Deutscher Metallbaupreis 2015 & Feinwerkmechanikpreis 2015 verliehen

Stolze Sieger des Deutschen Metallbaupreises und des Feinwerkmechanikpreises 2015. Foto: Stefan Bausewein

Am 6. November kürte die Fachzeitschrift M&T-Metallhandwerk im Rahmen des Metallkongresses in Würzburg die diesjährigen Gewinner des Deutschen Metallbaupreises und des Feinwerkmechanikpreises. Der Metallbaupreis zeichnet außergewöhnlich kreative und innovative Objekte von Metallbauern aus, die getreu nach dem Motto des Preises „klug geplant, perfekt gebaut“ wurden. Der Feinwerkmechanikpreis würdigt herausragende Produkte, Ideen und Problemlösungen in der Feinwerkmechanik. Der Sieger überzeugte die Jury in diesem Jahr durch ein außergewöhnliches Ausbildungskonzept.

Fenster, Fassade, Wintergarten
Der erste Platz in der Kategorie „Fenster, Fassade, Wintergarten“ ging an die Firma Schneider Metallbau aus Kastellaun für den freitragenden, sehr leicht wirkenden und funktional und ästhetisch bemerkenswerten Stahlwintergarten des Hotel-Restaurants „Birkenhof“ in Klosterkumbd.

Treppen und Geländer
Sieger in der Kategorie „Treppen und Geländer“ sind die „Jachtbalkone“ in der Therme Erding mit ihren innovativ und ungewöhnlich gestalteten Balkongeländern. Entworfen, konstruiert, gefertigt und montiert von der Hammer Stahl-Manufaktur aus Sinsheim.

Metallgestaltung
In der Kategorie „Metallgestaltung“ gewann die bemerkenswert gestaltete Toranlage für das Wohn- und Geschäftshaus „Riva1“ in Dortmund, die der Metallgestalter Michael Stratmann mit seiner „Werkstatt für Metallgestaltung“ in Essen entworfen, gestaltet und gefertigt hat.

Türen, Tore, Brandschutz
Den ersten Platz in der Kategorie „Türen, Tore, Brandschutz“ erhielt das moderne Tor und die Einfriedung eines Privathauses in Berlin entworfen, konstruiert, gefertigt und montiert von der Firma Rafael Hohlfeld Metallgestaltung aus Berlin.

Sonderkonstruktionen
Sieger in der Kategorie „Sonderkonstruktionen“ ist die außergewöhnliche, technisch, konstruktiv und statisch anspruchsvolle Konstruktion des „Digital Landmark“ am Flughafen Frankfurt am Main, die die Huhle Stahl- und Metallbau entwickelt, konstruiert, gefertigt und montiert hat.

Stahlkonstruktionen
In der Kategorie „Stahlkonstruktionen“ begeisterte die sehr leicht und transparent wirkende und statisch sehr ausgewogene Stahlkonstruktion der Aussichtsplattform „Skywalk“ am Biggesee in Attendorn der Firma Metall- und Tribünenbau Günter Schrilz aus Ascheberg.

M&T-Feinwerkmechanikpreis 2015
Der M&T-Feinwerkmechanikpreis 2015 geht an die Maschinenbaufirma Bernd Münstermann aus Telgte für das vorbildhafte soziale Projekt „Förderung eines guten sozialen Miteinanders der Azubis“. Das Projekt hat alle Auszubildenden – vom Förderschüler bis zum Abiturienten – des über 200 Mitarbeiter starken Handwerksbetriebes im Fokus und vermittelt ihnen die offene und ehrliche Unternehmenskultur des Familienbetriebes. Damit schafft das Sieger-Unternehmen beste Voraussetzungen für den zukünftigen unternehmerischen Erfolg, dessen Basis gut ausgebildete, motivierte und engagierte Mitarbeiter sind.

Über Justina Kroliczek

Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dieser Beitrag wurde unter Metallbau abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.

RSS Feed RSS Feed abonnieren