Schlagwort-Archive: markt in grün

blog-markt-in-gruen mit dem „Blick über den Gartenzaun“

Der neue meinungsstarke und interaktive Blog für die grüne Branche

Das Handelsmagazin markt in GRÜN ist ab sofort mit einem Blog online: https://blog.markt-in-gruen.de/. Um die vielen Eindrücke, Veränderungen, Entwicklungen und Tendenzen innerhalb der grünen Branche noch besser einzuordnen und auf den Punkt zu bringen, hat die Redaktion die Blogplattform ins Leben gerufen.

Anders als bei den täglichen News will  der Blog ein Forum für den zweiten Blick sein. Hintergründe zeigen, Widersprüchliches darstellen und zum Nachdenken anregen. Im Blog ist Platz für eine klare Position, hier wird auch mal überspitzt und polarisiert. Vor allem will der Blog Impulsgeber für Diskussionen sein, die Redaktion von markt in GRÜN sucht den regelmäßigen und direkten  Kontakt zur Leserschaft. Zusätzlich zu  den Netzwerkveranstaltungen der Branche soll  auf der neuen Blogplattform ein reger Austausch stattfinden mit dem Ziel Lösungs- und Denkansätze zu liefern.

Denn gerade in einer Phase umwälzender Herausforderungen, mit denen der Handel konfrontiert ist – von der Digitalisierung über die starke Serviceorientierung bis hin zu Fachkräftemangel – braucht die Branche eine zuverlässige, fachkompetente Begleitung. Eine, die in Echtzeit und direkt auf Fragen reagieren kann.

zum blog-markt-in-gruen

Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentieren

Kinderleicht: Herbstliche Deko-Ideen

Mit selbst gebastelten Heide Feen den Herbst verschönern

Kinder entwickeln einen stärkeren Bezug zur Natur, wenn sie selbst mit Pflanzen und Pflanzenteilen experimentieren. Sie erleben, wie sich die Materialien anfühlen und wie sie sich verarbeiten lassen.
Passend zum Herbstanfang hat die Floristin Heike Henkel aus Goch originelle Anregungen für das Basteln mit Heide.

Mehr Deko-Tipps finden Sie bei markt in GRÜN TV

Quelle: markt in GRÜN TV

Veröffentlicht unter Allgemein, Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Kinderleicht: Herbstliche Deko-Ideen

Kölner Gespräche 2016 – Die neuen DIY-Marktplätze

Der Baumarkt-Branchendialog Kölner Gespräche widmet sich am 14. September den neuen Strukturen in der Branche. Diesmal im Rheinenergiestadion in Köln.

Der Baumarkt-Branchendialog Kölner Gespräche widmet sich am 14. September den neuen Strukturen in der Branche. Diesmal im Rheinenergiestadion in Köln.

„DIY-Handel 4.0 – Was die neuen Marktplätze brauchen“ lautet das Thema der 10. Kölner Gespräche, die am 14. September erstmals im Rheinenergiestadion gastieren. Beim diesjährigen Dialog der  Baumarktbranche referieren und diskutieren Experten über aktuelle DIY-Themen wie Neuromarketing, Baumarktsortimente im Möbelhandel, Baumarkteinkauf, E-Commerce, Online-DIY-Marktplätze, Optimierung der Lieferkette, Markenpositionierung und Distribution. Veranstalter sind die Branchenmagazine „baumarktmanager“ und „markt in Grün“ aus dem Verlag Siegfried Rohn.

Die Vorträge und Diskussionen widmen sich den Veränderungen in der Baumarktbranche. So beleuchtet Hendrik Sassmann, Geschäftsführer von Toolineo, das Geschäftsmodell der neuen Onlinebaumärkte. Erik Börjesson von Bygmaxx diskutiert die Optimierung der Supply Chain mit den Gästen. Das Zusammenwachsen von Fach- und Einzelhandel schildert Thomas Heim von Bosch am Beispiel der Sortimente „Bosch grün“ und „Bosch blau“. Mit Jürgen Fritz von der Handwerkskammer Köln und Bernd Hilscher, Screwfix, diskutieren die Gäste, was die Profizielgruppe Handwerker von Baumärkten erwartet. Eine ganz andere Sicht auf den Absatz liefert Georg Häusel, Neuromarketingexperte. Er präsentiert aus Sicht des Hirnforschers die Kaufknöpfe der DIY-Kunden. Abgerundet wird das Programm durch Zahlen, Daten, Fakten zur Branche Boris Hedde, IFH Köln. Am Vorabend treffen sich die Teilnehmer zum geselligen Beisammensein und Netzwerken in der Lounge des 1. FC Köln inklusive Stadionführung und Kicker-Turnier.

