Archiv der Kategorie: Holzbau

DACH+HOLZ International 2018: Messestand von RM Rudolf Müller

Vom 20. bis 23. Februar 2018 findet die DACH+HOLZ International in Köln statt. Besuchen Sie den Messestand von RM Rudolf Müller in Halle 6 Stand 6.210.

Genießen Sie die Kaffeespezialitäten an unserer italienischen Kaffee-Bar.

Hier finden Sie den kostenlosen Kaffee-Gutschein.

Dies sind unsere Messe-Highlights für Sie:

  • Alles Wichtige zum Thema Absturzsicherung in 90 Minuten: Unsere Redaktion lädt zum kostenlosen Messerundgang. Täglich um 10 Uhr. Schreiben Sie uns bei Interesse einfach eine E-Mail an: veranstaltungen@rudolf-mueller.de
  • BIM – Was bedeutet dies für Sie in der Praxis? Do., 22.02.2018, ganztags. Mit dem Experten direkt am Modell auf unserem Messestand.
Veröffentlicht unter Architektur, Brandschutz, Dachhandwerk, Handelsmarketing, Hoch- & Tiefbau, Holzbau | Kommentieren

DCONex 2018: Rudolf Müller neuer Partner bei Fachkongress und Ausstellung für Schadstoffmanagement

Der DCONex Fachkongress stellt am 17. und 18. Januar in Essen alle Aspekte rund um das Schadstoffmanagement in den Fokus. Referenten aus allen Fachbereichen, darunter Ingenieure, Chemiker, Geoökologen und Juristen, sorgen für ein breites Informationsangebot und laden die Kongressteilnehmer zum fachlichen Austausch ein. Die begleitende Fachausstellung bringt Unternehmen, Dienstleister und Verbände mit ihren Angeboten und Informationen rund um das Schadstoffmanagement zusammen. Neuer Partner der Veranstaltung ist die Verlagsgesellschaft Rudolf Müller.

DCONex in Essen: Die begleitende Fachausstellung bringt Unternehmen, Dienstleister und Verbände mit ihren Angeboten und Informationen rund um das Schadstoffmanagement zusammen. Foto: AFAG

Der Fachkongress DCONex beleuchtet an zwei Tagen verschiedene Schadstoffe und den fachgerechten Umgang mit ihnen: neben Asbest und PCB in diesem Jahr auch Radon, VOC und Schimmelpilze. Aktuelle Entwicklungen rund um das Thema Schadstoffmanagement und die Sanierung von Altlasten ergänzen das Programm.

Erstmalig gehören wir mit unserer Fachzeitschrift B+B BAUEN IM BESTAND zu den Mitveranstaltern der DCONex. Denn das Thema „Schadstoffe im Gebäudebestand“ gerät nicht nur zunehmend in den Fokus der Öffentlichkeit, sondern geht auch alle an, die Bestandsbaustellen planen oder auf diesen tätig sind. In schätzungsweise einem Viertel der vor 1995 errichteten Gebäude kommen Schadstoffe vor – in welchen ist in den meisten Fällen nicht bekannt. Umso wichtiger ist es, Vorgehensweisen zu entwickeln, mit denen die Fachhandwerker auf den Bestandsbaustellen vor gesundheitlichen Gefahren geschützt werden und auch eine Kontamination der Umgebung verhindert wird. B+B BAUEN IM BESTAND liefert das fachliche Know-how, um die vielfältigen Aspekte des Themas nicht nur für die Spezialisten aus der Schadstoffsanierungsbranche, sondern auch für alle am Bau Beteiligten verständlich aufzubereiten.

