Schlagwort-Archive: Bauleitertage

20. Münchner Bauleitertage – Rechte und Pflichten in der Bauleitung

ikon_anmeldung-muenchenMängel, Haftung und Bauablaufstörungen sind die Schwerpunktthemen der 20. Münchner Bauleitertage, die am 28. und 29. November 2016 stattfinden. Die Veranstaltung bringt Bauleiter, Architekten, Bauingenieure und Entscheider der Bau-, Wohnungs- und Immobilienwirtschaft auf den aktuellen Wissensstand bei der Planung, Ausführung und Bauleitung von Bauvorhaben.

Wer kann für welche Mängel zur Verantwortung gezogen werden? In welchen Fällen kann der Auftraggeber bereits vor Abnahme Mängelrechte geltend machen? Wie sind Schriftverkehr und Dokumentation zu Baumängeln und gestörtem Bauablauf rechtssicher zu gestalten? Diese und viele weitere Fragen beantworten die renommierten Experten Karl-Heinz Keldungs, Vorsitzender Richter am OLG Düsseldorf a. D., RA Goetz Michaelis, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, RA Dr. Edgar Joussen, Spezialist für das private Bau-, Vergabe und Architektenrecht, sowie Prof. Rolf Katzenbach, Inhaber des Lehrstuhls für Geotechnik an der TU Darmstadt. Vorträge über aktuelle Entwicklungen und ihre Bedeutung für die Bauleitung sowie Diskussion von Teilnehmerfragen in kleinen Gesprächsrunden geben praktische Hilfestellung im Bauleiteralltag.

Das renommierten Referenten Karl-Heinz Keldungs, RA Goetz Michaelis und RA Dr. Edgar Joussen sind in München wieder mit an Bord.

Das renommierten Referenten Karl-Heinz Keldungs, RA Goetz Michaelis und RA Dr. Edgar Joussen sind in München wieder mit an Bord.

Weitere Themen im Überblick:

  • Haftung für Vorlieferanten, Beratungspflichten & Planungsverpflichtung des Auftragnehmers
  • Die Neufassung der DIN zum Baugrund:Hintergrund, Umsetzung und Auswirkungen auf die Praxis
  • Umgang mit Hindernissen aus dem Baugrund und sonstigen unerwarteten Hindernissen im Bauvorhaben
  • Baurechts-Update: Aktuelle Entwicklungen in der Gesetzgebung und zur VOB sowie ausgewählte bauleitungsrelevante Urteile aus der aktuellen Rechtsprechung, mit praktischen Handlungstipps für Bauleiter

Erstmals in diesem Jahr können Interessierte am dritten Tag ein ergänzendes Praxis-Seminar zum Vorteilspreis hinzubuchen: „Praktisches Baustellenmanagement für Bauleiter“ oder „Praxiswissen VOB/C für Bauleiter“.

Veranstaltungsort ist das Hotel Novotel München City. Die Teilnahmegebühr beträgt Euro 979,– zzgl. MwSt. Teilnehmer früherer Bauleitertage sowie Abonnenten der Fachzeitschriften der Verlagsgesellschaft Rudolf Müller oder der Normenwerke „Planen und Bauen“ bzw. „Technische Baubestimmungen“ zahlen einen Vorzugspreis von Euro 929,– zzgl. MwSt.

Programm & Anmeldung

Veröffentlicht unter Architektur, Brandschutz, Hoch- & Tiefbau | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für 20. Münchner Bauleitertage – Rechte und Pflichten in der Bauleitung

Bauzeit – Abnahme – Vergütung: 18. Münchner Bauleitertage im Rückblick

Vorträge und Diskussionen über aktuelle Entwicklungen und ihre Bedeutung für die  Bauleitung bringen die Teilnehmer auf den neuesten Stand

Vorträge und Diskussionen über aktuelle Entwicklungen und ihre Bedeutung für die
Bauleitung bringen die Teilnehmer auf den neuesten Stand

