Monatsarchive: Juni 2014

FeuerTRUTZ Tagung „Brandschutz in den Ländern“

Termine in Köln – Leipzig – Hamburg – Berlin

  • Köln, 20. Oktober 2014
  • Leipzig, 03. November 2014
  • Hamburg, 19. November 2014
  • Berlin, 27. November 2014

Logo FeuerTRUTZ Tagung_kleinDer Feuertrutz Verlag startet im Herbst 2014 eine neue Veranstaltungsreihe: Mit Terminen in Köln, Leipzig, Hamburg und Berlin widmet sich die FeuerTRUTZ Tagung „Brandschutz in den Ländern“ den aus den jeweiligen Landesbauordnungen resultierenden regionalen Anforderungen und Unterschieden in der Brandschutzplanung. Vertreter der jeweiligen Obersten Bauaufsicht und erfahrene Brandschutzplaner aus der Region vermitteln den Teilnehmern spezifisches Brandschutzfachwissen aus ihrem Bundesland.

Die FeuerTRUTZ Tagung informiert über aktuelle, landesspezifische Brandschutzregeln sowie neueste Erkenntnisse, Entwicklungen und Veränderungen. Das betrifft Vorschriften, Konzepte und die Grundleistungen des Brandschutzes: Planung, Genehmigung, Ausführung und Abnahme. Zudem erfahren die Teilnehmer u. a., was sie beim Umgang mit Abweichungen beachten müssen, welche typischen Problemstellen bei der Bauausführung auftreten können sowie Aktuelles aus der Rechtsprechung.

Die Veranstaltung richtet sich an Architekten, Brandschutz-Fachplaner aus der Region, Mitarbeiter von Behörden und Brandschutzdienststellen, Betreiber von Sonderbauten, Brandschutzbeauftragte.

Die Tagungsgebühr beträgt 139,– Euro zzgl. MwSt. Weitere Infos und Anmeldung online unter www.feuertrutz.de/tagung.

Veröffentlicht unter Architektur, Brandschutz | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für FeuerTRUTZ Tagung „Brandschutz in den Ländern“

Frisch erschienen: Neuauflage „Holzrahmenbau“

Holzrahmenbau - seit fast 30 Jahren als Standardwerk erabliert

Holzrahmenbau – seit fast 30 Jahren als Standardwerk erabliert

„Holzrahmenbau – Bewährtes Hausbau-System“ ist als Konstruktionskatalog die praxisgerechte Grundlage für die Planung und den Bau moderner, hochwertiger Holzhäuser. Das Buch wendet sich an Architekten, Ingenieure und Zimmerleute und wird auch in der 5. Auflage seinem Anspruch als Standardwerk gerecht.

Insbesondere die umfangreichen Ausführungen zu Baustoffen, die bewährten Vorbemessungstabellen und die ausführlichen Detailzeichnungen machen das Werk zu einem nahezu unverzichtbaren Arbeitsmittel in Zimmerei- und Holzbauplanungsbetrieben.

In der aktuellen Neuauflage wurden die Vorbemessungstabellen zum Tragwerk an die Regelungen im Eurocode angepasst; ebenso die baustoffbezogenen Normenverweise. Auch die Kennwerte zugelassener Baustoffe wurden im Zuge der Aktualisierung an den gültigen Stand angepasst. mehr lesen

bestellen

Veröffentlicht unter Architektur, Holzbau | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Frisch erschienen: Neuauflage „Holzrahmenbau“

FeuerTRUTZ im Dialog: Reger Austausch mit Experten des Innenausbaus

Knauf_Iphofen

Diesmal bei Knauf in Iphofen: „FeuerTRUTZ im Dialog“ – die neue Tagungsreihe des Feuertrutz Verlages.

Über 100 Architekten, Fachplaner, Bauleiter, Sachverständige und Ausführende trafen sich Anfang Juni in Iphofen beim „FeuerTRUTZ im Dialog“, um sich über aktuelle Vorschriften und Ingenieurmethoden zum Brandschutz im Innenausbau auszutauschen. Die Veranstaltung war dort im Seminarzentrum des Tagungspartners Knauf Gips KG zu Gast.