Info & Anmeldung

Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Kölner Gespräche 2016 – Die neuen DIY-Marktplätze

Folgen Sie markt in GRÜN!

ZMG_Facebook_1

Aktuelle Infos und Meldungen aus der „Grünen Branche“ finden Sie auf der neuen Facebook-Seite von markt in GRÜN sowie bei Twitter. markt in GRÜN ist das Marketing-Magazin für den gesamten Gartenfachhandel und bietet besonders professionellen Entscheidern in Gartencentern und Gartenmärkten wichtige Branchen-News. Wir freuen uns über neue Fans und Follower!

Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Folgen Sie markt in GRÜN!

markt in GRÜN unter neuer Führung

Katrin Schmidt, neue Chefredakteurin von markt in GRÜN

Katrin Schmidt, neue Chefredakteurin von markt in GRÜN

Wir begrüßen Katrin Schmidt als neue Chefredakteurin von markt in GRÜN. Die 36-Jährige verantwortet seit dem 1. Januar 2016 das monatlich erscheinende Printmagazin sowie das dazugehörige ePaper, den Onlineauftritt www.markt-in-gruen.de und den Twitteraccount @markt_in_gruen.

Katrin Schmidt ist Multimedia-Journalistin und war zuvor als Projektleiterin bei der Agentur pressto für die grüne Branche tätig. Sie hat an der Heinrich-Heine-Uni in Düsseldorf Sozialwissenschaften, Kommunikations- und Medienwissenschaften sowie Politik studiert. Die gelernte Print- und Onlineredakteurin war viele Jahre beim Verlag J. Mergelsberg tätig, hat dort neue Formate entwickelt, war TV-Autorin beim WDR, hat Videos für die Azerca, den BGI und die Friedrich Naumann-Stiftung produziert und war als Social Media-Managerin für die EU-Kommission Bonn im Einsatz. „Wir sind sehr froh mit Katrin Schmidt eine erfahrene Journalistin gefunden zu haben, die über profunde Kenntnisse der grünen Branchen verfügt. Mit ihren ausgezeichneten Digitalkenntnisse wird sie markt in GRÜN weiterentwickeln“, sagt Holger Externbrink, Geschäftsführer des Verlags Siegfried Rohn, in dem auch die Titel baumarktmanager und Motorist erscheinen.

markt in GRÜN aus dem Verlag Siegfried Rohn richtet sich an den Gartenfachhandel und bietet besonders Gartencentern und Gartenmärkten von Baumärkten wichtige Branchen-News.

Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für markt in GRÜN unter neuer Führung

Das neue markt in GRÜN – jetzt auch digital

Relaunch print abgeschlossen

Relaunch print abgeschlossen

Ab sofort präsentiert sich „markt in GRÜN “in neuem Erscheinungsbild. Das Magazin für die grüne Branche hat sich damit auf neue Lesegewohnheiten und veränderte Angebotsbereiche im Markt eingestellt. Der Fokus liegt im Bereich Sortimente. Neu ist auch die digitale Ausgabe mit zusätzlichen Informationen und multimedialen Inhalten.

