Monatsarchive: März 2017

Beste Baumarktprodukte 2017

Gewinner des Wettbewerbs „Produkte des Jahres 2017“, Juroren sowie Mitarbeiter der RM Handelsmedien. Foto: G. Freyer

DUO-Familie von Fischer, Lasurpinsel WoodStar von Color ExperParkettreiniger free & simple von Bona und SCHNEXAGON von Lugato sind die Gewinner des Wettbewerbs „Produkte des Jahres 2017“ der Baumarktbranche. Bereits zum 17. Mal hat die RM Handelsmedien mit ihren Fachzeitschriften baumarktmanager und markt in GRÜN die Auszeichnung  in den Kategorien Bauen, Technik, Wohnen und Garten vergeben. Erstmalig wurden die teilnehmenden Produkte von einer Fachjury bewertet, die in ihrer Eigenschaft Handel, Wissenschaft und Endverbraucher repräsentieren. Auf diese Weise sollten die Aspekte Innovation, Drehzahl am Point of Sale (PoS), Nutzwert, Preis-Leistungs-Verhältnis und Nachhaltigkeit besser abgebildet werden. Insgesamt stellten sich 86 Baumarktprodukte dem Urteil der Branchenexperten. mehr lesen

Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Beste Baumarktprodukte 2017

MTB-ADVENTURE 2017

Foto: Michael Zenk/ DDH

Austauschen – Auskennen – Auspowern: So einfach kann Networking sein

Ein starkes „Wir-Gefühl“ steht vom 21. bis 23. Juni im Mittelpunkt des ersten Mountainbike-Events der Dach- und Holzbaubranche. Das MTB-ADVENTURE 2017 im Sauerland widmet sich dem Dialog, der gemeinsamen Weiterbildung und dem sportlichen Gemeinschaftserlebnis von Architekten, Dachdeckern, Klempnern und Zimmerern. Veranstalter sind die Fachzeitschriften BAUEN MIT HOLZ, DER ZIMMERMANN, DDH Das Dachdecker-Handwerk und klempner magazin aus der Rudolf Müller Mediengruppe.

Abwechslungsreiche Touren führen durch das schöne Sauerland. Unser DDH-Redakteur Michael Zenk hat schon mal eine Probefahrt gemacht. Foto: Michael Zenk/ DDH

Der dreitägige Event ist ein Mix aus branchenübergreifenden Fachvorträgen, Informations- und Erfahrungsaustausch im Umfeld der Holzbaubranche und des Dachhandwerks sowie einem sportlichen Ausgleich durch eine geführte Mountainbike-Tour in verschiedenen Könnerstufen. Der fachliche Teil widmet sich den Themen Absturzsicherung, Abdichtungslösungen, Bauphysik: Holzfeuchte und Schimmelpilz, aktuelle Anforderungen der Landesbauordnung NRW hinsichtlich Gebäudeklasse und Brandschutz sowie Fachberatung Holzbau. Der Tag schließt mit einem geselligen BBQ, bevor die Teilnehmer am zweiten Tag kräftig „in die Pedale“ treten.

Programm, Anmeldung und weitere Informationen online unter www.bauenmitholz.de.

Veröffentlicht unter Architektur, Dachhandwerk, Holzbau | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für MTB-ADVENTURE 2017

13. Trockenbau Akustik-Forum: Das diesjährige Programm steht bereit!

Am 23. Juni dreht sich wieder alles um das Thema Akustik – dieses Mal im Fraunhofer Institut für Bauphysik IBP in Stuttgart. Der soeben erschienene Flyer enthält alle wichtigen Informationen rund um Programm und Anmeldung.

zum Flyer

Veröffentlicht unter Trockenbau | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für 13. Trockenbau Akustik-Forum: Das diesjährige Programm steht bereit!

Neu: E-Paper „Barrierefrei planen & bauen“

Ausgabe 1.2017 – Jetzt kostenlos lesen!

Das neue Themenheft „Barrierefrei planen & bauen“ vermittelt übergreifendes Praxiswissen zur barrierefreien und demografiefesten Gestaltung im Neubau und Bestand. Es liefert Planungshilfen, stellt Produkte vor und zeigt anhand von Objektberichten, dass Barrierefreiheit nicht zu Lasten von Kosten und Design gehen muss.