Neben zahlreichen Fachvorträgen mit Diskussionen boten zwei Workshops zu den Themen „Brandschutzplanung“ und „Fachbauleitung Brandschutz“ die Möglichkeit, sich intensiv über Fragen und Problemstellungen zu eigenen Projekten mit den Referenten auszutauschen. mehr lesen

„FeuerTRUTZ im Dialog“ – die neue Tagungsreihe des Feuertrutz Verlages – greift ergänzend zum jährlichen Brandschutzkongress in Nürnberg aktuelle Themen auf, die verschiedene Marktteilnehmer im vorbeugenden Brandschutz betreffen und einen Dialog zwischen Teilnehmern, Referenten und Herstellern anstoßen. Partner der ersten Tagung dieser Reihe war die Firma Knauf Gips KG.

Veröffentlicht unter Architektur, Brandschutz | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für FeuerTRUTZ im Dialog: Reger Austausch mit Experten des Innenausbaus

Feinwerkmechanik-Kongress 2014 in Nürnberg

fwmkongress_300grossAm 7. und 8. November 2014 laden Charles Coleman Verlag und Bundesverband Metall zum Feinwerkmechanik-Kongress 2014 auf dem Gelände der Messe Nürnberg. Der Branchentreff bietet Vorträge und Informationsangebote zu wichtigen und aktuellen Themen für Feinwerkmechaniker sowie eine Fachschau führender Zulieferer.

Und das sind die Themen:

  • „Wo stehen wir, wohin geht es“ – Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA), Abteilung Forschung und Entwicklung wagt zum Auftakt des ersten Kongress-Tages einen Blick in die Zukunft der Branche.
  • Die passende Messtechnik und die richtige Dokumentation der Ergebnisse sind für Zulieferer-Betriebe unerlässlich. Die Firma Wenzel stellt unter anderem 3D-Koordinatenmessgeräte im Bereich der kleinen bis mittelgroßen Messmaschinen vor und erläutert ihre Möglichkeiten, Vorteile und Einsatzbereiche.
  • „Ausbildung in Koordinaten-Messtechnik“: Prof. Janzen von der Hochschule Bochum erläutert wie die Mitarbeiter an den Maschinen so ausgebildet werden,dass sie verwertbare und aussagkräftige Ergebnisse erzielen.
  • Neue Trends, Techniken, Produkte der Zerspanungstechnik.
  • Neueste Techniken und Technologien im Werkzeugbau: PECM (Pulsierende Elektro-Chemische Metallbearbeitungs-) Verfahren;  Rapid Tooling Verfahren und course 4 Technologie; MIM-Fertigung (Metal Injection Molding).
  • Datensicherheit: typische Datensicherheitslecks in Unternehmen, sichere Datenkommunikation über das Internet, Compliance für Datenschutz und Datensicherheit und IT-Sicherheitsmanagement im Unternehmen.
  • Digitales Archiviersystem: Die Firma Elo Digital Office stellt Softwarelösungen vor, die Betriebe dabei unterstützen, ihre papiergebundenen Arbeitsabläufe zu digitalisieren.

Abendveranstaltung

MT-Logo_2010-metallbaupreis_02Am Abend des ersten Kongress-Tages findet die Verleihung der Branchenpreise M&T-Metallbaupreis sowie erstmals auch des M&T-Feinwerkmechanikpreises für herausragende Projekte im Metallbau und für beispielhafte Leistungen in der Feinwerkmechanik.

Weitere  Informationen erhalten Sie online unter www.mt-metallhandwerk.de oder telefonisch beim Bundesverband Metall, Telefon: +49 201 89619-21. Preise und Anmeldung

Veröffentlicht unter Metallbau | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Feinwerkmechanik-Kongress 2014 in Nürnberg

Kurzfilm über die Fachzeitschrift DDH DAS DACHDECKER-HANDWERK

DDH DAS DACHDECKER-HANDWERK ist seit über 130 Jahren die führende Fachzeitschrift für das Dachdeckerhandwerk und unterstützt Dachdecker kompetent bei allen Betriebsentscheidungen und Problemstellungen in der täglichen Berufspraxis.

Rund 6.000 Dachdeckerbetriebe haben bereits ein Abonnement und nutzen diesen wichtigen Informationsvorsprung.

Sehen Sie jetzt das komplette Angebot im neuen DDH-Kurzfilm.

