

Pünktlich zum 30. Jubiläum von Trockenbau Akustik wurden Layout und Inhalt des Magazins gründlich modernisiert. In der neuen Rubrik Forum finden Sie ab sofort alles, worüber die Trockenbau Branche im abgelaufenen Monat diskutiert, gestritten und gemutmaßt hat. Natürlich berichtet die Redaktion dort auch über all die Events, die im Trockenbau Rang und Namen haben.

zur Leseprobe (E-Paper)

Trockenbau Akustik ist das Fachmagazin für den gesamten Trockenbau in Ausführung und Planung. Als offizielles Organ der Gütegemeinschaft Trockenbau e.V. ist es das zentrale Informationsmedium der Ausbaubranche. mehr lesen

zum Abonnement

Veröffentlicht unter Architektur, Brandschutz, Hoch- & Tiefbau, Holzbau, Trockenbau | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert