Monatsarchive: Februar 2019

Motoristen-Kongress 2019 am 16. Februar

‘Zuversicht vs. Zukunftsangst – digitale Herausforderungen im Handel‘

Motoristen-Kongress 2019 wie immer mit einer spannenden Fachschau. Foto: Motorist

Am 16. Februar 2019 findet der neunte Motoristen-Kongress im Kölner Maternushaus statt. Mit einem Programm für den Motorgeräte- und Gartenfachhandel, das über den Tellerrand schaut, mehr Auswahl bei den Workshops und mit einer Abendunterhaltung, die den Namen verdient hat. Hier finden Sie einen Gesamtüberblick.

Der Motoristen-Kongress 2019 bietet auch dieses Mal seinen Teilnehmern verschiedene Workshops an. Neu ist dabei ist, das jeder Workshop zweimal durchgeführt wird. Einmal vormittags und einmal nachmittags. Die neuen Workshops zum Motoristen-Kongress geben Ihnen das richtige Rüstwerkzeug für den Arbeitsalltag mit. Dabei beleuchten die vier Referenten unterschiedlichste Schwerpunkte und unterstreichen diese mit Praxistipps.

Die vier Workshops setzen sich aus folgenden Themen zusammen:

  • „Geht doch längst“ – ein Blick über den digitalen Tellerrand
  • „Garantie und Gewährleistung im Motorgeräte-Fachhandel. Stationärer Verkauf und Dienstleitung im Zeitalter des Online-Handels.“
  • Wirksamer Schutz vor Ladendiebstahl
  • „Disruption von Technik und Recht: Robotik, autonome Maschinen und Sensortechnologien“

zur Anmeldung

Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , , | Kommentieren

Jetzt noch anmelden: markt in GRÜN-Barcamp

fit für die Zukunft!

Am 22.02.2019 findet in Köln das markt in GRÜN-Barcamp für den Nachwuchs des Grünen Handels. Gemeinsam mit den Experten der Branche erarbeiten die Teilnehmer praxistaugliche Beispiele für den Grünen Handel der Zukunft. Info & Anmeldung

Die Themen:

  • Augmented und Virtual Reality am POS
    Daniel Brown, World of VR GmbH
  • „Geschichte gut, alles gut“ –Storytelling als Verkaufstool
    Mélina Garibyan, StoryAtelier gGmbH
  • Start – up – Experience – So intrinsisch entstehen Kaufbedürfnisse
    Nathalie Odermann, green for me
  • “Jung und ahnungslos” / Kundenansprache für die junge Zielgruppe
    Rupert Fey, beyond – flora
  • „Offline ist das neue Online“ – Mit Aktionen am POS punkten
    Rupert Fey,  beyond – flora
  • Nachhaltigkeit – Handel als Spiegel der Gesellschaft nutzen
    Kay Harney, wandelimhandel
  • Chancen der Digitalisierung in der Pflanzenvermarktung
    Dr.Kirsten Mullen, Spezialistin für Strategie und Marketing bei sunbird images
  • „Fit im Team“  – Mehr Erfolg durch leistungsfähige Mitarbeiter durch zukunftsorientiertes
    Gesundheitsmanagement
    Win Silvester, Fitness – und Mentalcoach
  • „Teams formen – von Babyboomer bis Generation Z“ –Generationenübergreifend effektiv zusammenarbeiten durch gemeinsame Werte, Motive und Kommunikation
    Win Silvester, Fitness – und Mentalcoach
  • „Authentisch vom Beet bis zum Verkaufstisch“ – Nachhaltigkeit in der Pflanzenproduktion
    Rudolf Sterkel, Marketing – und Verkaufsberater Heidezüchtung Kramer
Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , , , | Kommentieren

bfb-Seminar – Barrierefrei bauen in NRW

Grundlegende Änderungen nach neuer BauO NRW

In NRW gilt seit dem 1. Januar 2019 eine neue Bauordnung (BauO NRW). Damit ändern sich die Anforderungen an die Barrierefreiheit grundlegend. Das bfb-Seminar Barrierefrei bauen in NRW am 13. Mai 2019 in Köln beschäftigt sich mit den neuen Vorgaben an das Barrierefreie Bauen.

