Monatsarchive: September 2015

Innendämmung digital

Interaktiv und kompakt: Der neue „Ratgeber Innendämmung“ ist online.

Interaktiv und kompakt: Der neue „Ratgeber Innendämmung“ ist online.

Für Planer, Architekten und Ausbau-Profis bringen wir mit dem „Ratgeber Innendämmung“ ein neues interaktives eMagazine rund um Planung und Technik im Innenausbau heraus. Auf 40 reich bebilderten Seiten bietet der Ratgeber Fachwissen, Tipps und nützliche System- und Produktvorstellungen für die erfolgreiche Innendämmung. Das eMagazine ist kostenlos im keosk-Shop erhältlich – optimiert für iPad, Mac, PC und Android.

Der „Ratgeber Innendämmung“ bereitet Details zur Dämmung von Innen- und Außenwänden interaktiv auf. Das Herzstück der Veröffentlichung ist die „Typologie der Innendämmsysteme“. Sie klassifiziert Systeme nach ihrem Feuchteverhalten und beschreibt ihre Funktionsfähigkeit. Um diese Aussagen für Praktiker zu verdeutlichen, stellt das digitale Sonderheft die wichtigsten Vertreter der entsprechenden Systeme vor. Zudem beschreibt es Rahmenbedingungen, die bei der Planung zu beachten sind sowie Details wie den luftdichten Anschluss von Steckdosen und Schaltern.

Durch die interaktive Aufbereitung können Sie als Nutzer entscheiden, wie tief Sie jeweils in ein Themengebiet einsteigen möchten: Mit „i“ gekennzeichnete Buttons verweisen auf zusätzliche Informationen oder Hintergründe.

Der Ratgeber ist ein Gemeinschaftsprojekt unserer Redaktionen Trockenbau Akustik und B+B BAUEN IM BESTAND.

zum kostenlosen Download

Veröffentlicht unter Architektur, Hoch- & Tiefbau, Trockenbau | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Innendämmung digital

Kölner Gespräche 2015: „Heiße“ Diskussionsrunden

Kölner Gespräche: Das Talk-Format der Baumarkt- und Gartencenterbranche.

Fast 100 Teilnehmer aus der Baumarkt- und Gartencenterbranche kamen dieses Jahr zu den 9.  Kölner Gesprächen von baumarktmanager. Im Mittelpunkt  der Branchenveranstaltung stand das Thema „Erfolgreich differenzieren in der Baumarktbranche“. Für besonderen Zündstoff sorgten die Diskussionsrunden: Ein heiß diskutiertes Thema war der Direktvertrieb.

Fast 100 Teilnehmer aus der Baumarkt- und Gartencenterbranche verfolgten die Vorträge und Diskussionen.

Die Redaktion von baumarktmanager hatte aus dieses Jahr wieder hochkarätige Redner eingeladen, um über die Zukunft der Do it yourself-Branche zu diskutieren. Gespannt verfolgten die Zuhörer aus Handel und Industrie den Vortrag von Bernd Hilscher, Deutschlandchef von Screwfix. Die britische Baumarktfirma, eine Tochter von Kingfisher, war vor genau einem Jahr nach Deutschland gekommen. Sie betreibt Abholmärkte mit der Zielgruppe Handwerker und ambitionierte Heimwerker. Das Konzept geht auf. In diesem Jahr, so Hilscher, hat Screwfix bereits drei neue Märkte eröffnet, zwei weitere folgen noch. Das Zentrallager ist auf ganze 100 Märkte ausgelegt.

DEU, Koeln, 9. Koelner Gespraeche, Maritim Hotel, vlnr: Boris Hedde, Holger Externbrink, Dr. Nektarios Bakakis, Peter Stechmann

„Heiße“ Diskussionsrunden, vlnr: Boris Hedde, Holger Externbrink, Dr. Nektarios Bakakis, Peter Stechmann. Fotos: baumarktmanager

Für besonderen Zündstoff sorgten die Diskussionsrunden während der Kölner Gespräche. Nektarios Bakakis, Noch-Geschäftsführer von Knauber, Peter Stechmann, Geschäftsführer Alpina Farben, und Boris Hedde, Geschäftsführer IFH Köln, berichteten als Macher des Knauber Innovation Stores über die Erfahrungen, die nach nun einem Jahr in dem neuen Format gesammelt wurden. Ihr Fazit: Technische Innovationen seien wichtig, dürften den Kunden aber nicht überfordern. So fehle QR-Codes oder ibeacons-Marketing bislang im Baumarkt die Akzeptanz. Als erfolgversprechend sehen die Geschäftsführer indes eine engere Zusammenarbeit zwischen Handel und Herstellern an. „Soll sich die DIY-Branche weiterentwickeln, müssen Handel und Lieferanten enger zusammenarbeiten“, so Peter Stechmann.

Ganz heiß ging es bei dem Thema Direktvertrieb her: Lubert Winnecken, Geschäftsführer des Bodenbelag-Herstellers Parador, hatte mit seinem Unternehmen vor einem Jahr einen Online-Shop mit direkter Bestellmöglichkeit für den Endkunden an den Start gebracht. Auf Druck des Fachhandels und nicht zuletzt auf Druck der Kooperationen hatte Parador den Shop nach kurzer Zeit wieder abgeschaltet. „Wir wollten die neue Customer-Journey begleiten“, erklärte Lubert Winnecken die Installation des Shops. „Wir wollten dabei nicht den Handel umgehen. Es ist uns aber nicht gelungen, dieses Ziel unseren Handelspartnern zu vermitteln.“ Mitdiskutant Eurobaustoff-Chef Ulrich Wolf beklagte, vor vollendete Tatsachen gestellt worden zu sein. „Unsere Gesellschafter haben viel in die Ausstellungen und in die Ausbildung der Fachkräfte investiert. Da passt ein neuer Vertriebsweg daran vorbei nicht. Hier hätten wir früher kooperieren müssen.“ Winnecken räumte ein, die Markenmacht von Parador überschätzt zu haben. Die eventuell größere Markenmacht anderer Hersteller ließ Ulrich Wolf hingegen nicht von seiner strikten Position abrücken: „Wir listen all die Marken und Hersteller aus, die nicht unserer Geschäftsphilosophie entsprechen.“

Die nächsten Kölner Gespräche finden am 14. September 2016 diesmal im Rheinenergiestadion in Köln statt. Weitere Informationen und Impressionen: www.baumarktmanager.de

Veröffentlicht unter Handelsmarketing | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Kölner Gespräche 2015: „Heiße“ Diskussionsrunden

Makler-Ranking 2015: Ungebremst auf Wachstumskurs

01_ZIM_Titel.inddBoomende Immobilienmärkte, aber überall? Ziehen Gewerbe- und Wohnungsmakler gleich? Das Makler-Ranking 2015 von immobilienmanager präsentiert die wichtigsten Immobilienvermittler des Landes und schafft Transparenz.

Der Run auf deutsche Gewerbeimmobilien hat den Maklern im Jahr 2014 einen kräftigen Schub verschafft. So vermittelt der diesjährige Sieger des Gewerbe-Rankings, Jones Lang LaSalle, Kauf-Objekte im Wert von 7,25 Milliarden Euro, was einer Steigerung von 70 Prozent im Vergleich zu 2013 entspricht. Auch die Umsätze der Wohnungsmakler stiegen sogar teilweise im zweistelligen Prozentbereich.

Der Job wurde auch lukrativer: Die Provisionen stiegen bei manchen Maklern stärker als die Objektwerte. So nahmen die Kölner KSK-Immobilien um 70 Prozent mehr ein als 2013 – und das mit Immobilien, die zusammen nur um rund 60 Prozent mehr kosteten als 2013.

Die wichtigsten Resultate des Makler-Ranking 2015 publiziert immobilienmanager in seiner aktuellen Ausgabe 9-2015. Nutzer der immobilienmanager App für iPad und iPhone sowie des eMagazines haben Zugang zum vollständigen Datensatz mit allen Ergebnissen.

Lesen Sie auch unserer Pressemeldung mit den Top 3 der Gewerbemakler und Wohnungsmakler.

Veröffentlicht unter Immobilien | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Makler-Ranking 2015: Ungebremst auf Wachstumskurs

Deutsche Meisterschaft 2015

Meisterschaft2015Vom 7. bis zum 9.11.2015 findet in den Bildungszentren des Baugewerbes e.V. in Krefeld der Bundesleistungswettbewerb für Bauhandwerker des Zentralverbandes des deutschen Baugewerbes (ZDB) statt! Die jeweils besten Gesellen aus 16 Bundesländern kämpfen in den Berufen Maurer, Straßenbauer, Zimmerer, Stuckateur, Fliesen-, Platten- und Mosaikleger, Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer, Beton- und Stahlbetonbauer, Werksteinhersteller und Estrichleger um die deutschen Meisterschaftstitel.

zum Artikel

Veröffentlicht unter Dachhandwerk, Fliesen, Hoch- & Tiefbau, Holzbau, Metallbau, Trockenbau | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Deutsche Meisterschaft 2015

Älteste Schmiede Deutschlands gesucht!

Foto: M&T

M&T-Metallhandwerk sucht die älteste Schmiede Deutschlands. Foto: M&T

Ihre Schmiede besteht bereits seit vielen Generationen? Dann sucht unser Magazin M&T-Metallhandwerk genau Ihren Betrieb. Bewerben Sie sich und erzählen Sie Ihre Firmengeschichte.