Veröffentlicht unter Dachhandwerk | Kommentare deaktiviert für Kurzfilm über die Fachzeitschrift DDH DAS DACHDECKER-HANDWERK

BG Bau: Hitze darf Handwerksunternehmer nicht kalt lassen

Handwerker arbeiten häufig im Freien, auch wenn die Sonne vom Himmel knallt und die Temperaturen steigen: Dann gilt es, sich gegen Hitze und UV-Strahlen zu schützen. Die Redaktion FLIESEN & PLATTEN hat Tipps der BG Bau veröffentlicht, die zeigen, wie Handwerksunternehmer und Mitarbeiter nichts anbrennen lassen.

Arbeiten im Freien - Hitze darf Arbeitnehmer nicht untŠtig und Arbeitgeber nicht kalt lassen

Beim Arbeiten im Freien unbedingt auf ausreichenden Sonnenschutz für den Kopf und die Haut achten. (Foto: BG Bau)

„Unternehmen müssen bei sehr heißen Außentemperaturen entsprechend für ihre im Freien tätigen Mitarbeiter vorsorgen“, erklärt Bernhard Arenz, Präventionsleiter der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) jetzt in Berlin und betont, dass die BG Bau ihren Mitgliedsunternehmen spezielle Beratungen anbietet.

Dosis an UV-Strahlen für viele Handwerker weitaus höher

Eine weitere Gefahr geht von den ultravioletten (UV) Strahlen der Sonne aus. In der Bauwirtschaft sind unter anderem Zimmerer, Dachdecker, Straßenbauer, Maurer und Bauhelfer besonders betroffen. Eine Studie der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) belegt, dass die Dosis an UV-Strahlen von Bauarbeitern fast fünfmal so hoch ist, wie die von Beschäftigten in geschlossenen Räumen. Durch UV-Strahlen kann es zu chronischen Schäden der Netzhaut im Auge und zu einer Linsentrübung (Grauer Star) kommen. In Extremfällen kann eine übermäßige UV-Strahlenbelastung sogar zu Hautkrebs führen. Die Betriebsärzte des Arbeitsmedizinisch-Sicherheitstechnischen Dienstes (ASD der BG BAU) bieten Vorsorgeuntersuchungen an, um krebsverdächtige Veränderungen der Haut rechtzeitig zu erkennen.

zum Artikel

Veröffentlicht unter Dachhandwerk, Fliesen, Hoch- & Tiefbau, Holzbau, Metallbau, Trockenbau | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für BG Bau: Hitze darf Handwerksunternehmer nicht kalt lassen

internationales trockenbau forum Salzburg: Leichtes Bauen und Ausbau

itf_Logo_2014Am 25. und 26. September findet in Salzburg das internationale trockenbau forum 2014 statt. Bereits zum sechsten Mal kommen in diesem Jahr Architekten, Fachplaner, Ausführende, Hersteller, Händler, Investoren und Betreiber zusammen, um sich über Trends und Innovationen im Zukunftsmarkt Trockenbau auszutauschen.

Im Rahmen des zweitägigen Forum berichten und diskutieren Experten über globale Kontexte, nationale und internationale Projekte, Trends, Marktentwicklungen, aktuelle Fragestellungen sowie zukunftsweisende Lösungen.

„Tue dem Kunden Gutes und rede darüber“ – Sabine Hübner, Unternehmensberaterin und „Top-Speaker of the Year 2012“, gibt im Rahmen der diesjährigen Veranstaltung Anregungen und Impulse, wie bestehende Kundenbeziehungen durch exzellenten Kundenservice ausgebaut werden können.

Neu im Programm: Erstmals bietet die moderierte „Werkstatt Trockenbau und Ausbau“ Herstellern die Chance, ihre Produkte und Systemlösungen, deren Leistungsfähigkeit, Produktvorteile und Anwendungsbereiche kurzweilig und prägnant zu präsentieren.

Detaillierte Informationen zu Programm, Anmeldung und Teilnahmegebühr erhalten Sie online unter www.i-t-f.org.

Veröffentlicht unter Architektur, Hoch- & Tiefbau, Trockenbau | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für internationales trockenbau forum Salzburg: Leichtes Bauen und Ausbau

Vertragswerke als Exportgut

01_ZIM_Titel.inddImmobilienbewertung und Rechtsvorschriften: Angelsachsen favorisieren deutsche Standards, gleichzeitig halten angelsächsische Regeln in Deutschland Einzug.

Die Welt der Immobilien ist angelsächsisch geprägt, und doch entwickeln sich auch deutsche Vorschriften zum Exportgut. Diese Wechselbeziehung beleuchtet das Fachmagazin immobilienmanager in seiner aktuellen Ausgabe 6-2014.

