Schlagwort-Archive: Baumarktbranche

DIY-Vertrieb der Zukunft

Welche Bedeutung hat der Baumarkt morgen? Wo und wie Hersteller ihre Produkte verkaufen wollen

Wie sehen Hersteller den DIY-Vertrieb in der Zukunft? Welchen Chancen und Herausforderungen muss sich die Branche aus Herstellersicht stellen? Welche Strategien sollten Handel und Hersteller zur aktiven Gestaltung der Zukunft gemeinsam verfolgen? Diese und weitere drängende Fragen beantwortet die neue Studie DIY-Vertrieb der Zukunft von IFH Köln in Medienpartnerschaft mit baumarktmanager.

Die Studie beleuchtet Herausforderungen und Wünsche aus Herstellersicht und stellt die extrem dynamischen Entwicklungen der Herstellerstrategien in der sich verändernden Wertschöpfungskette dar. Sie identifiziert Stellschrauben für eine nachhaltige Zukunft der Branche und eine gemeinschaftliche, partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Hersteller und Handel – unterlegt mit Best Practice-Beispielen. Dazu wurden 35 intensive Expertengespräche mit relevanten Herstellerunternehmen aus bedeutenden Warengruppen – Heimwerken, Garten und Baustoffe – geführt, verdichtet und ausgewertet.

Das Besondere an dieser Studie: Alle interviewten Hersteller gewähren detaillierte Einblicke in ihre aktuellen wie geplanten Vertriebsstrategien und geben Antworten auf Fragen wie: Wie entwickeln sich relevante Vertriebswege der DIY-Branche und welche Rolle spielen die verschiedenen Kanäle? Wie verändern sich die Rollen der Akteure der DIY-Branche, z. B. in Hinblick auf den Zugang zu Endkunden? Sind die Hersteller für den Umgang mit Endkunden bereits gut gerüstet? Wie müssen Hersteller ihre eigene interne Organisation umgestalten, um nachhaltig Erfolg zu haben? Auch zum Onlinehandel und den digitalen Herausforderungen äußern sich die Befragten sehr differenziert.

Ein Chartbericht fasst die Ergebnisse übersichtlich aufbereitet zusammen. Jedes Einzelinterview wird interpretiert und konkrete Handlungsempfehlungen werden abgeleitet. Eine komprimierte Management Summary vervollständigt den Report. Die Studie kann optional durch einen Halbtagesworkshop kombiniert werden. mehr lesen

Bestellung online unter: https://www.baufachmedien.de

Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für DIY-Vertrieb der Zukunft

Kölner Gespräche 2015: „Heiße“ Diskussionsrunden

Kölner Gespräche: Das Talk-Format der Baumarkt- und Gartencenterbranche.

Fast 100 Teilnehmer aus der Baumarkt- und Gartencenterbranche kamen dieses Jahr zu den 9.  Kölner Gesprächen von baumarktmanager. Im Mittelpunkt  der Branchenveranstaltung stand das Thema „Erfolgreich differenzieren in der Baumarktbranche“. Für besonderen Zündstoff sorgten die Diskussionsrunden: Ein heiß diskutiertes Thema war der Direktvertrieb.

Fast 100 Teilnehmer aus der Baumarkt- und Gartencenterbranche verfolgten die Vorträge und Diskussionen.

Die Redaktion von baumarktmanager hatte aus dieses Jahr wieder hochkarätige Redner eingeladen, um über die Zukunft der Do it yourself-Branche zu diskutieren. Gespannt verfolgten die Zuhörer aus Handel und Industrie den Vortrag von Bernd Hilscher, Deutschlandchef von Screwfix. Die britische Baumarktfirma, eine Tochter von Kingfisher, war vor genau einem Jahr nach Deutschland gekommen. Sie betreibt Abholmärkte mit der Zielgruppe Handwerker und ambitionierte Heimwerker. Das Konzept geht auf. In diesem Jahr, so Hilscher, hat Screwfix bereits drei neue Märkte eröffnet, zwei weitere folgen noch. Das Zentrallager ist auf ganze 100 Märkte ausgelegt.

DEU, Koeln, 9. Koelner Gespraeche, Maritim Hotel, vlnr: Boris Hedde, Holger Externbrink, Dr. Nektarios Bakakis, Peter Stechmann

„Heiße“ Diskussionsrunden, vlnr: Boris Hedde, Holger Externbrink, Dr. Nektarios Bakakis, Peter Stechmann. Fotos: baumarktmanager

Für besonderen Zündstoff sorgten die Diskussionsrunden während der Kölner Gespräche. Nektarios Bakakis, Noch-Geschäftsführer von Knauber, Peter Stechmann, Geschäftsführer Alpina Farben, und Boris Hedde, Geschäftsführer IFH Köln, berichteten als Macher des Knauber Innovation Stores über die Erfahrungen, die nach nun einem Jahr in dem neuen Format gesammelt wurden. Ihr Fazit: Technische Innovationen seien wichtig, dürften den Kunden aber nicht überfordern. So fehle QR-Codes oder ibeacons-Marketing bislang im Baumarkt die Akzeptanz. Als erfolgversprechend sehen die Geschäftsführer indes eine engere Zusammenarbeit zwischen Handel und Herstellern an. „Soll sich die DIY-Branche weiterentwickeln, müssen Handel und Lieferanten enger zusammenarbeiten“, so Peter Stechmann.

