Schlagwort-Archive: Rohn

Motoristen-Kongress 2016

Schwerpunkt Vertrieb & Organisation

Handel und Industrie im Dialog

Handel und Industrie im Dialog

Am 20. Februar 2016 treffen sich im Kölner Maternushaus Handel und Industrie zum bereits 6. Motoristen-Kongress. Der jährliche Branchentreff für Fachhändler und Lieferanten von motorisierten Gartengeräten wird vom Verlag Siegfried Rohn in Kooperation mit dem Industrieverband Garten (IVG) veranstaltet.

Die kommende Veranstaltung widmet sich folgenden Themen:

  • GfK – Aktuellste Zahlen & Fakten zum Motorgerätemarkt 2015
  • Vertrieb im E-Commerce – Branchenstatus und Fallbeispiele
  • Kalkulation – Optimierte Preise und Stundensätze
  • Neue Vertriebswege – Ist der Fachhandel noch attraktiv?
  • Abschlussreferat: Die Zukunft in der Gerätetechnik – Parameter für Neuentwicklungen
Freuen Sie sich auf viele interessante Vorträge!

Freuen Sie sich auf viele interessante Vorträge!

Referentin des Auftaktvortrages „Aktuellste Zahlen & Fakten zum Motorgerätemarkt 2015“ ist wieder Angela Schmidt-Willacker von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). Sie stellt die neuesten Zahlen zum Motorgerätemarkt vor und geht auf Trends und Entwicklungen.

Dirk Hannappel, Teamleiter Vertrieb bei Coleman EMEA GmbH, widmet sich dem Thema „Vertrieb im E-Commerce – Branchenstatus und Fallbeispiele“. Wer macht was in unserer Branche im Augenblick im Internet? Beispiele aus anderen Branchen zeigen, dass dort bereits ganz neue Verkaufskonzepte zum Einsatz kommen.

„Kalkulation – Optimierte Preise und Stundensätze“ ist das Thema von Michael Sulzbach, International University of Applied Sciences. Die Schwerpunkte dieses Vortrages sind Stundensatzkalkulation, Werkstattstundensatz, der goldene Stundensatz, Stundensatz vs. Werkstattauslastung; interne Leistungsverrechnung sowie Deckungsbeitragsrechnung.

Mit dem Thema „Neue Vertriebswege – Ist der Fachhandel noch attraktiv?“ kennt sich Rudi Ringwald, Ringwald Management Consulting und Senior Consultant Laute + Partner, bestens aus. Er befasst sich u. a. kritisch mit der Frage, ob es auf Seiten der Industrie die Versuchung gibt, andere Vertriebswege als den Fachhandel ins Auge zu fassen. Machen Direktvertrieb, Franchising oder eine eigene Vertriebsorganisation bald Sinn? Und wie sieht es hier auf Seiten der Fachhändler sowie der Kunden aus?

Der Abschlussvortrag befasst sich mit der „Zukunft in der Gerätetechnik – Parameter für Neuentwicklungen“. Michael Carl, Director Analysis & Studies 2b Ahead Think Tank untersucht mit einem Team um Sven Gábor Jánsky die Veränderungen von Lebens- und Arbeitswelt, technologische Innovationen und die Geschäftsmodelle der Zukunft.

Info & Anmeldung

Video-Rückblick Motoristen-Kongress 2015

Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Motoristen-Kongress 2016

Verlag Siegfried Rohn beruft Holger Externbrink zum neuen Geschäftsführer

Holger Externbrink

Holger Externbrink

Holger Externbrink, 47, ist seit dem 1. Mai 2015 neuer Geschäftsführer des Verlages Siegfried Rohn in Köln. In dieser Funktion verantwortet er alle Aktivitäten des Fachverlages für  Handelsmedien. Er folgt auf Claus Albus, der mit Erreichen der Altersgrenze nach 38 Jahren Tätigkeit für den Verlag ausscheidet. Für eine professionelle Übergabe haben beide mehr als ein Jahr lang den Stabwechsel vorbereitet. In dieser Zeit fungierte Holger Externbrink als Verlagsleiter.

Zuvor war er fünf Jahre lang Chefredakteur des Branchentitels „handwerk magazin“ von Holzmann Medien aus Gräfelfing bei München. Für Gruner + Jahr arbeitete er davor zehn Jahre lang als Ressortleiter beim Wirtschaftsmagazin „impulse“. Weitere Stationen waren Vogel Business Media in Würzburg und der Zeitungsverlag Rubens in Unna. Holger Externbrink ist Diplom-Volkswirt.

„Wir freuen uns mit Holger Externbrink einen erfahrenen Verlagsexperten gewonnen zu haben, der sich sowohl im Journalistischen wie im Kaufmännischen sehr gut auskennt“, sagt Dr. Christoph Müller, geschäftsführender Gesellschafter der Rudolf Müller Mediengruppe, zu der der Rohn-Verlag gehört. „Er wird das Portfolio des Verlages neu ausrichten und ihn fit machen für die digitale Zukunft.“

Der Verlag Siegfried Rohn wurde 1974 gegründet, seit 1982 ist er eine 100-prozentige Tochter der Rudolf Müller Mediengruppe. Der Verlag publiziert crossmedial zum Thema Handel und gibt drei Medienmarken heraus. Der Titel „baumarktmanager“ wendet sich an die Zielgruppe Entscheider in der Baumarktbranche bei Handel und Herstellern, baumarktmanager.de. Die Marke „Motorist“ adressiert die Motorgerätefachhändler, motorist-online.de. Die Inhaber von Gartencentern gehören zur Zielgruppe der Marke „markt in grün“, markt-in-gruen.de. Alle Titel publizieren Printmagazine, Newsletter, Internetseiten, Social Media-Informationen, Videos sowie Apps. Zudem veranstaltet der Verlag Wettbewerbe, Kongresse, produziert aber auch Medien für seine Kunden in einer Corporate Publishing-Einheit.

Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Verlag Siegfried Rohn beruft Holger Externbrink zum neuen Geschäftsführer

40 Prozent Baumarktumsatz online in 2020

Logo_Kölner_GesprächeFührungskräfte der Bau- und Gartenmarktbranche diskutierten bei den 8. Kölner Gesprächen die Zukunft des Vertriebs

Mitte September traf sich die Bau- und Gartenmarktbranche zu den 8. Kölner Gesprächen. Fast 100 Teilnehmer aus Handel und Industrie informierten sich über Thema „Smart buying“ – Zukunft des Vertriebs. Ein Programmhöhepunkt der diesjährigen Veranstaltung war das Interview mit Sergio Giroldi, CEO von Obi, zum Thema „Baumarktbranche 2020“. Die Kölner Gespräche werden jährlich vom Verlag Siegfried Rohn mit seinen Fachzeitschriften baumarktmanager und markt in grün veranstaltet.

Holger Externbrink (li.), Chefredakteur von baumarktmanager, im Interview mit OBI-Chef Sergion Giroldi.

Holger Externbrink (li.), Chefredakteur von baumarktmanager, im Interview mit OBI-Chef Sergion Giroldi.

Sergio Giroldi, Vorstandsvorsitzender von Deutschlands größter Baumarktkette Obi, erklärte im Interview mit Holger Externbrink, Chefredakteur von baumarktmanager, wie er sich die Baumarktszene im Jahr 2020 vorstellt. Eine weitere Konsolidierung nach der Praktiker-Pleite sieht er nicht: „Unsere wichtigsten Wettbewerber sind alle stark genug, um auch 2020 am Markt zu bestehen.“ Das Internet werde das Geschäft in den nächsten Jahren allerdings demokratisieren. Der Kontakt und der Informationsaustausch mit den Kunden werde immer mehr an Bedeutung gewinnen. Die neuen, jüngeren Kunden seien nicht mehr so DIY-affin wie die ältere Generation und benötigten daher künftig mehr Services und Lösungen für ihr jeweiliges Problem. Zum Thema E-Commerce stellt Giroldi klar: „Pures E-Commerce entspricht nicht unserem Geschäftsmodell. Wir setzen auf die intelligente Verknüpfung der Vertriebswege: Cross Channel eben.“ Und: „Im Jahr 2020 werden wir bis zu 40 Prozent unseres Umsatzes online abwickeln.“

kölner_gespräche_2014_2

Podiumsdiskussion mit Dieter Jäger (Eurobaustoff), Holger Externbrink (baumarktmanager), Christian Appel (AFS) und Martin Klebsch (EMV) (v.l.n.r)

Damit verändert sich der Verkauf grundlegend. Neue Marketingtools halten Einzug. Peter Faisst, Geschäftsführer der Düsseldorfer Marketing Factory, glaubt, dass die Rabattmarken eine Renaissance erleben. Allerdings in der digitalen Variante auf dem Smartphone – als mobile couponing. Kunden, die im Baumarkt unterwegs sind, werden künftig über so genannte ibeacons kontaktiert. Das sind kleine Geräte, die Werbung auf die Smartphones der Kunden spielen, aber auch Laufwege, Verweildauer und Wiederkehrrate notieren. Dies erklärte Sascha Keller, CIO des Planungs- und Beratungsunternehmens 100hands, den Teilnehmern der Veranstaltung.

Reger Interessensaustausch: Bert Klinkhammer (li.) von Alpina im Gespräch mit Dieter Jäger und Petere Abraham, beide von Eurobaustoff.

Reger Interessensaustausch: Bert Klinkhammer (li.) von Alpina im Gespräch mit Dieter Jäger und Petere Abraham, beide von Eurobaustoff.

Dass die Technik sich inzwischen bedeutend schneller entwickelt, als Menschen dies erwarten, skizzierte Trendforscher Sven Gabor Jansky. Der Inhaber des Think Tank 2bAHEAD, glaubt, dass sich der Handel komplett technisieren wird. Alle verfügbaren Informationen bis hin zu den Emotionen der Kunden werden erfasst werden, um ihnen immer das für die jeweilige Lebenswelt passende Angebot zu machen. Dabei würden die Kundensegmente sich aufteilen in einen großen Economy-Bereich und ein kleineres Premiumsegment.

Mithin verändern sich auch die stationären Einzelhandelskonzepte stetig, wie der Creative Director von JosDeVries, einer europäischen Agentur im Bereich der strategischen Entwicklung von Einzelhandelskonzepten, darlegte. In der Zukunft, so de Jong, werden Emotionen und Services gegenüber dem rein funktionalen Aufbau eines Baumarktes dramatisch an Bedeutung gewinnen. Der Handel tue gut daran, sich darauf einzustellen. Die nächsten Kölner Gespräche finden am 9. September 2015 statt.

Und hier noch einige Impressionen von den 8. Kölner Gesprächen. Film ab!

Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für 40 Prozent Baumarktumsatz online in 2020

8. Kölner Gespräche der Baumarkt- und Gartenmarktbranche

Smart Buying – Erkenntnisse und Prognosen für die DIY-Branche

Smart Buying – Erkenntnisse und Prognosen für die DIY-Branche

Am 10. September lädt der Verlag Siegfried Rohn mit seinen Fachzeitschriften baumarktmanager und markt in grün zu den
8. Kölner Gesprächen ein. Der etablierte Treff der Baumarkt- und Gartenmarktbranche bringt die Teilnehmer alljährlich in Sachen Entwicklungen und Trends auf den neuesten Stand. Diesmal diskutieren Fachleute und Führungskräfte aus Handel und Industrie über das Thema „Smart buying – Beschleunigungen oder Entschleunigungen“.

Eine Premiere und gleichzeitig der Programm-Höhepunkt der diesjährigen Veranstaltung ist ein Zwiegespräch von Sergio Giroldi, CEO OBI, und Holger Externbrink, Verlagsleiter Verlag Siegfried Rohn, zum Thema „Baumarktbranche 2020“. Passend zum Leitmotiv „Smart buying“ liefert Sascha Keller, CIO 1000hands, einen ersten Erfahrungsbericht in Sachen Indoor-Navigation und zeigt, wie erfolgreich aktive Online-Beratung (Guided Shops) funktioniert. Über die Auswirkungen des 3D-Druckers auf den Handel referiert Michael Eichmann, Geschäftsführender Gesellschafter RTC. Sebastian Diehl, Geschäftsführender Gesellschafter von „Emmas Enkel“, beweist, dass es auch entspanntes Einkaufen gibt. Mit einem Update zur Warenpräsentation im „Grünen Sortiment“ zeigt Eva Barth-Gillhaus von Kom:pakt, wie moderne Warenpräsentation im Sinne von „good, better, best“ aussieht. Diese und zahlreiche weitere interessante Vorträge flankieren zwei Diskussionsrunden zu den Themen „Sortimente im Fokus: Wo liegen die Chancen?“ und „smart buying“.

Die Kölner Gespräche 2014 finden im Maritim Hotel, Heumarkt 20 in 50667 Köln statt. Für Abonnenten der Fachzeitschriften baumarktmanager und markt in grün beträgt die Teilnahmegebühr 595,– Euro zzgl. MwSt. Für Nicht-Abonnenten gilt der Normalpreis von 675,– zzgl. MwSt. Anmeldung unter: Telefon 0221 5497-420, E-Mail an: veranstaltungen@rohn.de oder online. Weitere Infos unter: www.baumarktmanager.de.

Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für 8. Kölner Gespräche der Baumarkt- und Gartenmarktbranche

8. Kölner Gespräche 2014: Smart Buying – Erkenntnisse und Prognosen für die DIY-Branche

Kölner_Gespräche_2014

Am 10. September 2014 ist es wieder so weit: Die Baumarkt- und Gartenmarktbranche trifft sich zum nun achten Mal zu den Kölner Gesprächen. Der Branchentreff bringt Sie in Sachen Entwicklungen und Trends auf den neuesten Stand! In diesem Jahr diskutieren Sie mit Fachleuten und Führungskräften aus Handel und Industrie über das Thema: Smart buying – Beschleunigungen oder Entschleunigungen. mehr lesen

zum Programm-Flyer

zur Online-Anmeldung

Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für 8. Kölner Gespräche 2014: Smart Buying – Erkenntnisse und Prognosen für die DIY-Branche

Obi mit neuer Wachstumsstrategie

CEO Sergio Giroldi im baumarktmanager-Interview:  Mehr Standorte – taggleicher Lieferservice – kleine Innenstadtläden

ZBH_05_2014_Titel.inddDer Marktführer unter Deutschlands Baumarktbetreibern, die Obi AG, hat sich eine neue Wachstumsstrategie verordnet. Wie der Vorstandsvorsitzende Sergio Giroldi exklusiv im Interview mit der Fachzeitschrift baumarktmanager berichtet, plant Obi seinen Vertrieb kräftig zu erweitern. „Obi wird allein in diesem Jahr 26 neue Märkte eröffnen“, so Giroldi. Darunter sind 20 Standorte, die Obi von der Praktiker AG übernommen hat. Zudem sind die Wermelskirchener dabei, den Großraum München wieder zu besetzen. Hier hatte Obi 15 Märkte an hagebau verloren. In diesem Jahr sollen in der süddeutschen Metropolregion sechs Baumärkte ihre Tore öffnen. Mittelfristig plant der CEO hier wieder mit bis zu 20 Bau- und Heimwerkermärkten unter Obi-Flagge.

Daneben, so der Obi-Vorstandsvorsitzender Giroldi zu baumarktmanager, testet die Tengelmann-Tochter im Großraum München einen neuen Lieferservice. Kunden, die Waren bis 12 Uhr stationär oder im Internet bestellen, erhalten die Baumarktprodukte noch am gleichen Tag. „Von hier aus werden wir das Angebot ab 2015 über ganz Deutschland ausrollen“, sagte Giroldi.

Neben den klassischen Baumärkten mit Gartencentern plant Obi ab 2015 landesweit innovative kleine Innenstadtläden aufzumachen: „Wir eröffnen so genannte Contact Points. Hier können unsere Kunden die Waren physisch und virtuell sehen. Dies wird ein flexibles System sein, welches an 365 Tagen für jeweils 24 Stunden bereitsteht“, legt Giroldi seine Pläne dar.

Das komplette Interview mit Sergio Giroldi, 58, der seit 2003 Vorstandsvorsitzender der Baumarktkette Obi ist, erscheint in der aktuellen Mai-Ausgabe der Zeitschrift baumarktmanager.

Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Obi mit neuer Wachstumsstrategie

Corporate Publishing für den Handel

Rohn LogoUnsere Kollegen vom Verlag Siegfried Rohn bieten ihren Kunden einen neuen publizistischen Service an. Ab sofort erstellt der Verlag für Handelsmarketing exklusive Firmeninformationen in einer Corporate Publishing-Einheit. Hierzu gehören Produktinformationen, Messeberichte, Produktbroschüren, Firmenmagazine – gedruckt und digital. Ein Kamerateam produziert zudem exklusive Firmenvideos oder Messeberichte in Bild und Ton.