Hauptzielgruppe im Lesermarkt bleiben Inhaber, Betreiber und Marktleiter von Gartencentern und Gartenmärkten. Sie bekommen künftig lesefreundlich und übersichtlich dargestellt Informationen über Sortimente, die Branche, den Markt und die Betriebsführung. Ein neues Schriftbild sowie großformatige emotionale Fotomotive sorgen für Orientierung und Überblick. In den Beiträgen liefern Nutzelemente wie Tabellen, Grafiken und Kästen bereits auf den ersten Blick Kaufargumente und Entscheidungshilfen.

markt in GRÜN jetzt auch digital

markt in GRÜN jetzt auch digital

markt in GRÜN  erscheint wie gewohnt zehnmal im Jahr in Magazinform, DIN A4, im Abonnement, aber auch im Einzelverkauf. Neu ist eine digitale Ausgabe, die mit zusätzlichen Informationen angereichert ist. Mehr dazu unter: www.markt-in-gruen.de

 

Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Das neue markt in GRÜN – jetzt auch digital

40 Prozent Baumarktumsatz online in 2020

Logo_Kölner_GesprächeFührungskräfte der Bau- und Gartenmarktbranche diskutierten bei den 8. Kölner Gesprächen die Zukunft des Vertriebs

Mitte September traf sich die Bau- und Gartenmarktbranche zu den 8. Kölner Gesprächen. Fast 100 Teilnehmer aus Handel und Industrie informierten sich über Thema „Smart buying“ – Zukunft des Vertriebs. Ein Programmhöhepunkt der diesjährigen Veranstaltung war das Interview mit Sergio Giroldi, CEO von Obi, zum Thema „Baumarktbranche 2020“. Die Kölner Gespräche werden jährlich vom Verlag Siegfried Rohn mit seinen Fachzeitschriften baumarktmanager und markt in grün veranstaltet.

Holger Externbrink (li.), Chefredakteur von baumarktmanager, im Interview mit OBI-Chef Sergion Giroldi.

Holger Externbrink (li.), Chefredakteur von baumarktmanager, im Interview mit OBI-Chef Sergion Giroldi.

Sergio Giroldi, Vorstandsvorsitzender von Deutschlands größter Baumarktkette Obi, erklärte im Interview mit Holger Externbrink, Chefredakteur von baumarktmanager, wie er sich die Baumarktszene im Jahr 2020 vorstellt. Eine weitere Konsolidierung nach der Praktiker-Pleite sieht er nicht: „Unsere wichtigsten Wettbewerber sind alle stark genug, um auch 2020 am Markt zu bestehen.“ Das Internet werde das Geschäft in den nächsten Jahren allerdings demokratisieren. Der Kontakt und der Informationsaustausch mit den Kunden werde immer mehr an Bedeutung gewinnen. Die neuen, jüngeren Kunden seien nicht mehr so DIY-affin wie die ältere Generation und benötigten daher künftig mehr Services und Lösungen für ihr jeweiliges Problem. Zum Thema E-Commerce stellt Giroldi klar: „Pures E-Commerce entspricht nicht unserem Geschäftsmodell. Wir setzen auf die intelligente Verknüpfung der Vertriebswege: Cross Channel eben.“ Und: „Im Jahr 2020 werden wir bis zu 40 Prozent unseres Umsatzes online abwickeln.“

kölner_gespräche_2014_2

Podiumsdiskussion mit Dieter Jäger (Eurobaustoff), Holger Externbrink (baumarktmanager), Christian Appel (AFS) und Martin Klebsch (EMV) (v.l.n.r)

Damit verändert sich der Verkauf grundlegend. Neue Marketingtools halten Einzug. Peter Faisst, Geschäftsführer der Düsseldorfer Marketing Factory, glaubt, dass die Rabattmarken eine Renaissance erleben. Allerdings in der digitalen Variante auf dem Smartphone – als mobile couponing. Kunden, die im Baumarkt unterwegs sind, werden künftig über so genannte ibeacons kontaktiert. Das sind kleine Geräte, die Werbung auf die Smartphones der Kunden spielen, aber auch Laufwege, Verweildauer und Wiederkehrrate notieren. Dies erklärte Sascha Keller, CIO des Planungs- und Beratungsunternehmens 100hands, den Teilnehmern der Veranstaltung.

Reger Interessensaustausch: Bert Klinkhammer (li.) von Alpina im Gespräch mit Dieter Jäger und Petere Abraham, beide von Eurobaustoff.

Reger Interessensaustausch: Bert Klinkhammer (li.) von Alpina im Gespräch mit Dieter Jäger und Petere Abraham, beide von Eurobaustoff.