90 Bauleiter waren am 17. und 18. November nach München gekommen, um sich bei den 18. Bauleitertagen zum Thema „Bauzeit – Abnahme – Vergütung“ auf den neusten Stand zu bringen. Das renommierte Referententeam bestehend aus Karl-Heinz Keldungs, Vorsitzender Richter sowie Vorsitzender des Bausenats am OLG Düsseldorf a.D., RA Goetz Michaelis, Fachanwalt für Baurecht und Architektenrecht, RA Dr. Edgar Joussen, Spezialist für das private Bau-, Vergabe und Architektenrecht, war wieder mit an Bord und sorgte für eine sowohl interessante als auch unterhaltsame Veranstaltung mit vielen anregenden Diskussionen. Auch in diesem Jahr wurde das Programm durch einen bautechnischen Part abgerundet und das Referententeam um den Bausachverständigen Dipl.-Ing. Gunter Hankammer erweitert.

Das Referententeam v. l.: VRiOLG Karl-Heinz Keldungs, RA Dr. Edgar Joussen und RA Goetz Michaelis

Das Referententeam v. l.: VRiOLG Karl-Heinz Keldungs, RA Dr. Edgar Joussen und RA Goetz Michaelis

Zum Auftakt  des ersten Tages erklärte RA Goetz Michaelis, warum es so wichtig ist, das Bau-Soll von Beginn an klar und eindeutig zu definieren, um damit genau festzulegen, was der Auftragnehmer schuldet und welche Ausführungen vom Auftraggeber verlangt werden können. RA Dr. Edgar Joussen erläuterte im folgenden Beitrag „Abnahme als zentraler Wendepunkt im Bauablauf“ die rechtlichen Konsequenzen für alle Baubeteiligten und wies dabei besonders auf typische Probleme und Fallstricke rund um die Abnahme hin.

Der Experte für Abnahme:  Dipl.-Ing. Gunter Hankammer erläuterte die Entschiedungskriterien zur Abnahmeverweigerung

Der Experte für Abnahme: Dipl.-Ing. Gunter Hankammer erläuterte die Entschiedungskriterien zur Abnahmeverweigerung

Am Nachmittag griff Dipl.-Ing. Gunter Hankammer das Thema Abnahme wieder auf. Er zeigte anhand von anschaulichen Praxisbeispielen typische Mängel im Detail und gab wertvolle Tipps zur Unterscheidung zwischen wesentlichen und unwesentlichen Mängeln. Danach widmete sich Karl-Heinz Keldungs dem Thema „Beschleunigung – Wenn es mal wieder schneller gehen soll …“ Zum Abschluss des ersten Tages wurden zuvor eingereichte Fragen von den Referenten kompetent beantwortet. Zahlreiche Teilnehmer nutzten die abschließende Diskussionsrunde um eigene Probleme aus ihrem Bauleiteralltag zu schildern und konkrete Empfehlungen zu erhalten.

RA Dr. Edgar Joussen startete mit dem Thema Kündigung in den zweiten Tag und gab praktische Tipps zum richtigen Verhalten bei der Kündigung von Bauverträgen. Sein Fazit: Für Auftraggeber sollte die Kündigung nur das allerletzte Mittel sein – die Unsicherheiten rund um Leistungsstandermittlung und Vergütung sind einfach zu groß. Im Anschluss widmete sich Karl-Heinz Keldungs der Bauzeit und erläuterte, welche Mehrkosten bei Bauzeitänderungen geltend gemacht werden können. Anhand von zahlreichen Fallbeispielen erklärte RA Goetz Michaelis in seinem Beitrag „Wie komme ich an mein Geld?“ wie sich Vergütungsansprüche durchsetzen lassen, aber auch wie man unberechtigte Forderungen sicher abwehren kann. Im abschließenden Baurechts-Update am Nachmittag bot Karl-Heinz Keldungs einen Überblick über aktuelle, bauleitungsrelevante Urteile.

anmeldung-koelnAllen Interessierten, die in München nicht dabei sein konnten, empfehlen wir mit den
15. Kölner Bauleitertagen die „Zwillingsveranstaltung“, die vom 9. bis 10. Februar 2015 stattfindet. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung. Weitere Informationen, Impressionen und Anmeldeunterlagen finden Sie unter www.bauleitertage.de Merken Sie sich jetzt auch schon den 23. und 24. November 2015 für die 19. Münchner Bauleitertage vor.