Ganz heiß ging es bei dem Thema Direktvertrieb her: Lubert Winnecken, Geschäftsführer des Bodenbelag-Herstellers Parador, hatte mit seinem Unternehmen vor einem Jahr einen Online-Shop mit direkter Bestellmöglichkeit für den Endkunden an den Start gebracht. Auf Druck des Fachhandels und nicht zuletzt auf Druck der Kooperationen hatte Parador den Shop nach kurzer Zeit wieder abgeschaltet. „Wir wollten die neue Customer-Journey begleiten“, erklärte Lubert Winnecken die Installation des Shops. „Wir wollten dabei nicht den Handel umgehen. Es ist uns aber nicht gelungen, dieses Ziel unseren Handelspartnern zu vermitteln.“ Mitdiskutant Eurobaustoff-Chef Ulrich Wolf beklagte, vor vollendete Tatsachen gestellt worden zu sein. „Unsere Gesellschafter haben viel in die Ausstellungen und in die Ausbildung der Fachkräfte investiert. Da passt ein neuer Vertriebsweg daran vorbei nicht. Hier hätten wir früher kooperieren müssen.“ Winnecken räumte ein, die Markenmacht von Parador überschätzt zu haben. Die eventuell größere Markenmacht anderer Hersteller ließ Ulrich Wolf hingegen nicht von seiner strikten Position abrücken: „Wir listen all die Marken und Hersteller aus, die nicht unserer Geschäftsphilosophie entsprechen.“

Die nächsten Kölner Gespräche finden am 14. September 2016 diesmal im Rheinenergiestadion in Köln statt. Weitere Informationen und Impressionen: www.baumarktmanager.de

Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Kölner Gespräche 2015: „Heiße“ Diskussionsrunden

Produkte des Jahres 2013/14: Marktleiter, bitte abstimmen

Bauen, Technik, Wohnen und Garten - 77 Produkte stehen dieses Jahr zur Wahl!

Bauen, Technik, Wohnen und Garten – 77 Produkte stehen dieses Jahr zur Wahl!

„Produkte des Jahres“ heißt der Wettbewerb, den  unsere Kollegen vom Magazin baumarktmanager zu jedem Jahreswechsel durchführen. Im gleichnamigen Sonderheft, das die Leser zusammen mit der Ausgabe 12/2013 von baumarktmanager erhalten, präsentiert die Redaktion in den Kategorien Bauen, Technik, Wohnen und Garten 77 Produkte, die sich in diesem Jahr dem Wettbewerb stellen.

Die Marktleiter der Baumarktbranche sind nun aufgerufen, an der Wahl zum „Produkt des Jahres 2013/14“ teilzunehmen – entweder per Faxvorlage, welche dem Sonderheft beiliegt, oder per Online-Voting unter www.baumarktmanager.de. Der Abstimmungszeitraum ist auf die Zeit zwischen dem 1. Dezember 2013 und dem 31. Januar 2014 begrenzt.

Das Mitmachen bei der Abstimmung lohnt sich: Entsprechend den vier Kategorien verlost baumarktmanager unter allen Einsendern vier Hotelgutscheine für ein Wochenende zu zweit in der schönen Domstadt Köln.

Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Produkte des Jahres 2013/14: Marktleiter, bitte abstimmen

Bieterverfahren Max Bahr – Globus zieht sich zurück

Globus-Geschäftsführer Erich Huwer

Globus-Geschäftsführer Erich Huwer

Diese Mieten kann kein Mensch bezahlen“, kommentierte Freitagmorgen Globus-Geschäftsführer Erich Huwer exklusiv gegenüber der Fachzeitschrift baumarktmanager seine Entscheidung, sich aus dem Bieterverfahren für Max Bahr zurückzuziehen. Das Hauptproblem sind die extrem hohen Mietforderungen der Schotten, die ihrerseits mit „65 Mrd. Euro verschuldet sind“, so Huwer weiter. Bekanntlich sind die Immobilien über die insolvente Moor Park an die schottischen Banker gefallen, diese sich jetzt einen „big profit“ erwarten. Ob das Konsortium um Hellweg diesen Mietforderungen nachkommen will, ist zur Stunde offen. Ansonsten stehen 14 000 Arbeitsplätze auf dem Spiel.

Veröffentlicht unter Handelsmarketing, Immobilien | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Bieterverfahren Max Bahr – Globus zieht sich zurück

Kölner Gespräche am 5. und 6. September 2012

Am 5. und 6. September 2012 finden die 6. Kölner Gespräche statt. Die Branchenveranstaltung richtet sich an Führungskräfte aus Handel, Industrie sowie Dienstleister der Baumarkt- und Gartencenterbranche.

Informationen zum Programm finden Sie hier. Die Anmeldung ist online möglich. Weitere Informationen können Sie auch dem Flyer entnehmen (PDF)

 

Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Kölner Gespräche am 5. und 6. September 2012

RSS Feed RSS Feed abonnieren