ZBH_03_2014_Titel.inddZMO_01_2014ZMG_01-02_2014_Titel.inddDer Verlag Siegfried Rohn ist seit 40 Jahren ein Anbieter von hochwertigen journalistischen Produkten aus dem Bereich Handelsmarketing. Im Verlag erscheinen die Titel baumarktmanager, das Branchenmagazin für die DIY-Branche, markt in grün, die Marketingzeitschrift für Gartencenter sowie das Magazin Motorist, das Branchenblatt für die Motorgerätehändler.

Stets recherchieren und publizieren die Redakteure und Fachautoren exklusive Informationen für die jeweilige Branche – monatlich in den Zeitschriften, wöchentlich für die Newsletter oder täglich für das Internet. Die Werbekunden aus Handel und Industrie nutzen die vielfältigen Angebote, um ihre Anzeigen, Banner oder Advertorials zu platzieren.

Um eine wachsende Nachfrage nach besonderen Firmeninformationen zu befriedigen, hat der Verlag Siegfried Rohn die Abteilung Corporate Publishing gegründet. Die Autoren produzieren für die Kunden hochwertige, journalistisch gestaltete Meldungen, Berichte oder Sonderhefte. Diese können sowohl in den Trägertiteln veröffentlicht werden als auch separat vertrieben werden.

Kontakt:
Verlag Siegfried Rohn GmbH & Co. KG
Sabine Katte
Stolberger Str. 84, 50933 Köln
Telefonnummer: +49 221 5497-324
Faxnummer: +49 221 5497-6324
E-Mail: s.katte@rohn.de

Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Corporate Publishing für den Handel

Motoristen-Kongress und IVG vereinbaren Zusammenarbeit

logo_motorist_kongressDer Verlag Siegfried Rohn und der Industrieverband Garten (IVG) e.V. werden zukünftig den Motoristen-Kongress gemeinsam weiterentwickeln. Ziel ist es, die jeweils im Frühjahr unmittelbar vor der Gartensaison stattfindende Veranstaltung auszubauen. Jürgen Krieger, Chefredakteur MOTORIST: “ Wir freuen uns, dass der IVG den Motoristen-Kongress künftig unterstützen wird. Gemeinsam wollen wir den Kongress zur zentralen Plattform des Motorgerätefachhandels machen.“ Johannes Welsch, Geschäftsführer IVG: „Die IVG wird den Kongress zugunsten des Motorgerätefachhandels und im Sinne der im IVG organisierten Hersteller tatkräftig unterstützen.“

Der Motoristen-Kongress wurde vor fünf Jahren von der Fachzeitschrift MOTORIST, die im Verlag Siegfried Rohn erscheint, entwickelt. Zu dem Branchentreffen, das bislang viermal in Köln stattgefunden hat, kommen rund 300 Motorgerätehändler aus ganz Deutschland sowie Vertreter der Industrie, die Motorgeräte und Zubehör herstellen. Mit ihrer Fachausstellung, ihren Referaten und ihren Vorträgen wendet sich die Veranstaltung in erster Linie an Motoristen, die spezialisierten Fachhändler für den Verkauf und die Reparatur motorisierter Gartengeräte.

Der 5. Motoristen-Kongress wird am 28. Februar 2015 in Köln stattfinden.

zur Anmeldung

Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Motoristen-Kongress und IVG vereinbaren Zusammenarbeit

baumarktmanager kürt Baumarkt-Produkte des Jahres

Die Sieger des Wettbewerbs Baumarkt-Produkte des Jahres (v.li.): Bernd Müller, Bosch; Ute  Schoone und Olaf Memmen, MEM, Jürgen Herrmann, Intertec (Fischer); Annette Rauber, Akzo Nobel  (Xyladecor) und Klaus Mauelshagen (Redakteur baumarktmanager); Quelle: Richtone

Die Sieger des Wettbewerbs Baumarkt-Produkte des Jahres (v.li.): Bernd Müller, Bosch; Ute Schoone und Olaf Memmen, MEM, Jürgen Herrmann, Intertec (Fischer); Annette Rauber, Akzo Nobel (Xyladecor) und Klaus Mauelshagen (Redakteur baumarktmanager); Quelle: Richtone

Die Gewinner des Wettbewerbs „pro markt – Produkte des Jahres 2013/14“ für die Baumarktbranche der Zeitschrift baumarktmanager sind auf der diesjährigen Eisenwarenmesse in Köln ausgezeichnet worden.