Hier gehts zum kostenlosen Download der ersten Ausgabe

Veröffentlicht unter Architektur, Hoch- & Tiefbau, Holzbau, Immobilien, Metallbau, Trockenbau | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Neu: E-Paper „Barrierefrei planen & bauen“

Unternehmerpreis Motorist vergeben

Im Rahmen des 7. Motoristen-Kongresses in Köln wurden die Preisträger des 3. Unternehmerpreises MOTORIST ausgezeichnet. Die Preise wurden für herausragende Leistungen und Ausstellungskonzeptionen in der Motoristenbranche vergeben. Über die Prämierung und die Auswahl der erneut gestiegenen Zahl von Einsendungen entschied wie in den Vorjahren eine Fachjury aus Branchenkennern.

Sieger des Unternehmerpreises Motorist 2017 ist die Werner Julmi GmbH aus Porta Westfalica.

Sieger des Unternehmerpreises Motorist 2017 ist die Werner Julmi GmbH aus Porta Westfalica.
Foto: Motorist

Die Firma Julmi mit 27 Mitarbeitern gilt schon als ein Großer der Branche. Neben einer weiteren Filiale mit Markenstore, setzt das prämierte Unternehmen aktiv auf E-Commerce als zusätzlichen Verkaufskanal. Über den Onlinehandel werden bei dem familiengeführten Betrieb überdurchschnittlich viele Motorgeräte verkauft. Die Werner Julmi GmbH grenzt sich erfolgreich durch ausgewählte Profimarken und einen klaren Fokus auf Beratungs- und Serviceleistungen von Wettbewerbern, wie Baumärkte und Internetangeboten ab. Die hohe Zahl verkaufter Geräte liegt auch an der Eigenmarke mit Namen „Power Edition by Julmi“. Alles in allem zeigt das ostwestfälische Unternehmen mit seinen Aktivitäten und Verkaufskonzepten, wie erfolgreich Motoristen heute sein können.

Der 2. Preis ging an das Unternehmen Deterding mit der Filiale Nienburg. Als einer der ersten Betriebe in Deutschland wird Deterding bereits 2008 QMF-zertifiziert. (QMF ist eine gemeinsame Initiative sowohl von Händlern als auch Herstellern von Motorgeräten in Deutschland) Unternehmenskultur wird im familiengeführten Unternehmen spürbar gelebt. Denn bereits 2013 erarbeiten Geschäftsführung, Abteilungsleiter und Mitarbeiter Unternehmensleitlinien, die eine feste Basis der betrieblichen Struktur und allen Handelns bilden. Die ausgezeichnete Filiale im niedersächsischen Nienburg feiert in diesem Jahr ihr 25jähriges Bestehen.

Den 3. Platz des Unternehmerpreises Motorist 2017 belegte die Firma Werner Rausch aus Höchstädt im Fichtelgebirge. Der seit 1996 bestehende Meisterbetrieb wird vom Inhaber und seinem Team aus fünf Mitarbeitern geführt. Schwerpunkte sind neben einem breiten Maschinenangebot für Forst und Garten der Service, die Ersatzteilversorgung sowie der Bau von Spezialmaschinen. Neben Garten- und Reinigungstechnik führt das Unternehmen, angesiedelt in der ländlichen Region des Fichtelgebirges, zudem ein besonderes Angebot an Einachsern und Raupenschleppern.

Zum ersten Mal verlieh Motorist einen Sonderpreis für das beste Geschäftsmodel.
Foto: Motorist

Der erstmalig vergebene Sonderpreis Motorist 2017 für das beste Geschäftsmodell mit relevantem Motoristenbereich ging an Agrar-Markt Deppe aus Bad Lauterberg. Am Hauptsitz und den acht Filialen bietet der Preisträger eine große Vielfalt an Produkten professioneller Hersteller u.a. in der Landtechnik. Passend dazu verfügt das Unternehmen über ein großes Werkstattangebot mit einem gut sortierten Ersatzteillager. Das Unternehmenssegment für professionelle Rasen- und Grundstückspflege, Golfplatztechnik sowie Motorgeräte wurde seit 1972 stetig erweitert.

Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

7. Motoristen-Kongress – Im Zeichen von Motoren und Menschen

Am 4. März 2017 trafen sich 280 Vertreter der Motoristenbranche zum 7. Motoristen-Kongress im Kölner Maternushaus. Das jährliche Treffen für Fachhändler und Lieferanten von motorisierten Gartengeräten wird vom Technik-Magazin MOTORIST in Kooperation mit dem Industrieverband Garten (IVG) veranstaltet.