Dass die Technik sich inzwischen bedeutend schneller entwickelt, als Menschen dies erwarten, skizzierte Trendforscher Sven Gabor Jansky. Der Inhaber des Think Tank 2bAHEAD, glaubt, dass sich der Handel komplett technisieren wird. Alle verfügbaren Informationen bis hin zu den Emotionen der Kunden werden erfasst werden, um ihnen immer das für die jeweilige Lebenswelt passende Angebot zu machen. Dabei würden die Kundensegmente sich aufteilen in einen großen Economy-Bereich und ein kleineres Premiumsegment.

Mithin verändern sich auch die stationären Einzelhandelskonzepte stetig, wie der Creative Director von JosDeVries, einer europäischen Agentur im Bereich der strategischen Entwicklung von Einzelhandelskonzepten, darlegte. In der Zukunft, so de Jong, werden Emotionen und Services gegenüber dem rein funktionalen Aufbau eines Baumarktes dramatisch an Bedeutung gewinnen. Der Handel tue gut daran, sich darauf einzustellen. Die nächsten Kölner Gespräche finden am 9. September 2015 statt.

Und hier noch einige Impressionen von den 8. Kölner Gesprächen. Film ab!

Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für 40 Prozent Baumarktumsatz online in 2020

8. Kölner Gespräche der Baumarkt- und Gartenmarktbranche

Smart Buying – Erkenntnisse und Prognosen für die DIY-Branche

Smart Buying – Erkenntnisse und Prognosen für die DIY-Branche

Am 10. September lädt der Verlag Siegfried Rohn mit seinen Fachzeitschriften baumarktmanager und markt in grün zu den
8. Kölner Gesprächen ein. Der etablierte Treff der Baumarkt- und Gartenmarktbranche bringt die Teilnehmer alljährlich in Sachen Entwicklungen und Trends auf den neuesten Stand. Diesmal diskutieren Fachleute und Führungskräfte aus Handel und Industrie über das Thema „Smart buying – Beschleunigungen oder Entschleunigungen“.

Eine Premiere und gleichzeitig der Programm-Höhepunkt der diesjährigen Veranstaltung ist ein Zwiegespräch von Sergio Giroldi, CEO OBI, und Holger Externbrink, Verlagsleiter Verlag Siegfried Rohn, zum Thema „Baumarktbranche 2020“. Passend zum Leitmotiv „Smart buying“ liefert Sascha Keller, CIO 1000hands, einen ersten Erfahrungsbericht in Sachen Indoor-Navigation und zeigt, wie erfolgreich aktive Online-Beratung (Guided Shops) funktioniert. Über die Auswirkungen des 3D-Druckers auf den Handel referiert Michael Eichmann, Geschäftsführender Gesellschafter RTC. Sebastian Diehl, Geschäftsführender Gesellschafter von „Emmas Enkel“, beweist, dass es auch entspanntes Einkaufen gibt. Mit einem Update zur Warenpräsentation im „Grünen Sortiment“ zeigt Eva Barth-Gillhaus von Kom:pakt, wie moderne Warenpräsentation im Sinne von „good, better, best“ aussieht. Diese und zahlreiche weitere interessante Vorträge flankieren zwei Diskussionsrunden zu den Themen „Sortimente im Fokus: Wo liegen die Chancen?“ und „smart buying“.

Die Kölner Gespräche 2014 finden im Maritim Hotel, Heumarkt 20 in 50667 Köln statt. Für Abonnenten der Fachzeitschriften baumarktmanager und markt in grün beträgt die Teilnahmegebühr 595,– Euro zzgl. MwSt. Für Nicht-Abonnenten gilt der Normalpreis von 675,– zzgl. MwSt. Anmeldung unter: Telefon 0221 5497-420, E-Mail an: veranstaltungen@rohn.de oder online. Weitere Infos unter: www.baumarktmanager.de.

Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für 8. Kölner Gespräche der Baumarkt- und Gartenmarktbranche

Corporate Publishing für den Handel

Rohn LogoUnsere Kollegen vom Verlag Siegfried Rohn bieten ihren Kunden einen neuen publizistischen Service an. Ab sofort erstellt der Verlag für Handelsmarketing exklusive Firmeninformationen in einer Corporate Publishing-Einheit. Hierzu gehören Produktinformationen, Messeberichte, Produktbroschüren, Firmenmagazine – gedruckt und digital. Ein Kamerateam produziert zudem exklusive Firmenvideos oder Messeberichte in Bild und Ton.

