Monatsarchive: November 2016

Rudolf Müller Mediengruppe übernimmt den Verlagsbereich Fachtechnik des Verlagshauses Wohlfarth

logo-rm-handelsmedienDie Rudolf Müller Mediengruppe übernimmt zum 1. Januar 2017 den Verlagsbereich Fachtechnik des auf Bautechnik spezialisierten Verlagshauses Wohlfarth aus Duisburg. Die sechs Medientitel baustoffmarkt, baustoffpraxis, schloss+beschlag-markt, bauelement+technik, sicherheitsmagazin sowie homesecurity werden mit dem auf Handelsmedien fokussierten Verlag Siegfried Rohn – einem Unternehmen der Rudolf Müller Mediengruppe – zusammengelegt. Im Rohn Verlag erscheinen bereits die Objekte baumarktmanager, markt in Grün sowie Motorist. Die neue Einheit wird den Namen RM Handelsmedien GmbH & Co. KG tragen. mehr lesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Fliesen, Handelsmarketing, Metallbau, Trockenbau | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Rudolf Müller Mediengruppe übernimmt den Verlagsbereich Fachtechnik des Verlagshauses Wohlfarth

Sanierungspreis 16 verliehen

Gratulation an alle Gewinner und wie immer gilt: Nach dem Preis ist vor dem Preis. Die Bewerbungsphase für den Sanierungspreis 17 beginnt im Frühjahr 2017.

Gratulation an alle Gewinner und wie immer gilt: Nach dem Preis ist vor dem Preis. Die Bewerbungsphase für den Sanierungspreis 17 beginnt im Frühjahr 2017.

Finalisten wie Preisträger feierten am 18. November 2016 bei der Verleihung des Sanierungspreis 16 in den Kölner Balloni Hallen ihr handwerkliches Schaffen und ihre herausragenden Objekte. Ausgezeichnet wurden Sanierungsobjekte aus den Bereichen Bauherr, Flachdach, Holz, Metall und Steildach, die die Kriterien Innovation, Entwurfsqualität, Bauqualität, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit vorbildlich erfüllen. mehr lesen

Und das sind die stolzen Gewinner 2016:

san-preis-16-steildach03-quelle-massdachSanierungspreis 16 Steildach:
Henryk Pinkert von der maßDach GmbH & Co. KG in Dresden
Umbau Lagerhalle mit Tonnendach zu EFH in Dresden-Mockritz

san-preis-16-flachdach03-quelle-kmb-botrropSanierungspreis 16 Flachdach:
Marcus Krämer von Konzept Metall-Bedachungs GmbH aus Bottrop
Energetische Sanierung eines Geschäftshauses

san-preis-16-holz03-quelle-holzbau-schmaehSanierungspreis 16 Holz:
Sebastian Schmäh von Holzbau Schmäh aus Meersburg
Komethof in Salem-Neufrach

 

Sanierungspreis 16 Metall:
Patrick Müller von der Friedrich Burk GmbH & Co KG aus Ravensburg
Kreuzkirche Sigmaringen

 


san-preis-16-bauherrin03-quelle-may
Sanierungspreis 16 Bauherr:
Katja May aus Lenzkirch
Uhremacherhüsli

 

 

Veröffentlicht unter Dachhandwerk, Holzbau, Metallbau | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Sanierungspreis 16 verliehen

DM: Cedrik Knöpfle holt Goldmedaille bei den Fliesenlegern

fliesenleger_teilnehmer_online

Die besten jungen Gesellen des Fliesenlegergewerbes aus ganz Deutschland trafen sich in Mölln, um ihren Meister zu küren. (Fotos: ZDB/Küttner)

Bei den Deutschen Meisterschaften der Bauberufe hat Cedrik Knöpfle aus Löffingen (Baden-Württemberg) sich den Titel bei den Fliesenlegern gesichert. Zweiter wurde Maurice Eckstein aus Fulda (Hessen), Dritter Tassilo Schneider aus Heideck (Bayern).

Die Fliesenleger mussten zwei Wandflächen und eine Bodenfläche mit 15 x 15 Zentimeter Fliesen im Dünnbett gestalten. Als Wandmotive hatte der Prüfungsausschuss zwei Bilderrätsel vorgegeben, die auf einen berühmten Mann anspielten, der um 1350 in Mölln starb: Till Eulenspiegel. Auf der ersten Wand waren aus Steingut-Fliesen in verschiedenen Farben der Schriftzug Till und darunter eine große Eule in aufwändiger Schneidtechnik anzusetzen. Ein Handspiegel und eine kleine Eule mussten auf die zweite Wand gefliest werden. Auf dem Bodenstück vor der ersten Wand war die Zahl 16 zu verlegen. Die Wettbewerbsaufgabe war aufgrund der vielen Rund-, Schräg- und Diagonalschnitte sehr anspruchsvoll.