Schreiben Sie an die M&T-Redaktion: per Post an Charles Coleman Verlag GmbH & Co. KG, Leseraufruf Schmiede, Stolberger Straße 84, 50933 Köln. Oder per E-Mail an red.metallhandwerk@coleman-verlag.de. Einsendeschluss ist der 30. September 2015. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Veröffentlicht unter Metallbau | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Älteste Schmiede Deutschlands gesucht!

FeuerTRUTZ 2016 – Neuer Kongresspartner: Bureau Veritas

FeuerTRUTZ-2016-Logo-72dpiZur FeuerTRUTZ 2016, die am 17. und 18. Februar in Nürnberg stattfindet, beteiligt sich mit der Bureau Veritas Construction Services GmbH ein neuer Partner am FeuerTRUTZ Brandschutzkongress. Die Einbindung des logo_bv_headerFireprotec Symposiums in das Kongressprogramm der Messe FeuerTRUTZ stärkt die Fachveranstaltung für bauliche, anlagentechnische und organisatorische Brandschutzlösungen.

Fireprotec wird 2016 Teil der FeuerTRUTZ in Nürnberg

Beide Partner versprechen sich durch die Bündelung der beiden wichtigen Fortbildungsveranstaltungen ein attraktives Programm für Teilnehmer und Messebesucher. Auch die Aussteller der Fireprotec werden auf der parallel stattfindenden Fachmesse FeuerTRUTZ zu finden sein. In den letzten Jahren hat sich die FeuerTRUTZ mit einem konstanten Wachstum auf zuletzt 217 Aussteller und übe 5.200 Besucher einen Namen als wichtigste Branchenplattform für Brandschützer im DACH-Raum gemacht. Ausführliche Informationen zur Fachmesse gibt es unter: www.feuertrutz-messe.de.

Der FeuerTRUTZ Brandschutzkongress 2016 findet am 17. und 18. Februar in Nürnberg statt.

Der FeuerTRUTZ Brandschutzkongress 2016 findet am 17. und 18. Februar in Nürnberg statt.

Kongress: Mit Sicherheit gut vernetzt

Gemeinsam haben die Partner ein umfangreiches Kongressprogramm zu dem Thema „Mit Sicherheit gut vernetzt – Fachwissen, Meinungen und Austausch im vorbeugenden Brandschutz“ mit renommierten Fachexperten auf die Beine gestellt, um über aktuelle Änderungen in den wichtigsten Richtlinien zu informieren: Neben vielen Rechtsthemen, z. B. dem Umgang mit Abweichungen oder den Praxisfolgen des Europäischen Bauproduktenrechtes, werden 2016 u. a. die aktuellen Änderungen der Muster-Leitungs- und -Lüftungsanlagen-Richtlinie vorgestellt. Zusätzlich werden in Diskussionsrunden neue Trends aufgegriffen und den Teilnehmern die Möglichkeit zum Meinungsaustausch gegeben.

Zu den Top-Themen zählen:

  • Der Brandschutz und die Kosten – ein ewiger Streitfall?
  • Neue Leitungen – Novelle der MLAR und MLüAR
  • Barrierefreier Brandschutz – Konsequenzen der Inklusion
  • Europa – Bauproduktenverordnung in der Praxis

Mit rund 1.300 Teilnehmern ist der FeuerTRUTZ Brandschutzkongress zusammen mit den parallel stattfindenden Kompaktseminaren Deutschlands größte Fortbildungsveranstaltung im vorbeugenden Brandschutz. Ausführliche Informationen zum Kongressprogramm sowie die Online-Anmeldung finden Sie unter www.brandschutzkongress.de.

mehr lesen

Veröffentlicht unter Architektur, Brandschutz, Dachhandwerk, Hoch- & Tiefbau, Holzbau, Immobilien, Trockenbau | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für FeuerTRUTZ 2016 – Neuer Kongresspartner: Bureau Veritas

internationales trockenbau forum in Würzburg

CCW-FassadeAm 23./24. September 2015 findet in Würzburg das internationale trockenbau forum (itf) statt. Rund 30 Aussteller und rund 400 Teilnehmer werden erwartet.

Bereits das siebte mal kommen Ende September Architekten, Fachplaner, Trockenbauunternehmer und Fachhändler sowie Investoren zum Branchenforum des Ausbaus zusammen. Ort des Treffens ist das neu gestaltete Congress Centrum Würzburg. Der Kongress für den Austausch zwischen Praxis, Architektur und Technik rund um das Thema „Leichtes Bauen und intelligenter Ausbau“ hat dieses Mal den Schwerpunkt „Bezahlbarer Wohnraum“.

zum Artikel
zum Programm und zur Anmeldung

Veröffentlicht unter Trockenbau | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für internationales trockenbau forum in Würzburg

RSS Feed RSS Feed abonnieren