FeuerTrutz 2019 macht Nürnberg zum Hotspot für Brandschützer

• Höhere Ausstellerbeteiligung und höhere Internationalität
• Vielfältiges Rahmenprogramm mit erweitertem Angebot
• Brandschutzkongress vermittelt Fachwissen zu aktuellen Fragen
• Ab 2020 findet die FeuerTrutz im Juni statt

Messegeschehen

Mit einer neuen Rekordbeteiligung von 315 Ausstellern* (2018: 287) startet die FeuerTrutz 2019, internationale Fachmesse mit Kongress für vorbeugenden Brandschutz, heute im Messezentrum Nürnberg. In den Hallen 10.0 und 10.1 präsentieren die beteiligten Unternehmen bis morgen bauliche, anlagentechnische und organisatorische Brandschutzlösungen. Auf einer gegenüber dem Vorjahr um 14 Prozent gewachsenen Ausstellungsfläche von jetzt rund 6.400 Quadratmetern bieten sie damit einen europaweit einzigartigen Marktüberblick. Das umfangreiche Rahmenprogramm bietet zusätzliches Know-how: Aussteller-Fachforen, das ERLEBNIS Brandschutz mit Live-Demonstrationen, der Treffpunkt Bildung & Karriere oder Kompakt-Seminare sind beliebte Anlaufstellen für Brandschutzprofis. Im begleitenden Brandschutzkongress vertiefen renommierte Referenten aktuelle Fragestellungen unter dem Motto „Schutzziel Brandschutz: Konzepte und Lösungen für Standard- und Sonderbauten“. Fachmesse und Kongress finden zum nächsten Mal am 24. und 25. Juni 2020 statt. Der neue Termin macht den Umzug in die Hallen 4 und 4A sowie das Nürnberg Convention Center Ost und damit die fachliche Weiterentwicklung der Veranstaltung möglich. mehr lesen

Über Justina Kroliczek

Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dieser Beitrag wurde unter Architektur, Brandschutz, Dachhandwerk, Hoch- & Tiefbau, Holzbau, Immobilien, Trockenbau abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.

RSS Feed RSS Feed abonnieren