zum Artikel

Veröffentlicht unter Fliesen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für DM: Cedrik Knöpfle holt Goldmedaille bei den Fliesenlegern

Neue BauO NRW: Änderungen zur Barrierefreiheit kontrovers diskutiert

wappen-nrw-1-150x150Am 25. Oktober 2016 fand die öffentliche Anhörung zur neuen BauO NRW im Düsseldorfer Landtag statt. Einige Punkte wurden kontrovers diskutiert, so dass sicherlich noch Änderungen am vorliegenden Gesetzentwurf zu erwarten sind. Im Vorfeld der Anhörung wurden 28 Stellungnahmen eingereicht, u.a. von der Architektenkammer NRW und der Ingenieurkammer-Bau NRW. 35 Sachverständige waren gekommen, um die Fragen des Ausschusses für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr zu beantworten und ihre Positionen vorzutragen.

zum Nachbericht zur öffentlichen Anhörung vom 25.10.2016

Veröffentlicht unter Architektur, Brandschutz, Hoch- & Tiefbau | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Neue BauO NRW: Änderungen zur Barrierefreiheit kontrovers diskutiert

Barrierefreies Bauen: Vorschlag zu Leistungsbild und Honorierung

Die Broschüre ist ein Auszug aus dem „Atlas Barrierefreies Bauen“, der im Frühjahr 2017 erscheint.

Die Broschüre ist ein Auszug aus dem „Atlas Barrierefreies Bauen“, der im Frühjahr 2017 erscheint.

NEU: Die Broschüre Leistungen beim Barrierefreien Bauen – Vorschlag zu Leistungsbild und Honorierung liefert erstmals einen detaillierten Katalog für die einzelnen Leistungsphasen und erleichtert die Honorarvereinbarung zwischen Planern und Auftraggebern.

Die praktische Umsetzung der komplexen Anforderungen an die Barrierefreiheit stellt einen erheblichen Aufwand dar. Dieser ist in den Leistungsbildern der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) nicht enthalten. Dieses Leistungsbild inkl. Vorschlag zur Honorarermittlung fasst die im Rahmen des Barrierefreien Bauens nötigen Leistungen erstmals zusammen und ermöglicht so die sichere, bedarfsgerechte und wirtschaftliche Realisierung der komplexen Anforderungen und Schutzziele.

Die Autoren Stephanie Hess, Thomas Kempen und Dr.-Ing. Hans-Jürgen Krause liefern dazu einen detaillierten Katalog für die einzelnen Leistungsphasen und erleichtern damit die Beauftragung und Honorarvereinbarung zwischen Architekten, Fachplanern und Auftraggebern. Mit Hilfe des Leistungskataloges können die vielfältigen Anforderungen an das barrierefreie Bauen frühzeitig berücksichtigt, mit der Gesamtplanung in Einklang gebracht und im Genehmigungsverfahren prüffähig nachgewiesen werden. Spätere Nachbesserungen und Mehrkosten werden sicher vermieden und eine sinnvolle, bedarfsgerechte und wirtschaftliche Umsetzung der Schutzziele ermöglicht.

Die Broschüre steht Ihnen unter http://www.barriere-frei-planen.de/leistungsbild/ zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Veröffentlicht unter Architektur, Hoch- & Tiefbau | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Barrierefreies Bauen: Vorschlag zu Leistungsbild und Honorierung

Holzbauforum 2017: Bauen ohne Grundstück

flyer_cover_holzbauforum_2017Aufstocken, sanieren und erweitern mit Holz

Vom 23. bis 24. März 2017 findet in Berlin das Holzbauforum 2017 statt. Die bereits 16. Auflage der DIN-Tagung widmet sich dem Themenschwerpunkt „Urbaner Wohnbau“ und zeigt Architekten, Ingenieuren, Handwerkern und Immobilienentscheidern, wie sie urbanen Baubestand mit Holz aufstocken, sanieren oder erweitern können. Veranstalter sind der Beuth Verlag/Berlin und der Bruderverlag/Köln.

Die Referenten des 15. Holzbauforums erläutern unter anderem die aktuellen Anforderungen von Wohnungsbaugesellschaften und stellen spezialisierte Geschäftsmodelle zum Thema Aufstockungen vor. Die Forumsteilnehmer lernen die wirtschaftlichen Lösungen der Industrie und des Mittelstands kennen und erhalten Informationen über bauphysikalische Aspekte (Brandschutz, Wärmeschutz, Schallschutz, Statik) des Bauens mit Holz. Ein Exkurs am Nachmittag des ersten Tages führt die Teilnehmer thematisch nach Norwegen. Dieser Exkurs findet seinen Höhepunkt in der Abendveranstaltung mit anschließendem Architekturvortrag im „Felleshus“ („Gemeinschaftshaus“), dem Veranstaltungsgebäude der Botschaften der nordischen Länder in Berlin.