Deutsches Exportgut: Bevor eine Bank eine Immobilie finanziert, lässt sie sie bewerten. Die angelsächsischen Verfahren dafür bergen Zerstörungspotenzial, wie sich in der Finanzkrise gezeigt hat. Sie beziehen sich auf Stichtage und verstärken den Zyklus, wenn die Preise stark ansteigen oder fallen. Die deutsche Bewertungspraxis dagegen basiert auf längerfristigen Preisbetrachtungen und wirkt dadurch ausgleichend. Daher gibt es aus Großbritannien wachsendes Interesse an weniger zyklusabhängigen Immobilienbewertungen für die Finanzierung.

Deutsches Importgut: Beim Immobilienrecht dagegen haben sich in Deutschland die angelsächsischen Gepflogenheiten durchgesetzt. Kauf- und Finanzierungsverträge sind stark in ihrem Umfang angewachsen, weil sie wesentlich mehr Einzelheiten regeln als es bisher in Deutschland üblich war. Das hat den Vorteil, dass diese Verträge mit relativ wenigen Änderungen auch in anderen Ländern verwendbar sind. Andererseits
bergen sie die Gefahr gravierender – sprachlich bedingter – Missverständnisse.

Die Juni-Ausgabe von immobilienmanager erhalten Sie online und als Printausgabe. Das eMagazine ist unter www.immobilienmanager.de/immobilienmanager/emagazine.html zu finden, die App für iPhone und iPad gibt es im App-Store.
Die Bestellhotline ereichen Sie unter 0221-5497-169.

Veröffentlicht unter Immobilien | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Vertragswerke als Exportgut

Mercedes-Benz Sprinter für vier Wochen

Die beliebte Nutzfahrzeug-Leseraktion der Redaktion DDH geht in die nächste Runde. Ein Dachdecker wird im Juli 4 Wochen lang einen Mercedes-Benz Sprinter Doppelkabine Pritschenwagen testen. Die Teilnahme ist dabei ganz einfach: Bewerbungsformular ausfüllen und an die Redaktion faxen. Einsendeschluss ist der 28. Juni 2014.

sprinter_leseraktion

Teilnehmen, testen, Urteil abgeben: Vier Wochen lang kann ein Dachdecker den Mercedes-Benz Sprinter fahren. Foto: Mercedes-Benz

Eine Probefahrt auf 4 Wochen ausdehnen, alle Funktionen in der Praxis testen, ein erprobtes Gefühl für Fahrwerk und Durchzugskraft, Stärken und Schwächen bekommen – das kann sich der Nutzfahrzeuginteressent in der Regel abschminken, wenn er seinen Fuhrpark ergänzen möchte oder sogar die Entscheidung über den Betriebstransporter fällt. Alles das bietet jedoch die DDH Leseraktion: 4 Wochen lang, vom 7. Juli bis zum 1. August, kann ein Dachdeckerbetrieb einen Mercedes-Benz Sprinter 316 BlueTEC auf Dachdeckertauglichkeit testen. Das Fahrzeug wird vom Hersteller angeliefert und wieder abgeholt, Sie konzentrieren sich ganz auf das Fahren. Am Ende des Testzeitraums statten Ihnen die Redaktion einen Besuch ab und es wird besprochen, wie sich das Fahrzeug bewährt hat.

Zur Teilnahme

Veröffentlicht unter Dachhandwerk | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Mercedes-Benz Sprinter für vier Wochen

Weltrekord – mehr als 50.000 Pfeifen gebaut!

Bild Weltrekord

Foto: Ignatov Ilya

Die Aktion «Spengler – Beruf mit Pfiff» fand am 5. April in mehrerer Städten und Ortschaften der Schweiz und in über 20 Ländern auf der ganzen Welt statt.

Mehr als 50.000 Pfeifen aus Blech bauten die beteiligten Klempnerinnen und Klempner an ihren Aktionsständen zusammen mit Passanten.

Anlass zum Aktionstag war unter anderem die Nachwuchsförderung. Das Klempnergewerbe will mehr junge Menschen für den attraktiven Beruf begeistern, und das Berufsbild bekannter machen.

zum Artikel

Veröffentlicht unter Dachhandwerk | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Weltrekord – mehr als 50.000 Pfeifen gebaut!

RSS Feed RSS Feed abonnieren