Veröffentlicht unter Architektur, Hoch- & Tiefbau | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Bauzeit – Abnahme – Vergütung: 18. Münchner Bauleitertage im Rückblick

18. Münchner Bauleitertage: Bauzeit – Abnahme – Vergütung

Die 18. Münchner Bauleitertage finden am 17. und 18. November 2014 statt. Erfahren Sie alles zu diesen Themen:

• Bauzeit: Wenn es mal wieder länger dauert oder schneller gehen soll…
• Welche Mehrkosten können bei Bauzeitänderungen geltend machen werden?
• Typische Fehler und Probleme bei der Abnahme
• Planungs- und Ausführungsmängel erkennen und bewerten
• Vergütungsansprüche richtig durchsetzen oder abwehren
• Baurechts-Update: Aktuelle Entwicklungen und wichtige Urteile, mit Handlungstipps für Bauleiter

Die Teilnehmer lernen an praktischen Beispielen und erhalten Antworten von anerkannten Experten. Anmeldung und weitere Infos online unter: www.bauleitertage.de

Veröffentlicht unter Architektur, Hoch- & Tiefbau | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für 18. Münchner Bauleitertage: Bauzeit – Abnahme – Vergütung

14. Kölner Bauleitertage im Rückblick

Nachträge, Mängel und Toleranzen standen im Mittelpunkt der 14. Bauleitertage in Köln

Nachträge, Mängel und Toleranzen standen im Mittelpunkt der 14. Bauleitertage in Köln

90 Bauleiter waren am 24. und 25. Februar nach Köln gekommen, um sich bei den ausgebuchten 14. Bauleitertagen zum Thema „Nachträge – Mängel – Toleranzen“ auf den neusten Stand zu bringen. Mit Karl-Heinz Keldungs, Vorsitzender Richter sowie Vorsitzender des Bausenats am OLG Düsseldorf, RA Goetz Michaelis, Fachanwalt für Baurecht und Architektenrecht, RA Dr. Edgar Joussen, Spezialist für das private Bau-, Vergabe und Architektenrecht, sowie Dipl.-Ing. Univ. Ralf Ertl, Inhaber eines Ingenieur- und Sachverständigenbüros in München, war auch das renommierte Referententeam wieder mit an Bord und sorgte für eine sowohl interessante als auch unterhaltsame Veranstaltung mit vielen anregenden Diskussionen

RA Dr. Edgar Joussen, Spezialist für das private Bau-, Vergabe und Architektenrecht

RA Dr. Edgar Joussen, Spezialist für das private Bau-, Vergabe und Architektenrecht

Zum Auftakt  des ersten Tages erklärte RA Goetz Michaelis, warum man ohne eine sorgfältige Dokumentation keinen Prozess gewinnen kann und welche Anforderungen aus rechtlicher Sicht bestehen. Karl-Heinz Keldungs erläuterte die Abhängigkeiten und Probleme bei der Bestimmung des Bausolls als Grundlage für spätere Nachträge. RA Dr. Edgar Joussen zeigte in seinem Beitrag „Richtig formuliert ist halb gewonnen“ anhand eines konkreten Fallbeispiels, wie ein Nachtrag korrekt verfasst wird und welche typischen Fehler es zu vermeiden gilt. Im Baurechts-Update am Nachmittag informierte RA Dr. Edgar Joussen abschließend über die aktuellen Änderungen der HOAI 2013.

Der zweite Tag startete mit den Themen Behinderung, Bedenken und Abnahme sowie Aufmaß und Stundenzettel. RA Goetz Michaelis stellte hier zahlreiche Beispiele aus der Praxis zu Diskussion und erklärte im Detail, wie Bauleiter nun ganz konkret vorgehen sollten. Im Anschluss erläuterte RA Dr. Edgar Joussen in seinem Beitrag „Ab wann ist ein Mangel ein Mangel?“ die Zusammenhänge zwischen der vereinbarten Beschaffenheit, den allgemein anerkannten Regeln der Technik und den unterschiedlichen Mangelbegriffen nach VOB und BGB.