Dazu bieten wir am ersten Kongresstag (Mittwoch, 17. Januar) ein Fachvortragsprogramm an, das sich speziell an im Baubestand tätige Fachbetriebe richtet, wie Bausanierer, Bautenschützer, Fliesenleger, Maler, Stuckateure, Trockenbauer und Abbruchunternehmer sowie an Bauleiter, Architekten, Ingenieure, Bausachverständige, Bauträger, Eigentümer und Verwalter von Immobilien. mehr lesen

zum vollständigen Kongress-Programm

Veröffentlicht unter Allgemein, Architektur, Dachhandwerk, Fliesen, Hoch- & Tiefbau, Holzbau, Immobilien, Trockenbau | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für DCONex 2018: Rudolf Müller neuer Partner bei Fachkongress und Ausstellung für Schadstoffmanagement

Holzbauforum 2018 in Berlin

Digitalisierung im Holzbau – Building Information Modeling

Am 22. und 23. März 2018 veranstalten die DIN-Akademie und der Bruderverlag in Berlin die DIN-Tagung: 17. Holzbauforum zum Thema „Digitalisierung im Holzbau – Building Information Modeling“.

Umsetzbar auch dank der digitalen Möglichkeiten: Die doppelt gekrümmte Primärstruktur von La Seine Musicale in Paris. Bild: Design to Production

Die Digitalisierung ist eine umfassende Herausforderung zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Menschen, die sich beruflich mit dem Bauen befassen, erleben die Digitalisierung seit geraumer Zeit auch unter dem Stichwort „Building Information Modeling“ (BIM). Was das ist, was das speziell für den Holzbau bedeutet und welche Veränderungen in den nächsten Jahren kommen werden, das erfahren Architekten, Ingenieure, Handwerker und Immobilienprofis beim Holzbauforum 2018.

Nach Meinung vieler Branchenkenner verfügt gerade der Holzbau über gute Voraussetzungen, diese anstehende Aufgabe der Veränderung zu meistern. Im Holzbau wurde und wird seit jeher sehr planhaft vorgegangen. Die im Holzbau angewendete Vorfertigung verlangt danach, sich vor Produktionsbeginn Gedanken über die Details zu machen – und nicht erst auf der Baustelle. Nichtsdestotrotz nimmt rund um BIM gerade eine Entwicklung Fahrt auf, bei der es auch für versierte Branchenakteure noch viel Neues zu erfahren gibt.

Die Referenten des 17. Holzbauforums erläutern, was der Holzbau unter BIM versteht, welche rechtlichen Rahmenbedingungen gelten, welche technischen Voraussetzungen im Unternehmen bzw. Büro bestehen sollten und wie man sich bei diesen Veränderungen helfen lassen kann. Mehrere Objektbeispiele zeigen, welche spannenden Projekte bereits gemäß BIM umgesetzt wurden.

Die Abendveranstaltung am 22. März in der Peter-Behrens-Halle auf dem Gelände der TU Berlin führt die Teilnehmenden in eine Zeit zurück, in der an BIM noch nicht zu denken war. Neben Networking steht an diesem Abend das Leben und Wirken Peter Behrens‘ im Fokus – eine Hommage an den Architekten und Designer, der um das Jahr 1900 als Vorreiter des Corporate Designs galt.

Anmeldung, ausführliche Programmhinweise sowie Informationen zu Rabatten und Sonderkonditionen gibt es online unter www.holzbauforum-online.de.

Veröffentlicht unter Architektur, Holzbau | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Holzbauforum 2018 in Berlin

Holzbau in Bildern

BAUEN MIT HOLZ und DER ZIMMERMANN jetzt auch auf Instagram!

folgen Sie uns

Veröffentlicht unter Holzbau | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Holzbau in Bildern

Digitalisierung im Handwerk

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks e.V. (ZDH) geht auf seiner Website ausführlich auf die Digitalisierung im Handwerk ein. Viele Handwerksbetriebe stehen nach wie vor am Anfang. Die Themenseite des ZDH finden Sie hier.

Es gibt ein eigenes Kompetenzzentrum Digitales Handwerk, siehe https://handwerkdigital.de

Lesen Sie auch unseren Blogbeitrag BIM für Bauunternehmer.