In der Kategorie Technik gewann die Fahrradmarke Fischer mit der E-Bike- Modellreihe Pro-Line. Beim Thema Wohnen hatte die Marke Xyladecor mit der Langzeit-Holzschutzlasur die Nase vorn. Bei den Produkten für den Garten schaffte es der Akku-Mähroboter Indego des Herstellers Bosch bis ganz oben aufs Treppchen. Und bei den Produkten für den Bereich Wohnen votierten die meisten Marktleiter für den Montagekleber Extrem der Firma MEM. Der Kleber konnte mit 51 Prozent insgesamt die meisten Stimmen auf sich vereinigen.

Die Leser von baumarktmanager, dem Branchenmanagzin der Do-it-Yourself- Branche, Marktleiter und Baumarktmanager, können jedes Jahr die ihrer Meinung nach attraktivsten Produkte aus den jeweiligen Baumarktsortimenten wählen. Die Hersteller können hierzu ihre jeweils neuen Produkte einreichen. Aus diesem Fundus werden dann die beliebtesten gewählt. Die Abstimmungsphase dauert jeweils von November bis Februar.

Da es sich um eine Leserwahl handelt, können auch die Teilnehmer an dem Wettbewerb gewinnen. Unter allen 128 Einsendungen wurden vier Marktleiter gezogen, die jeweils einen Hotelgutschein für ein Wochenende im Kölner Hotel Maritim erhalten. Die Gewinner sind: Danny Kohorst, Hellweg Baumarkt, Osnabrück; Kay Brückner, Toom-Markt, Fürstenwalde; Holger Müller, Bauspezi, Neckartailfingen und Christian Gudra, Hagebau, Uslar.

Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für baumarktmanager kürt Baumarkt-Produkte des Jahres

Holger Externbrink neuer Verlagsleiter beim Siegfried Rohn Verlag

Holger Externbrink
Foto: Kerstin Keysers

Holger Externbrink (44) übernimmt zum 1. September 2013 die Verlagsleitung des Verlages Siegfried Rohn in der Verlagsgruppe Rudolf Müller, Köln. Er verantwortet künftig das Vertriebs- und Anzeigengeschäft sowie die Print- und Onlineredaktion der verlagseigenen Publikationen. Der Verlag Siegfried Rohn ist fokussiert auf Titel aus dem Bereich Handelsmarketing. Hierzu gehören die Marken baumarktmanager, markt in grün sowie MOTORIST. Holger Externbrink fungiert gleichzeitig als Chefredakteur für den Titel „Baumarktmanager“. Die Geschäftsführung des Verlages Siegfried Rohn liegt weiterhin bei Claus Albus und Dr. Christoph Müller.

Im Zentrum der künftigen Tätigkeit von Holger Externbrink stehen der Ausbau der starken Marktpositionen der bestehenden Titel sowie die Erweiterung um crossmediale Produkte und neue Vermarktungsformate.

„Wir sind sehr glücklich, Holger Externbrink für die neue Position gewinnen zu können. Er bringt nicht nur umfangreiches journalistisches Know-how im B2B-Bereich mit. Er verfügt auch über breite Erfahrung mit crossmedialer Verlagsarbeit und kennt sich mit der Entwicklung neuer Vertriebs- und Vermarktungsformate aus. Mit Holger Externbrink ist der Verlag Siegfried Rohn bestens für die Zukunft gerüstet“, sagt Dr. Christoph Müller, geschäftsführender Gesellschafter der Verlagsgruppe Rudolf Müller, zu der der Verlag Siegfried Rohn gehört.

Holger Externbrink ist Diplom-Volkswirt und war zuletzt Chefredakteur des Wirtschaftstitels „Handwerk Magazin“ von Holzmann Medien. Davor arbeitete er als Ressortleiter beim Wirtschaftsmagazin „Impulse“ von Gruner + Jahr sowie bei Vogel Business Media.

Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Holger Externbrink neuer Verlagsleiter beim Siegfried Rohn Verlag

RSS Feed RSS Feed abonnieren