Dipl.-Ing. Univ. Ralf Ertl widmete sich den Toleranzen im Hochbau

Dipl.-Ing. Univ. Ralf Ertl widmete sich den Toleranzen im Hochbau

Ergänzt wurde das Programm erstmals um ein bautechnisches Thema: Dipl.-Ing. Univ. Ralf Ertl, Beratender Ingenieur und Bausachverständiger, berichtete über die Tücken im Umgang mit Toleranzen. Seine Empfehlung: diese frühzeitig zu berücksichtigen – insbesondere an wichtigen Gewerkeschnittstellen z. B. zwischen Rohbau und Fassade. Um Streitigkeiten zu vermeiden, sollten entsprechende Vereinbarungen zur erforderlichen Genauigkeit auch im Bauvertrag nicht fehlen. Im abschließenden Baurechts-Update am Nachmittag bot Karl-Heinz Keldungs einen Überblick über aktuelle, bauleitungsrelevante Urteile.

Die nächste Runde der Bauleitertage findet am 17. und 18. November 2014 in München statt. Die „Zwillingsveranstaltung“ in Köln folgt am
9. und 10. Februar 2015. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung. Weitere Informationen zum Programm und Anmeldeunterlagen finden Sie in Kürze unter www.bauleitertage.de

Veröffentlicht unter Architektur, Hoch- & Tiefbau | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für 14. Kölner Bauleitertage im Rückblick

Nachbericht zu 17. Münchner Bauleitertagen

Bild 2 MBLT 13 von GRAm 25. und 26.11. fanden die ausverkauften 17. Bauleitertage in München statt. Fast 130 Bauleiter waren gekommen, um sich zum Thema „Nachträge – Mängel – Toleranzen“ auf den aktuellen Stand zu bringen. Das bewährte Referententeam, bestehend aus Karl-Heinz Keldungs, vorsitzender Richter sowie Vorsitzender des Bausenats beim OLG Düsseldorf, RA Goetz Michaelis, RA Dr. Edgar Joussen und Dipl.-Ing. Univ. Ralf Ertl, sorgte für eine unterhaltsame Veranstaltung und anregende Diskussionen.

Zum Auftakt erklärte RA Goetz Michaelis, warum man ohne eine sorgfältige Dokumentation keinen Prozess gewinnen kann und welche Anforderungen aus rechtlicher Sicht bestehen. Im Anschluss erläuterte Karl-Heinz Keldungs die Abhängigkeiten und Probleme bei der Bestimmung des Bausolls als Grundlage für spätere Nachträge. Danach zeigte RA Dr. Edgar Joussen in seinem Beitrag „Richtig formuliert ist halb gewonnen“ anhand eines konkreten Fallbeispiels, wie ein Nachtrag korrekt verfasst wird und welche typischen Fehler es zu vermeiden gilt. Im Baurechts-Update am Nachmittag informierte RA Dr. Edgar Joussen abschließend über die aktuellen Änderungen der HOAI 2013.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Hoch- & Tiefbau | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Nachbericht zu 17. Münchner Bauleitertagen

Bauleitertage in München und Köln zu Nachträge – Mängel – Toleranzen

Die nächsten Bauleitertage stehen unter dem Motto „Nachträge, Mängel, Toleranzen“ und befassen sich mit folgenden Themen :

  • Richtige Dokumentation im Bauwesen aus rechtlicher Sicht
  • Bestimmung der geschuldeten Leistung als Grundlage von Nachträgen und Mängeln
  • Das Nachtragsschreiben und seine typischen Fehler
  • Schriftverkehr bei Bauverträgen nach der VOB/B
  • Toleranzen und Baumängel
  • Aktuelle Entwicklungen in der Gesetzgebung und Rechtsprechung mit Beispielen und Handlungstipps

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Architektur, Hoch- & Tiefbau | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Bauleitertage in München und Köln zu Nachträge – Mängel – Toleranzen

RSS Feed RSS Feed abonnieren