280 interessierte Teilnehmer des Motoristen-Kongresses folgten den Vorträgen von Branchenexperten. Foto: MOTORIST

Der Motoristen-Kongress bildet einen Fixpunkt im Kalender des Handels und der Industrie. Mit seinem frühen Termin dient er als Einstimmung in die bevorstehende Gartensaison und bietet mit seinen hochkarätigen Referenten, einer großen Fachausstellung und dem praxisorientiertem Programm viel Input für die teilnehmenden Geschäftsführer und Mitarbeiter der Motoristenbetriebe. Im Rahmen der Veranstaltung wurden die Preisträger des 3. Unternehmerpreises MOTORIST ausgezeichnet. Dieser Branchenwettbewerb zeichnet aktive Handelsunternehmen in ihrem Engagement für Handel und Service mit motorisierten Gartengeräten aus. In diesem Jahr verzeichnete der Motoristen-Kongress ein deutliches Besucherplus von 15 Prozent.

Die Industrie präsentierte dem Fachpublikum im Rahmen einer Ausstellung Innovationen der Branche. Auch hier konnte die Ausstellerzahl auf nun 27 deutlich erweitert werden.

27 Industrieaussteller präsentierten auf der Ausstellung Innovationen der Branche. Foto: MOTORIST

Viel Fachwissen durch Experten

Wichtige Fakten für ein fundiertes Branchenwissen lieferte der Auftaktvortrag von Christian Knapp. Die neuesten Zahlen zum Motorgerätemarkt 2015 und 2016, neue Gerätetrends und -entwicklungen stellte der Vertreter des renommiertem Marktforschungsunternehmens Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) vor.

Mitmachen erwünscht

Das vierteilige Workshop-Programm des Kongresses stand unter dem Motto: Lernen durch Mitmachen. Gemeinsam mit erfahrenen Referenten erarbeiteten die Teilnehmer Lösungen zu Fragestellungen zum wirksamen Marketing, zur effektiven Werkstatt- und Lagerorganisation und zukunftssicheren Unternehmensnachfolge. Welchen Aufgaben Frauen in den Betrieben zukommen und welche Chancen sich gerade ihnen als Quereinsteiger in den Motoristenbetrieben bieten, machte die Personaltrainerin Sabine Gottbrath in ihrem Workshop deutlich.

Digitalisierung als Chance verstehen

Geschäfte werden mit Menschen und nicht mit Maschinen gemacht. Darum keine Angst vor der Digitalisierung. Der Vortrag von Christian Bredlow, Geschäftsführer Digital Mindset, lud Entscheider und Führungskräfte zum Nachdenken und Überdenken ein. Denn bei der Digitalisierung geht es nicht nur um Technologie, sondern auch um Menschen, Geschäftsmodelle und vor allen Dingen um Verständnis.

Über die Erfahrungen eines Motoristen auf neuen Wegen informierte der Vortrag zum gemeinsamen Projekt von Campingaz, Gartentechnik.com und der Fachzeitschrift MOTORIST. Wie sich der Motoristenbetrieb Ludwig Kappenberger ein zweites Standbein durch den Vertrieb von Gartengrills aufbaut und seinen Geschäftserfolg durch die Nutzung digitaler Medien erweitern konnte, berichteten die beteiligten Partner. „Dieses Projekt zeigt individuelle Lösungen und Prozesse einer zukunftsorientierten Unternehmensführung und kann auch anderen Entscheidern Wegweiser für ihre ersten Schritte in ein erfolgreiches E-Commerce-Business und ein neues Sortiment sein,“ so Jürgen Krieger, Chefredakteur des Technik-Magazins MOTORIST über das Projekt.

Lokale Marken sind stark

Aktiv die Chancen des Fachhandels zu nutzen, darin sieht Marketingexperte Jürgen Ruckdeschel viel Potential für lokale Motoristenbetriebe. In seinem Abschlussvortrag lieferte er viel Stoff für die abschließende Diskussion. Den eigenen Betrieb als Marke zu verstehen und zu etablieren, eigene Stärken aktiv zu kommunizieren und mit einfachen Mitteln ein Markenbranding voranzutreiben, mag im Alltagsgeschäft oftmals schwer umsetzbar sein. Doch der Münchener Marketingexperte machte deutlich, wie sich so lokale Unternehmen auch gegenüber den großen Wettbewerbern profilieren können und die Angst vor Digitalisierung und Preiskampf mit Baumärkten und Internetanbietern unbegründet ist.