Veröffentlicht unter Dachhandwerk, Fliesen, Hoch- & Tiefbau, Holzbau, Metallbau, Trockenbau | Kommentare deaktiviert für Digitalisierung im Handwerk

So gefährlich leben Handwerker

Große Maschinen, luftige Höhen, arbeiten unter Zeitdruck. Die Gefahren, die auf der Baustelle lauern, sind vielfältig. ausbaupraxis.de hat die häufigsten Unfallursachen recherchiert und Erstaunliches gefunden. So viel sei verraten: Am sichersten leben Handwerker, die vorsorglich alle körperlichen Tätigkeiten an andere deligieren.

zum Artikel

 

Veröffentlicht unter Dachhandwerk, Fliesen, Hoch- & Tiefbau, Holzbau, Metallbau, Trockenbau | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für So gefährlich leben Handwerker

Preisermittlung für Bauarbeiten

Der neue „Plümecke“ ist da!

Standardkompendium zur Preisermittlung im Bauwesen

Mit der komplett überarbeiteten 28. Auflage wird das fast 100-jährige Standardwerk „Plümecke – Preisermittlung für Bauarbeiten“ fortgeführt und bleibt damit DAS baubetriebliche Fundament für die Kalkulation auskömmlicher Angebotspreise für Bauunternehmen. Es leistet darüber hinaus auch in der Aus- und Weiterbildung wertvolle Hilfe und ermöglicht Architekten, Bauämtern, preisprüfenden Stellen und Behörden die Beurteilung von Baupreisen.

Der „Plümecke“ erläutert zunächst die Grundlagen der Preisermittlung sowie den Ablauf der Kalkulation und gibt umfangreiche Hinweise zur Vergabe von Bauleistungen und zu rechtlichen Aspekten. Der zweite Teil „Vorberechnung – Baustoffe“ informiert über wichtige technische Eigenschaften genormter Baustoffe und beantwortet Fragen zur Beschaffenheit der zu kalkulierenden Produkte. Teil III „Hauptberechnung“ umfasst mehrere hundert Leistungsbeschreibungen sowie Zeit-, Material- und Geräteansätze für Roh- und Ausbauarbeiten, die für die vorliegende 28. Auflage grundlegend überarbeitet und aktualisiert wurden.

zum Online-Shop

Veröffentlicht unter Architektur, Brandschutz, Fliesen, Hoch- & Tiefbau, Holzbau, Metallbau, Trockenbau | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Preisermittlung für Bauarbeiten

Holzbauforum 2017 in Darmstadt

Bauen ohne Grundstück – Aufstocken, sanieren und erweitern mit Holz

Foto: BAUEN MIT HOLZ /Markus Bollen

Am 26. und 27. September findet in Darmstadt in Kooperation mit der dortigen Technischen Universität das Holzbauforum 2017 der Veranstalter Beuth Verlag, Berlin, und Bruderverlag, Köln, statt. Themenschwerpunkt ist der urbane Wohnbau. Dabei erfahren Architekten, Ingenieure, Handwerker und Immobilienentscheider, wie sie urbanen Baubestand mit Holz aufstocken, sanieren oder erweitern können.

Die Referenten des Holzbauforums erläutern unter anderem die aktuellen Anforderungen von Wohnungsbaugesellschaften und stellen spezialisierte Geschäftsmodelle zum Thema Aufstockungen vor. Die Forumsteilnehmer lernen darüber hinaus die wirtschaftlichen Lösungen der Industrie und des Mittelstands kennen und erhalten Informationen über bauphysikalische Aspekte des Bauens mit Holz wie Brandschutz, Wärmeschutz, Schallschutz und Statik. Die separat buchbare Abendveranstaltung findet, passend zum Thema, auf und über den Dächern Darmstadts statt.

Die Veranstaltung ist eine Wiederholung des Holzbauforums gleichen Inhalts aus dem Frühjahr dieses Jahres in Berlin. Aufgrund des hohen Interesses bieten die Verlage diese Möglichkeit zur Weiterbildung erneut, diesmal im Südwesten Deutschlands, an.

Das Holzbauforum 2017 findet auf dem Campus Lichtwiese/Fachbereich Architektur der Technischen Universität Darmstadt statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 390,–Euro zzgl. MwSt. Rabattierungen sind möglich. Eine Anmeldefunktion und ausführliche Programmhinweise finden Sie online unter www.holzbauforum-online.de.