Nach der neuen BauO NRW müssen Wohnungen ab Gebäudeklasse 3 bis 5, also in Mehrfamilienhäusern, barrierefreisein. Öffentlich zugängliche Gebäude müssen „in erforderlichen Umfang“ barrierefrei sein. Darüber hinaus wurde über die Technischen Baubestimmungen die DIN 18040 eingeführt – mit NRW-spezifischen Einschränkungen und Ergänzungen. Was also „barrierefrei“ und „in erforderlichem Umgang“ in NRW konkret bedeutet, sorgt für viele Fragen und ist in unterschiedlichsten Verordnungen geregelt. Weiterhin fordert die neue BauPrüfVO für große Sonderbauten im Rahmen des Genehmigungsverfahrens ein Barrierefrei-Konzept, in dem die vorgesehenen Maßnahmen detailliert darzustellen und nachzuweisen sind. Brandschutzkonzepte müssen Angaben zur Mobilität und Selbsthilfefähigkeitder Nutzer sowie zu deren Evakuierung beinhalten.

Das bfb-Seminar „Barrierefrei bauen in NRW“ vermittelt die neuen Vorgaben an das barrierefreie Bauen speziell für NRW. In einzelnen Themen-Blöcken erläutern die Referentinnen Nadine Metlitzky, Dipl.-Ing (FH) Architektin und ö.b.u.v. Sachverständige für barrierefreies Bauen, sowie Stephanie Hess, Dipl.-Ing (FH) Architektin und Fachplanerin für barrierefreies Bauen, die Anforderungen sowie Schutzziele und zeigen bedarfsgerechte Lösungen für verschiedene Gebäudearten und Nutzungen. Die Teilnehmer erfahren, wie sie diese Maßnahmen in einem schlüssigen Barrierefrei-Konzept nach BauPrüfVO nachvollziehbar darstellen und sicher nachweisen können. Im Fokus steht sowohl die Darstellung anhand von Symbolen und Planzeichen als auch die textliche Beschreibung der Maßnahmen. Diskutiert wird auch der Umgang mit Ausnahmen, z. B. beim Bauen im Bestand, aufgrund von unverhältnismäßigem Mehraufwand oder aus bautechnischen Gründen, sowie Kompensationsmaßnahmen.

Weitere Programm-Informationen und Anmeldung unter: www.bfb-barrierefrei.de/seminar-nrw.

zum PDF-Flyer zum bfb-Seminar – Barrierefrei bauen in NRW

Veröffentlicht unter Architektur, Brandschutz, Hoch- & Tiefbau, Immobilien | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für bfb-Seminar – Barrierefrei bauen in NRW

Beste Projekte im deutschen Metallhandwerk gesucht

Startschuss für den Deutschen Metallbaupreis und den Feinwerkmechanikpreis 2019 – jetzt bewerben!

Unter dem Motto „Stolz wie Oskar“ zeichnet die Fachzeitschrift M&T-Metallhandwerk auch 2019 herausragende handwerkliche Leistungen im Metallhandwerk und in der Feinwerkmechanik aus. Für die Jury zählen individuelle Lösungen, speziell nach Kundenwünschen oder Gegebenheiten vor Ort angepasst, genauso wie große und spektakuläre Bauten. Wie wird geplant, gebaut und wie werden die Ansprüche der Kunden erfüllt? Den Bewerbern für den Deutschen Metallbaupreis stehen sechs Kategorien zur Auswahl: Fenster/ Fassade/Wintergarten, Metallgestaltung, Stahlkonstruktionen, Sonderkonstruktionen, Treppen und Geländer sowie Türen/Tore/Zäune. Die Jury achtet besonders auf die hohe Qualität in Konzeption, Planung und Ausführung sowie auf die kreative Umsetzung bei schwierigen Einbausituationen.

Anwärter für den Feinwerkmechanikpreis 2019 können sich mit folgender Innovation bewerben: technisch innovative Produkte, Umsetzung innovativer Technologien, Lösung von Kundenproblemen, Lösung eigener technischer Probleme, Arbeiten für außergewöhnliche Kunden sowie Organisationsstruktur im Betrieb (technischer Betriebsablauf bzw. technische Organisation).

Auf den Internetseiten www.metallbaupreis.de und www.feinwerkmechanikpreis.de finden Bewerber alle wichtigen Informationen rund um die beiden Branchenpreise. Einsendeschluss ist jeweils der 31. Mai 2019. Die feierliche Preisverleihung findet im Rahmen des Metallbaukongresses und des Feinwerkmechanik-Kongresses am Abend des 25. Oktober 2019 vor über 300 Gästen im Würzburger Vogel Convention Center statt. mehr lesen

Veröffentlicht unter Metallbau | Kommentare deaktiviert für Beste Projekte im deutschen Metallhandwerk gesucht

RSS Feed RSS Feed abonnieren