Mehr Informationen und Bildmaterial finden Sie auch auf der neuen Webseite www.motorist-online.de

Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Barrierefrei planen & bauen: Neues Themenheft für inklusive Architektur

Praxiswissen zur barrierefreien und demografiefesten Gestaltung. Coverfoto: Richard Brink GmbH & Co. KG, Dipl.-Des. Sebastian Brink

Barrierefreiheit geht uns alle an – früher oder später. So vielfältig körperliche oder geistige Einschränkungen auch sein mögen, so groß sind die Möglichkeiten, diesen mit durchdachter Architektur zu begegnen.

Das neue Themenheft Barrierefrei planen & bauen vermittelt Bauschaffenden zweimal jährlich übergreifendes Praxiswissen zur barrierefreien und demografiefesten Gestaltung im Neubau und Bestand. Es liefert Planungshilfen, stellt Produkte und Details vor und bietet Übersichten zu Normen und Bauvorschriften. Anhand von Objektberichten zeigen renommierte Experten, dass Barrierefreiheit nicht zu Lasten von Kosten und Design gehen muss. Das Special wendet sich Architekten und Ingenieure, Fachexperten und Sachverständige für Barrierefreies Bauen, Behörden, Städte und Gemeinden, Entscheider aus der Bau-­, Wohn-­, Pflege-­ und Immobilien­wirtschaft sowie Behindertenbeauftragte und Interessenvertreter.

In der ersten Ausgabe von „Barrierefrei planen & bauen“ zeigt eine Objektreportage über die erfolgreiche Sanierung der denkmalgeschützten Flora in Köln, wie ein barrierefreier Umbau im Bestand gelingen kann und stellt die dort realisierten Lösungen im Detail vor.
Nullschwellen sind Grundvoraussetzung für Barrierefreiheit. Der Beitrag „Schwellenlos kontra dicht?“ widmet sich diesen kniffligen Sonderkonstruktionen und erläutert, wie sie technisch und rechtlich sicher ausgeführt werden können. Die Autoren liefern dazu praktische Tipps und Hinweise, um Mängel und Haftungsrisiken sicher zu vermeiden.
Im Experteninterview sprechen die Fachplanerinnen Nadine Metlitzky und Stephanie Hess mit unserer Redaktion über die Herausforderungen und Chancen des Barrierefreien Bauens. Barrierefrei erst auf den zweiten Blick: In diesem Beitrag werden ausgewählte Produkte und Designs vorgestellt, denen man die Barrierefreiheit gar nicht ansieht.
Weitere Themen sind Kontrastermittlung, Aufzüge, Fördermöglichkeiten, Weiterbildungen, Bauvorschriften und vieles mehr.

„Barrierefrei planen & bauen“ erscheint jeweils im März und September und liegt als Supplement den relevanten Fachzeitschriften der Rudolf Müller Mediengruppe bei. Die E-Paper-Ausgabe 1.2017 steht unter www.barriere-frei-planen.de/e-paper/ kostenlos zur Verfügung. Darüber hinaus ist die Print-Ausgabe im Einzelverkauf zum Preis von 18,– Euro erhältlich unter www.baufachmedien.de/barrierefrei-planen-bauen.html.

Veröffentlicht unter Architektur, Brandschutz, Dachhandwerk, Fliesen, Hoch- & Tiefbau, Holzbau, Immobilien, Metallbau, Trockenbau | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Barrierefrei planen & bauen: Neues Themenheft für inklusive Architektur

immobilienmanager Award 2017 verliehen

Feierten ihren Sieg: Die glücklichen Preisträger des immobilienmanager Award 2017. Foto: Steffen Hauser

In 14 Kategorien sind die immobilienmanager Awards 2017 bei einem großen Gala-Abend in Köln verliehen worden. Der Preis zeichnet jährlich die besten Immobilienunternehmen, Projekte, Deals, Konzepte und Köpfe der Branche aus. 2017 wurde erstmals auch das beste PropTech-Unternehmen des Jahres ausgezeichnet. Dieser Preis ging an die Berliner Kiwi.ki GmbH. Für sein Lebenswerk wurde Jan Bettink, ehemaliger Vorsitzender des Vorstandes der Berlin Hyp AG, mit dem Lifetime Award geehrt. Zwölf weitere Preise wurden vergeben. mehr lesen

zu den Gewinnern 2017

Veröffentlicht unter Immobilien | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für immobilienmanager Award 2017 verliehen

RSS Feed RSS Feed abonnieren