ZBH_03_2014_Titel.inddZMO_01_2014ZMG_01-02_2014_Titel.inddDer Verlag Siegfried Rohn ist seit 40 Jahren ein Anbieter von hochwertigen journalistischen Produkten aus dem Bereich Handelsmarketing. Im Verlag erscheinen die Titel baumarktmanager, das Branchenmagazin für die DIY-Branche, markt in grün, die Marketingzeitschrift für Gartencenter sowie das Magazin Motorist, das Branchenblatt für die Motorgerätehändler.

Stets recherchieren und publizieren die Redakteure und Fachautoren exklusive Informationen für die jeweilige Branche – monatlich in den Zeitschriften, wöchentlich für die Newsletter oder täglich für das Internet. Die Werbekunden aus Handel und Industrie nutzen die vielfältigen Angebote, um ihre Anzeigen, Banner oder Advertorials zu platzieren.

Um eine wachsende Nachfrage nach besonderen Firmeninformationen zu befriedigen, hat der Verlag Siegfried Rohn die Abteilung Corporate Publishing gegründet. Die Autoren produzieren für die Kunden hochwertige, journalistisch gestaltete Meldungen, Berichte oder Sonderhefte. Diese können sowohl in den Trägertiteln veröffentlicht werden als auch separat vertrieben werden.

Kontakt:
Verlag Siegfried Rohn GmbH & Co. KG
Sabine Katte
Stolberger Str. 84, 50933 Köln
Telefonnummer: +49 221 5497-324
Faxnummer: +49 221 5497-6324
E-Mail: s.katte@rohn.de

Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Corporate Publishing für den Handel

Holger Externbrink neuer Verlagsleiter beim Siegfried Rohn Verlag

Holger Externbrink
Foto: Kerstin Keysers

Holger Externbrink (44) übernimmt zum 1. September 2013 die Verlagsleitung des Verlages Siegfried Rohn in der Verlagsgruppe Rudolf Müller, Köln. Er verantwortet künftig das Vertriebs- und Anzeigengeschäft sowie die Print- und Onlineredaktion der verlagseigenen Publikationen. Der Verlag Siegfried Rohn ist fokussiert auf Titel aus dem Bereich Handelsmarketing. Hierzu gehören die Marken baumarktmanager, markt in grün sowie MOTORIST. Holger Externbrink fungiert gleichzeitig als Chefredakteur für den Titel „Baumarktmanager“. Die Geschäftsführung des Verlages Siegfried Rohn liegt weiterhin bei Claus Albus und Dr. Christoph Müller.

Im Zentrum der künftigen Tätigkeit von Holger Externbrink stehen der Ausbau der starken Marktpositionen der bestehenden Titel sowie die Erweiterung um crossmediale Produkte und neue Vermarktungsformate.

„Wir sind sehr glücklich, Holger Externbrink für die neue Position gewinnen zu können. Er bringt nicht nur umfangreiches journalistisches Know-how im B2B-Bereich mit. Er verfügt auch über breite Erfahrung mit crossmedialer Verlagsarbeit und kennt sich mit der Entwicklung neuer Vertriebs- und Vermarktungsformate aus. Mit Holger Externbrink ist der Verlag Siegfried Rohn bestens für die Zukunft gerüstet“, sagt Dr. Christoph Müller, geschäftsführender Gesellschafter der Verlagsgruppe Rudolf Müller, zu der der Verlag Siegfried Rohn gehört.

Holger Externbrink ist Diplom-Volkswirt und war zuletzt Chefredakteur des Wirtschaftstitels „Handwerk Magazin“ von Holzmann Medien. Davor arbeitete er als Ressortleiter beim Wirtschaftsmagazin „Impulse“ von Gruner + Jahr sowie bei Vogel Business Media.

Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Holger Externbrink neuer Verlagsleiter beim Siegfried Rohn Verlag

RSS Feed RSS Feed abonnieren