Schlagwort-Archive: BG Bau

DACH+HOLZ International 2018 im Rückblick

45.000 Besucher und 576 Aussteller aus 35 Ländern – das ist die erfolgreiche Bilanz der DACH+HOLZ International 2018, die Ende Februar  für vier Tage in Köln gastierte. dach-holz.tv  war dabei und hat für Sie die zahlreichen Eindrücke von der Messe für Holzbau und Ausbau, Dach und Wand filmisch aufbereitet.

Die erste Sondersendung zeigt, wie wichtig das Thema Arbeitssicherheit und Absturzsicherung für die Branche ist. Dazu hat das tv-Team nicht nur die Verbände ZVDH, Holzbau Deutschland und BG Bau befragt, sondern wollte auch von der Industrie wissen, welche Lösungen für sicheres Arbeiten auf dem Dach es momentan gibt.

In Folge 2 gibt es Bilder vom Training der Zimmerernationalmannschaft auf der Messe, Neuigkeiten von den dach-holt.tv-Förderpartnern Creaton, Prefa, Zambelli und Grömo, genauso wie einen Blick auf das stets gut gefüllte DACH+HOLZ-Forum in Halle 6.

Veröffentlicht unter Architektur, Dachhandwerk, Holzbau | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für DACH+HOLZ International 2018 im Rückblick

BG Bau: Hitze darf Handwerksunternehmer nicht kalt lassen

Handwerker arbeiten häufig im Freien, auch wenn die Sonne vom Himmel knallt und die Temperaturen steigen: Dann gilt es, sich gegen Hitze und UV-Strahlen zu schützen. Die Redaktion FLIESEN & PLATTEN hat Tipps der BG Bau veröffentlicht, die zeigen, wie Handwerksunternehmer und Mitarbeiter nichts anbrennen lassen.

Arbeiten im Freien - Hitze darf Arbeitnehmer nicht untŠtig und Arbeitgeber nicht kalt lassen

Beim Arbeiten im Freien unbedingt auf ausreichenden Sonnenschutz für den Kopf und die Haut achten. (Foto: BG Bau)

„Unternehmen müssen bei sehr heißen Außentemperaturen entsprechend für ihre im Freien tätigen Mitarbeiter vorsorgen“, erklärt Bernhard Arenz, Präventionsleiter der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) jetzt in Berlin und betont, dass die BG Bau ihren Mitgliedsunternehmen spezielle Beratungen anbietet.

Dosis an UV-Strahlen für viele Handwerker weitaus höher

Eine weitere Gefahr geht von den ultravioletten (UV) Strahlen der Sonne aus. In der Bauwirtschaft sind unter anderem Zimmerer, Dachdecker, Straßenbauer, Maurer und Bauhelfer besonders betroffen. Eine Studie der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) belegt, dass die Dosis an UV-Strahlen von Bauarbeitern fast fünfmal so hoch ist, wie die von Beschäftigten in geschlossenen Räumen. Durch UV-Strahlen kann es zu chronischen Schäden der Netzhaut im Auge und zu einer Linsentrübung (Grauer Star) kommen. In Extremfällen kann eine übermäßige UV-Strahlenbelastung sogar zu Hautkrebs führen. Die Betriebsärzte des Arbeitsmedizinisch-Sicherheitstechnischen Dienstes (ASD der BG BAU) bieten Vorsorgeuntersuchungen an, um krebsverdächtige Veränderungen der Haut rechtzeitig zu erkennen.

zum Artikel

Veröffentlicht unter Dachhandwerk, Fliesen, Hoch- & Tiefbau, Holzbau, Metallbau, Trockenbau | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für BG Bau: Hitze darf Handwerksunternehmer nicht kalt lassen

RSS Feed RSS Feed abonnieren