Das Holzbauforum 2017 selbst findet im Golden Tulip Berlin – Hotel Hamburg in Berlin-Tiergarten statt. Anmeldung und ausführliche Programmhinweise sowie Informationen zu Rabatten und Sonderkonditionen gibt es online unter www.holzbauforum-online.de.

Veröffentlicht unter Architektur, Holzbau | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Holzbauforum 2017: Bauen ohne Grundstück

HolzTraining: Spielerisch lernen im Zimmererhandwerk

holzbautrainig_splashcreen_1bholzbautrainig_splashcreen_2bholzbautrainig_splashcreen_3b

 

 

 

 

 

Die theoretische Zimmerer-Prüfung steht vor der Tür?

Mit der neuen App „HolzTraining“ können angehende Zimmerer ihr Wissen zum Holzbau prüfen. Mit Fragen, die aus den Bereichen Fachtechnik, Baubetrieb und Allgemeinwissen stammen und in die drei Schwierigkeitsgrade Einsteiger, Fortgeschrittene und Experten unterteilt sind, können sich Auszubildende auf die Gesellenprüfung oder Meisterschüler auf die Meisterprüfung vorbereiten.

Die Inhalte wurden von Dozenten und Ausbildungsmeistern des Bildungszentrums Baden-Württemberg, Biberach, und des Bundesbildungszentrums des Zimmerer- und Ausbaugewerbes, Kassel, zusammengestellt. Die App umfasst einen Fragenpool, der sich im Bereich Fachtechnik beispielsweise aus den Kategorien Verbindungstechnik, Bauphysik oder Werkstoffkunde oder im Bereich Baubetrieb aus den Kategorien Betriebsführung, Arbeitsschutz oder Maschinenkunde zusammensetzt. Die Lerninhalte vermittelt die App durch einfache Menüführung und quizähnliche Prüfungsfunktionen. So werden im Lernmodus die Fragen nach dem Zufallsprinzip in drei Kategorien zur Verfügung gestellt. Der Prüfungsmodus simuliert eine Prüfung auf Zeit und wertet die Ergebnisse aus. Auch gestandene Gesellen und Zimmermeister können so ihr Wissen überprüfen.

Die kostenlose App startet mit etwa 130 Fragen. Um Azubis auf ihrem Weg zu unterstützen, besteht das kostenlose Fragepaket vornehmlich aus Fragen des Einsteigerlevels. Fragen für Fortgeschrittene und Meister können als In-App-Pakete zum Preis von 1,99 Euro hinzugebucht werden. Ein Gesamtpaket mit insgesamt mehr als 650 Fragen gibt es zum Komplettpreis von 8,99 Euro. Nach dem Download ist die App auch offline und damit überall nutzbar – auch ohne aktive Internetverbindung.

zu iTunes (iOS)

zum Google Play Store (Android)

Veröffentlicht unter Holzbau | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für HolzTraining: Spielerisch lernen im Zimmererhandwerk

Gebäudeschadstoffe und Innenraumluft

Ausgabe 1/2016 beschäftigt sich mit den Gefahren durch asbesthaltige Fliesenkleber, Spachtelmassen und Putze.

Die neue Fachzeitschrift zum Schutz von Gesundheit und Umwelt bei baulichen Anlagen

Ob Neubau, Umbau, Modernisierung, Instandsetzung, Demontage oder Abbruch: Gebäudeschadstoffe sind eine oft unterschätzte Gefahr – für Planer, ausführende Unternehmen, Bauherren und/oder künftige Bewohner.

Gebäudeschadstoffe und Innenraumluft informiert über Schadstoffe in Bauteilen und in der Raumluft. Die neue Fachzeitschrift erscheint zweimal im Jahr und behandelt in jeder Ausgabe ein anderes Schwerpunktthema.

Die Ausgabe 1/2016 widmet sich der aktuellen Problematik Asbest in bauchemischen Produkten und legt den Schwerpunkt auf die Gefahren durch asbesthaltige Fliesenkleber, Spachtelmassen und Putze.

Die nächste Ausgabe erscheint im Mai 2017 und legt den Fokus auf Emissionen aus Bauprodukten.

Weitere Informationen unter: Schadstoff-kompass.de.

zum Online-Shop

Veröffentlicht unter Allgemein, Architektur, Fliesen, Hoch- & Tiefbau, Immobilien, Trockenbau | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Gebäudeschadstoffe und Innenraumluft

RSS Feed RSS Feed abonnieren