Veröffentlicht unter Architektur, Holzbau, Immobilien | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Holzbauforum 2017 in Darmstadt

Frauenzimmer: Fortsetzung folgt

Das jedenfalls ist der Herzenswunsch der Teilnehmerinnen des ersten „Frauenzimmers“ in Berlin, welches unter der Schirmherrschaft von Christina Rau stand. Zwei Tage standen Dachfrauen im Mittelpunkt.

Vier Workshops in verschiedenen Gruppen und zwei Seminare zeigten unter anderem die Schwierigkeiten der Kommunikation mit Männern im Einzelnen und mit Bankern im Besonderen. Neben informativen Vorträgen wurde ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm, wie z. B. ein Interview mit Claudia Pechstein in der Pan-Am- Lounge, geboten.

Das Event ist ein Kooperation zwischen der Rudolf Müller Mediengruppe und Roto.

zur Fotostrecke

Veröffentlicht unter Dachhandwerk, Holzbau | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Frauenzimmer: Fortsetzung folgt

Fachmedium des Jahres: Ausbaupraxis auf die Shortlist gewählt

Repräsentierten bei der Preisverleihung das Team der AUSBAUPRAXIS aus der Rudolf Müller Mediengruppe: Pauline John und Christina Diehl. (Bild: Verlagsgesellschaft Rudolf Müller/ W.Saam)

Seit Januar 2016 bietet der Online-Ratgeber AUSBAUPRAXIS detaillierte Fachinformationen zur Ausführung aller Bauleistungen im Innenausbau. Das Portal überzeugt nicht nur Handwerker: Die Jury der Deutschen Fachpresse hat die Website auf die Shortlist zum „Fachmedium des Jahres 2017“  in der Kategorie „Beste Neugründung“ gewählt.

Moderiert von Volker Wieprecht, Hörfunkjournalist bei radioeins im RBB, wurden die begehrten Auszeichnungen zum „Fachmedium des Jahres“ im Rahmen des Kongresses der Deutschen Fachpresse am 17. Mai 2017 im Kap Europa in Frankfurt überreicht. Für das Team AUSBAUPRAXIS nahmen Projektmanagerin Christina Diehl und Redakteurin Pauline John aus der Rudolf Müller Mediengruppe an der feierlichen Gala teil.

AUSBAUPRAXIS bietet vor allem Handwerkern im Innenausbau themenübergreifendes Expertenwissen für die fachgerechte Ausführung aller Bauleistungen. Die Website bietet ein rein redaktionelles, laufend erweitertes Angebot. Partner aus der Industrie ergänzen und unterstützen das Angebot mit eigenen hochwertigen Produkt- und Anwendungsinformationen. Ausbauprofis finden auf www.ausbaupraxis.de mittlerweile mehr als 120 Artikel, die Hilfestellung bei der Ausführung technischer Details und der Auswahl geeigneter Baustoffe und Werkzeuge bieten.

„Wir freuen uns, dass wir es in so kurzer Zeit geschafft haben, ein derart  umfangreiches Angebot zu schaffen. Dass die Deutsche Fachpresse uns ausgezeichnet hat, macht uns stolz und bestätigt uns darin, die AUSBAUPRAXIS kontinuierlich weiterzuentwickeln und ihr Profil weiter zu schärfen“, sagt Pauline John.

Mit der Shortlist-Platzierung ist www.ausbaupraxis.de einer von insgesamt zwei Nominierten in der Kategorie „Beste Neugründung“. Der Preis „Fachmedium des Jahres“ wird vom Verein der Deutschen Fachpresse jährlich an herausragende deutsche Fachmedien vergeben.

Veröffentlicht unter Allgemein, Architektur, Brandschutz, Dachhandwerk, Fliesen, Handelsmarketing, Hoch- & Tiefbau, Holzbau, Immobilien, Metallbau, Trockenbau | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Fachmedium des Jahres: Ausbaupraxis auf die Shortlist gewählt

RSS Feed RSS Feed abonnieren